Frage von aprilseventh, 21

Wie läuft das mit dem Familienbeitrag beim Beitragsservice (ehemaligen. GEZ)?

Hallo,

Meine Eltern haben ein hübsches Haus und sortiert gibt es zwei Stockwerke. Im Erdgeschoss leben meine Eltern und im ersten Stock könnten mein Freund und ich uns breit machen. Nun frage ich mich, wie das definiert ist? Im Prinzip wohne ich bei meinen Eltern, es ist im oberen Stockwerk auch keine richtige Haustüre... Also, zahlen wir dann einmal oder zweimal die Rundfunkgebühr.

Auf der Website der Rundfunkgebühren fand ich da nicht viel hilfreiches, was denn die "Wohnung" genauer definieren würde, auch der Teil der Wohngemeinschaft ist nicht so recht definiert.

Wenn wir also sagen, wir sind eine Wohngemeinschaft, zahlen wir nur einmal den Beitrag? Kontrolliert sowas überhaupt jemand?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gorbi210, 15

Es kommt nur darauf an, ob ihr mit deinen Eltern in einer Wohnung lebt. Da das mangels einer abgeschlossenen Wohnung deiner Eltern offensichtlich der Fall ist, reicht es, wenn deine Eltern zahlen. Ihr müsst Euch also nicht selbst anmelden. Wenn Ihr vom Beitragsservice angeschrieben werdet, müsst ihr nur den Namen des Elternteils, der gemeldet ist und dessen Beitragsnummer angeben. Dann seid ihr außen vor.

Antwort
von wilees, 10

Pro Haushalt ein Beitrag. Ihr habe keine abgeschlossene Wohnung - damit ein gemeinsames Haus - eine Wohngemeinschaft. Und da muß auch nur einer zahlen.

Antwort
von Laury95, 8

Das wird eigentlich gar nicht kontrolliert. Gebt einfach die Beitragsnummer deiner Eltern an und dann werden die auch nicht weiter nachfragen

Antwort
von phantasma1, 8

ihr wohnt in einem haushalt, also reicht es wenn deine eltern den beitrag zahlen. gib die beitragsnummer deiner eltern an und bitte um abmeldung ab anmeldung, wenn du schon immer bei deinen eltern wohnst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community