Frage von GONNIEG, 113

Wie läuft das ab, wenn ich eine Website erstellen will?

Kostet es dann mehr, wenn auf der Website viel Inhalt ist? Und wenn ja, wie wird das dann gemeßen und wieviel mehr kostet es dann so ungefähr?

Expertenantwort
von SYSCrashTV, Community-Experte für Computer & Internet, 36

An sich ist das Unterschiedlich. Ich persönlich nutze einen vorhandenen Server bei mir Zuhause wo die Website läuft. Die Domain, also den "Namen", unter der du die Seite erreichst habe ich mir gemietet, was mich ca. 2€ im Jahr kostet.

Solltest du keinen Server haben musst du ein komplettes Paket mieten. Hier wird eigentlich nur in Funktionen und Speicher unterteilt. So bekommst du auf einem Anbieter-Server einen bestimmten Speicherplatz zugewiesen, wo du dann deine Seite platzieren kannst. Je nachdem wie viel Speicherplatz du brauchst und ob du "Zusatzfunktionen" wie E-Mail-Empfang auf der Seite haben willst entsteht dann eine monatliche Gebühr. Auch für Seiteneditoren nehmen einige Seiten gebühren.

Antwort
von triopasi, 80

Eime ganz einfache Website bekommst du kostenlos. Wenn du viel Speicher benötigst, musst du dir für vllt 4€/Monat n bezahltes Webhosting kaufen. Wenn du ne eigene Domain willst, musst du mit grob 5-15€/Jahr zusätzlich rechnen (je nachdem was du willst)

Kommentar von GONNIEG ,

Wieviel kostet ungefähr so eine Website wie gutefrage.net?

Kommentar von kingbongo ,

Einige Millionen 

Kommentar von fluffiknuffi2 ,

Wieviel kostet ungefähr so eine Website wie gutefrage.net?

Was das Hosting angeht: Egal. Es gilt bei "normalen" Websiten (die nicht irgendwas ausgesprochen rechenintensives tun) immer: Egal wieviel User kommen, das erhöht zwar die Anforderungen an die Server aber im gleichen oder eher noch höherem Maße auch die Einnahmen und sei es indem man die Website mit Werbung vollklatscht. Das ist also nicht das Problem. 

Das Problem ist eher, dass du natürlich dir nicht am Anfang gleich ein halbes Rechenzentrum anmieten möchtest. Du möchtest Überkapazitäten vermeiden. Also empfiehlt es sich auf flexibles Hosting zu setzen das klein anfangen und dann problemlos mit der Website mitwachsen kann. 

Wobei es meist so ist, dass man eine durchaus große Zahl an Nutzern mit wenig Ressourcen handeln kann. Heißt: Du holst dir irgend ein zwar nicht spottbilliges aber auch nicht riesengroßes Hosting-Paket und kannst dann in alle Ruhe erst mal Monate- oder Jahrelang damit arbeiten bis deine Besucherzahlen so hoch sind, dass du mehr investieren musst.

In der Praxis ist es aber statistisch gesehen so, dass deine Website nie so groß werden wird, dass du dir ernsthafte Gedanken über Serverkosten wirst machen müssen.

Kommentar von triopasi ,

Naja, sowas kannste auf jedem Webhost hosten, mehr kostets wenn du mehr Server brauchst weil du viele Nutzer hast. Vorausgesetzt du willst das nicht von ner Firma programmieren lassen, das ist teuer.

Kommentar von GONNIEG ,

Also kostet es hier mehr Geld umso mehr Beiträge hier sind?

Kommentar von triopasi ,

Ne, aber ne Website für täglich 1000 User reicht halt n Normaler Webspace.GF hat täglich denk ich mal mehrere 100.000 Benutzer, da reicht ein einfacher Webspace nichtmehr! Jeder Beitrag kostet jetzt nicht "5Cent extra", und auch nicht jeder Benutzer, aber die Größenordnung macht nen Preisunterscheid (von 100/1000 auf 100.000 Benutzer ;) ).

Kommentar von SYSCrashTV ,

Auch verwendet Gutefrage.net nicht nur eine einfache Text-Seite sondern auch eine Forensoftware, welche auch noch extra kosten.

Kommentar von triopasi ,

Naja, ich denk das teuerste ist die Seite selbst (programmiertechnisch), hab kA ob GF eigene Leute hat oder ob das alles von ner externen Firma ist, denke aber externe Firma.

Kommentar von kingbongo ,

Sicherlich viele interne sowie externe Mitarbeiter sind hierdran beteiligt 

Kommentar von kingbongo ,

Also kostet es hier mehr Geld umso mehr Beiträge hier sind?

Das kann man schon so sagen, je mehr Beiträge, desto mehr Benutzer. Damit der Traffic, der hier verusacht wird, vernünftig abgewickelt werden kann müssen die Kapazitäten entsprechend aufgebaut werden. Hardware, RAM, Bandbreit, Software, etc... alles ständig Optimieren,... kostet alles richtig Asche.

Antwort
von Kiboman, 61

also es läuft so ab.

wir trennen das jetzt in 2 bereiche auf.

----------------

das hosting:

nur zum testen auf dem eigenen rechner kann man sich ein webserver installieren z.b. Xampp.

für einem dauerhaften online aufritt sollte man etwas mieten.

das fängt bei kleinen hostings für 3€ im monat an und hört bei einem server park auf.

in diesen hostings ist meist eine oder 2 domains inkl. (.de, .net usw)

eine weitere domain die zusätzlich gebucht werden kosten geld. .de liegt meist bei ca 12€ im jahr.

-------------------

die website:

wenn man selber entwickelt kostet das im grunde nichts.

es gibt fertige websites und CMS, foren ect. Ein grossteil kann kostenlos runter geladen und genutzt werden.

sollte die website kommerziell genutzt werden sind unter umständen lizenzgebühren fur das cms ect. Fällig

darauf muss man natürlich achten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community