Wie lässt sich unser Kater wieder streicheln?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ihr behandelt eure katze wie einen gebrauchsgegenstand- wenn man die katze richtig bedient, soll sie auch richtig funktionieren.

eine katze ist aber kein gegenstand, die liebe auf knopfdruck spenden.

vor allem, wenn sie nur so reagieren kann, wie ihr das möglich ist. sie ist ein tier- die katze weiss doch nicht, was ihr euch an liebensbezeigungen von ihr vorgestellt habt. sie kapiert gar nicht, was ihr wollt, und wird es nie kapieren.

ihr müsst euch alle mehr damit beschäftigen, wie katzen sind- lest viel über katzenverhalten und wie katzen spielen. dann könnt ihr verstehen, wann eine katze nicht angefasst werden möchte/ wie man besser nicht mit einer katze spielt- und erspart euch kratzer.

und dann überlegt euch, ob ihr akzeptieren könnt, dass eine katze vielleicht nur sehr dezent ihre liebe zeigt z.b. indem sie auf ihrem schoß schläft- sich darüber hinaus aber wenig anfassen lässt. denn katzen sind unterschiedlich anhänglich.

http://www.katzenkitten.com/katzensprache-katzenverhalten/

http://www.pfotenschatz.de/katze-beisst-und-kratzt-beim-spielen-katzen-spielverhalten-tipps.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geht mal zum tierarzt mit ihm und shildert eure lage, die werden euch sagen was zu tun ist:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
06.03.2016, 21:57

Was hat der Tierarzt damit zu tun, dass das Tier nicht artgerecht gehalten wird, zu früh von der Mutter weg kam und deswegen Verhaltensstörungen an den Tag legt? Das Tier hat keine körperlichen Probleme, sondern seelische. Wenn schon, dann wäre ein Tierpsychologe der bessere Ansprechpartner, aber der erzählt dir auch nichts anderes, wie das, was ich in meiner Antwort geschrieben habe.

1

Wenn der Kater nicht gestreichelt werden will? Dann streichelt man den Kater eben nicht!

Wir haben hier auch einen Kater. Ein munterer, neugieriger Kerl, der gerne durch die Gegend tobt und spielt. Streicheln und kuscheln ist aber so gar nicht sein Ding. So what!

Ein (Haus)Tier ist doch keine Maschine zur Befriedigung menschlicher Bedürfnisse, sondern ein Lebewesen mit eigener Persönlichkeit, die es zu respektieren gilt. 

Oder tauscht Ihr Eure anderen Familienmitglieder auch um, wenn sie nicht in allen Punkten Eure Erwartungen erfüllen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist er schon kastriert? Wenn nicht, wird es Zeit! Dann wird er von alleine ruhiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?