Frage von HamiltonJR, 22

Wie läuft das eigentlich bei Spannungsververvielfacherschaltungen wie der Delon-Schaltung mit der Strombegrenzung?

Also die Schaltung selbst geht dann als Innenwiderstand in die neue Spannungsquelle ein, aber ist das nicht letztendlich viel zu wenig um den Strom so zu begrenzen, dass am Ende nicht mehr Leistung zur Verfügung steht?^^

Antwort
von newcomer, 17

da die Leistung von den Kondensatoren sprich Kapazität der Vervielfacherschaltung begrenzt wird kannste dir Strombegrenzung sparen

Antwort
von Thor1889, 12

Es gibt etwas, das nennt sich Energieerhaltungssatz und daraus lässt sich das Gesetz der Leistungsinvarianz herleiten

Einfach ausgedrückt: Ich bekomme allerhöchstens (ohne Verluste) nur soviel Leistung heraus wie ich in ein System hinein stecke

Ich hoffe du verstehst ;)

Kommentar von HamiltonJR ,

ja, das weiß ich..  meine Frage war, wo der Rest hängen bleibt

Antwort
von kuku27, 5

Der Strom wird nicht extra begrenzt sondern begrenzt sich selbst. 

Stell dir vor du hast einen großen See mit 1Meter Tiefe, dann hast nur den Druck von einem Meter. Baust nun jeden Meter wieder ein Kleines Becken darüber dann wird der Druck bis unten jeweils um einen Meter höher.

Nun förderst mit großen Kübeln die sich auf und ab bewegen das Wasser vom See nach oben, Meterweise. 

Du hast nun eventuell ein vielfaches an Druck, aber die Dauerleistung  kann nicht höher sein als das was du nach oben transportierst, sonst werden nacheinander die kleinen Pools wieder leer. Was anderes ist die Kurzzeitleistung, die kann auch ein vielfaches sein. Du kannst einem Blitzgerät zuhören wie es nach oben schaufelt (oder kübelt?) und wenn er nicht mehr pfeift ist er bereit für einen Blitz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten