Frage von LuigiFan, 89

Wie läuft das mit dem weiblichen Wachstum der Brüste?

Es ist ja unterschiedlich ab welchen Alter man Brüste kriegt oder größere Brüste kriegt.Aber warum ist das denn eigentlich so unterschiedlich? Gibt es dafür eine Erklärung? Ich sehe z.b es oft unterschiedlich bei Teenagern, oft dass dünne fast keine Brüste oder kleine haben,dass dicke sehr große Brüste haben und es welche gibt die "normal" sind und Brüste haben.Warum ist dass so? Gibt es auch Fälle in denen die Brüste gar nicht mehr wachsen auch wenn man erwachsen ist?

Antwort
von Muckula, 16

Hallo,

das ist vor allem genetisch und hormonell bedingt.

Die genetische Veranlagung legt die Grundinformation fest, wie groß die Brüste werden und wie sie geformt sind.
Wann das Wachstum einsetzt, ist hormonell bedingt wie die anderen "Symptome" der Pubertät, das ist unter anderem gewichtsabhängig, aber auch genetisch bedingt.

Die Busen beinhalten Fettgewebe. Mit einem hohen Gesamtfettanteil im Körper (wie bei dicken Frauen) nimmt daher meist auch das Brustvolumen zu. Es gibt auch einige wenige Frauen mit extrem kleinen oder "unterentwickelten" Brüsten, die nie einen großen Busen bekommen. Die meisten Frauen bekommen aber früher oder später zumindest kleine Brüste.

Kommentar von LuigiFan ,

Vielen Dank für die ganzen interessanten Informationen :)

Und ich hab mal noch eine Frage.Ich habe eine Freundin (Keine feste Freundin) die ganz kleine und fast gar keine Brüste hat (Also es sieht so aus als wenn sie gar keine hätte).Sie hat mir mal erzählt sie wurde irgendwie zu früh geboren und deswegen ist sie klein und hat sehr kleine Brüste.Kann das dadurch sein? Und werden ihre Brüste so bleiben oder noch später wachsen?

Kommentar von Muckula ,

Kleine Mädchen kommt oft ein wenig später in die Pubertät. Und ja, natürlich können ihre Brüste noch wachsen, bis sie "ausgewachsen" ist, also mit ca. 18-20. Aber es gibt natürlich auch Frauen, die einfach nur kleinen Busen haben.

Antwort
von Pangaea, 44

Es ist eigentlich ganz einfach: Zu Beginn der Pubertät fangen die Milchdrüsen an, sich zu entwickeln. Die sollen Milch machen können, wenn das Mädchen später ein Kind bekommt, also müssen sie genügend entwickelt sein, wenn die erste Regel anzeigt, dass der Körper jetzt bereit ist für eine Schwangerschaft.

Die erste Regel kommt etwa zwei bis 2 1/2 Jahre nach Beginn der Brustentwicklung, bei manchen Mädchen dauert es auch etwas länger.

Aber zu diesem Zeitpunkt ist die Entwicklung zum fraulichen Körper noch nicht völlig abgeschlossen, das Mädchen wird noch die nächsten zwei Jahre ein bisschen wachsen (obwohl der große Wachstumsschub vor der ersten Regel kommt), und sich "ausfüllen".

Insgesamt dauert es von Beginn der Brustentwicklung an etwa 5 Jahre, bis die Brust ihre Erwachsenengröße erreicht hat. Wie groß die Brust wird, ist Veranlagung.

Aber die Größe hängt vom Fettgewebe ab und nicht von der Größe der Milchdrüse. Die Milchdrüse ist immer funktionsfähig. Frauen mit kleinen Brüsten können genauso erfolgreich stillen wie Frauen mit großen Brüsten. Wenn du mir nicht glaubst, frag ein Baby ;-)

Kommentar von LuigiFan ,

Vielen Dank für die ganzen interessanten Informationen :)

Und ich hab mal noch eine Frage.Ich habe eine Freundin (Keine feste Freundin) die ganz kleine und fast gar keine Brüste hat (Also es sieht so aus als wenn sie gar keine hätte).Sie hat mir mal erzählt sie wurde irgendwie zu früh geboren und deswegen ist sie klein und hat sehr kleine Brüste.Kann das dadurch sein? Und werden ihre Brüste so bleiben oder noch später wachsen?

Kommentar von Pangaea ,

Das kann ich nicht sagen, ohne sie zu kennen. Manche Frauen haben sehr kleine Brüste (= wenig Fettgewebe an der Brust). Ob das so bleibt oder ob sie noch wachsen, hängt davon ab, wieviel Zeit seit Beginn des Brustwachstums vergangen ist.

Wie gesagt, die Brüste haben etwa 5 Jahre nach Beginn des Brustwachstums ihre Erwachsenengröße erreicht.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Wachstum & wachsen, 5

Hallo!

Aber warum ist das denn eigentlich so unterschiedlich?

Weil da neben der Genetik auch das Körpergewicht mit spielt. Die Brust hat eben einen hohen Fettgehalt. 

Bei manchen Marathonläuferinnen - kenne welche - ist das fast ein Busen Jo-Jo. Schau sie Dir im Ziel an und Du wirst kaum Busen sehen. Aus trainiert mit wenig Gewicht. Pausieren sie oder setzen durch Verletzungen bedingt aus so haben sie mit mehr Gewicht oft wieder eine ganz normale Brust. 

Bis zum nächsten Marathon... Alles Gute.

Antwort
von djkskeb139, 33

Das dünne Leute weniger Brüste haben liegt daran das sie halt weniger Fett haben, dafür hängen die Brüste wenigens nicht

Bei dicken Leuten die große Brüste haben, da hängen die Brüste meist da dort halt fast alles nur Fett ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community