Frage von elli0207, 46

Wie läuft das wenn ich einen gekündigten Bankkredit habe bis zur Versteigerung?

Ich bin geschieden. Mir gehört ein Hälfte der gemeinsamen Immobilie in der ich noch mit den gemeinsamen Kindern wohne. Mein Ex hat Insolvenz angemeldet darauf hin hat die Bank den Kredit gekündigt. Bis jetzt hab ich immer noch um das Haus gekämpft. Wollte ineiner Teilungsversteigerung seine Hälfte erwerben. Mit der Bank ist im Moment eine Vereinbarung getroffen dass ich die Raten weiter zahle. Was passiert jetzt wenn ich in eine Wohnung ziehe und alles dem Insolvenzverwalter überlasse? Er wills verkaufen. Aber was ist bis dahin. Muss ich weiter an die Bank zahlen obwohl ich keinen Kredit dort hab? Dad dauert ja alles lange.

Antwort
von lesterb42, 13

Wenn der Kredit gekündigt ist, musst du nicht mehr zahlen. Bis das Haus versteigert ist, kannst du dort auch kostenlos wohnen bleiben. Du solltest dich nur um eine neue Wohnung bemühen, damit du nach der Versteigerung zeitnah ausziehen kannst. Das ist für alle Beteiligten das einfachste.

Antwort
von Odenwald69, 24

ich wurde damit zu einem Rechtsanwalt gehen und mich beraten lassen. Ohne einblick in die Verträge bringt das hier nix.

Eigentlich zahlst du dann den Kredit für die Katz (mein dafürhalten) da du garnicht der Kredit nehmer bist.

Antwort
von Feurigel1, 11

Nicht weiter zahlen. Kein Mensch zahlt fremden Kredit. Erwerb in der Teilungsversteigerung durch dich selbst ist eher problematisch, da die Grundschulden weiter haften. Ich denke mal in der Grundschuld haftest du auch persönlich. Der Verkauf durch den Insoverwalter? Musst mal mit ihm reden. Es stellt sich die Frage, was für dich dabei rausspringt. Was bekommst du für deine Hälfte? Am geschicktesten wäre ein Erwerb in der Versteigerung durch einen Dritten aus Familie und du verzichtest auf die Zuteilung aus dem Erlös. Dann zählt das Familienmitglied faktisch nur die Hälfte.  Schuzgemeinschaft für Bank und Sparkassenkunden eV dafür Spezialist H Schindler anrufen googeln

Antwort
von waldschrat69, 10

Warum solltest Du weiter den Kredit bezahlen, wenn das Haus sowieso versteigert/verkauft wird? Spare Dir das Geld und fahre davon lieber in Urlaub.

Du kannst auch in dem Haus ohne Zahlung weiterhin wohnen bleiben; spart Dir noch mehr Geld. Sogar wenn es versteigert ist (und Du gute Nerven hast) kannst Du lange, lange Zeit (wenn Du es geschickt anstellt) Jahre (manchmal für immer) weiter wohnen bleiben, spart nochmal unheimlich Geld;-)...in der ganzen Zeit zahlst du natürlich nichts, was viel Geld spart ;-))

Einen Anwalt brauchst Du nicht. Bringt nichts und kostet viel.Fahre lieber von dem Geld in Urlaub.

Kommentar von Amtsschimmel25 ,

Was ist den das für eine bescheuerte Antwort. Das einzige was sinnvoll war, ist der erste Satz.

1. Für ein Haus, welches in die ZVG geht, wir bei dieser Konstellation meistens durch die Gläubigerbank oder durch den Insolvenzverwalter parallel zur ZVG auch die Zwangsverwaltung beantragt und auch angeordnet. Der Zwangsverwalter wird bei Eigennutzung in dieser Fallkonstellation  eine Nutzungsentschädigung für den hälftigen Anteil der Frau durchsetzen (defacto also eine Mietzahlung).

2. Wenn es erfolgreich versteiget wird, hat der Erwerber mit dem Zuschlagsbeschluß einen rechtskräftigen Räumungstitel, da es sich hier nicht um ein Mietverhältnis, sondern um eine Eigennutzung  der ehemaligen Eigentümer handelt. Durch diesen Titel hat der Erwerber zum einen den Anspruch auf Nutzungsentschädigung bis zum Auszug des Alteigentümers und zum Anderen kann er sofort den Gerichtsvollzieher mit der Zwangsräumung beauftragen, wenn der Alteigentümer nach Fristsetzung nicht das Haus räumt.

Das was du vorschlägst ist schon an der Grenze zur Anstiftung zum Betrug. Also lieber ein wenig vorsichtiger sein.

Kommentar von waldschrat69 ,

Du solltest Deine Agressivität mehr im Griff behalten und nicht Dein Halbwissen verbreiten und die Leute verunsichern. Also lieber ruhig sein und fein "Männchen machen". Vorsichtig musst Du sein.

Zwangsverwalter kann man vergraulen (mit den richtigen Fachleuten an der Seite). Das andere ist genau so wie ich schrieb.

Antwort
von DieMoneypenny, 16

Wenn Du nicht der Kreditnehmer bist, wird der IV einen Zwangsverwalter einsetzen, der sich darum kümmert, bis das Haus versteigert ist. Wenn Du den Kredit nicht übernehmen kannst, sind Deine Zahlungen für die Katz. Oder stehst Du doch mit im Kreditvertrag? Oder warum zahlst Du gerade Raten für einen Kredit, der bereits fällig gestellt ist? Verstehe ich noch nicht so ganz...

Kommentar von lesterb42 ,

Zwangsverwaltungen sind bei selbstgenutzten Immobilien eher selten. Wo liegt da der Sinn?

Kommentar von Amtsschimmel25 ,

falsch, dass ist in Verbindung mit der INSO und der ZVG sogar recht häufig.

Kommentar von DieMoneypenny ,

Zitat: Was wenn ich alles dem IV überlasse...was wenn ich ausziehe...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten