Frage von Harzformer, 62

Wie läuft der drogentest beim Bund ab (Saz3)?

Hi, Ich habe in wenigen Tagen beim Bund den test für die Offizierseignung als RO saz 3. Problem ist, dass ich vor 4 Wochen zuletzt Thc konsumiert habe. Soweit ich weiß wird das über einen urintest organisiert. Ich habe mir bereits eine urinprobe bei nem cleanen Kumpel geholt. Meine Fragen wären, ob man die gefälschte Probe über ein Reagenzglas, was sich dann in meiner Hosentasche befindet, als Probe abgeben kann bzw. Inwiefern der Arzt bei der Probe mir zuschaut. Die Probe ist zwei Tage alt zum Zeitpunkt des Tests. Verfällt Urin bzw ist es nachweisbar, dass die falsche Probe etwas älter ist...Danke. P.S: bitte keine moralaposteln, die mir erzählen wollen, dass ein Kiffen verantwortungslos ist. Gesoffen wird ordentlich beim Bund und ich habe noch nie dienstlich gekifft. Also spart es euch bitte :)

Antwort
von Davidtheanswer, 22

Zweimal die gleiche Frage stellen, schreiben man ist schon beim Bund und weiß nicht wie die Untersuchung abläuft, Drogen... wie soll man so eine Frage Ernst nehmen?

Antwort
von OnkelSchorsch, 32

Gefälschte Urinprobe, Kiffer - du bist ungeeignet für die Offizierslaufbahn.

Halte die Leute dort bitte nicht für dumm, die merken selbstverständlich, dass du versuchst, sie zu verar***en.

Kommentar von Harzformer ,

Hast du mein P.S falsch verstanden?

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Wenn du Fragen stellst, musst du schon mit den Antworten rechnen.
Zudem ist es mir völlig egal, ob du kiffst oder nicht, mach was du willst.
Nur - du bist nicht für die Offizierslaufbahn geeignet, was auch deine obige Reaktion belegt. Deine Betrugsversuche werden auffliegen und das kann dir womöglich echten Ärger einbringen.

Kommentar von Harzformer ,

Klar kannst du antworten, was du willst. Nur hatte ich darum gebeten, dass diese Herangehensweise für mich irrelevant ist. alleine deshalb schon, weil mich dieser Ansatz, dass jeder Kiffer für alles ungeeignet sei, einfach stört. Im Delirium tremens ist man ja augenscheinlich mehr wehrtauglich.Zumal ich nicht dauerhaft konsumiere, maximal gelegentlich.

Gesetze sind keine objektiven Annahmen, sondern nur Interessensvertretungen.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Gesetze sind keine objektiven Annahmen, sondern nur Interessensvertretungen.

Auch diese Aussage beweist, dass du für die Offizierslaufbahn vollkommen ungeeignet bist.

Kommentar von Harzformer ,

Habe meine Eignung erhalten. Ich konnte offen und ehrlich über meinen Konsum im psychologischen Gespräch mit den zwei zivilen Psychologen bzw der einen bw-offizierin (hptm) reden, die waren da nicht nachtragend aber sie wollten meine Beweggründe wissen.

Wurde zwar als T4 eingestuft,weil ich meine echtes Urin abgegeben hatte, aber geeignet laut Psychologen trotzdem. Muss in nem halben Jahr, laut Frist nur nochmal dahin, um wehrtauglich erklärt zu werden. Dann könnte ich eingeplant werden, bzw. Safe Warteliste 

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Du bist also wie erwartet wehruntauglich. Man gibt dir aber eine Chance, es später erneut zu versuchen.

Und: Du hast nicht den angekündigten Betrugsversuch mit falschem Urin versucht. Das war eine vernünftige Entscheidung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten