Frage von caramelswirl, 92

Wie lässt sich dieses Gefühl erklären?

Hey Leute, ich hab da mal eie Frage, die vielleicht bei machen auf Unverständnis stoßen wird. Ich kann das Thema selbst selbst nicht richtig ernst nehmen, weil ich solche Sachen normalerweise albern finde.

Zurzeit schreibe ich sehr viel mit einem Jungen aus meiner Jahrgangsstufe. Ich bin erst dieses Jahr auf die neue Schule gewechselt. Seitdem wir schreiben und auch öfters mal miteinander reden, merke ich, dass er oft versucht mich zu imponieren (so schätze ich das jedenfalls so ein). Er ist echt ein netter Typ und ich kann mit ihm komischerweise über alles reden ohne dass er einen auf Macker macht oder so. xD Er hat mich auch einige Male gefragt, ob wir was zusammen unternehmen wollen, ich hatte aber bis letzter Woche immer abgesagt, weil ich einfach kein Interesse hatte. Und hier liegt mein Problem: Was ich in meiner Vergangenheit schon vorher gemerkt habe, ist, dass wenn es nur irgendwelche Anzeichen von der anderen Partei gibt, dass dieser vielleicht Interesse für mich zeigen könnte, schalte ich immer auf Durchzug, versuche ich den Kontakt abzubrechen und hab' dann immer so ein Gefühl, Abstand halten zu wollen. Na klar fühle ich mich geschmeichelt, aber dieses andere Gefühl dominiert irgendwie.

Jetzt hat er mich aber letztens vor der SChule abgefangen und wir haben doch was gemeinsam unternommen. Und so weit ging es bei mir eigentlich noch nie... Ich hab' gemerkt, dass es total Spaß macht und auch im Nachhinein war ich viel offener. Jetzt hab' ich aber plötzlich schon wieder dieses Gefühl, auf Abstand gehen zu müssen...

Kennt das vielleicht jemand? Stimmt mit mir irgendetwas nicht?

Vielen Dank schonmal und noch schöne Feiertage. :) ~ caramelswirl

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anonyyyy, 32

Hey:)
Ja das Jäger Prinzip! :D eigentlich ist das ja mehr bekannt für Männer aber bei Frauen ist das auf jeden Fall auch da:D d.h. wenn du etwas nicht direkt haben kannst ist es Interessant, während wenn dir etwas praktisch in den Schoß fällt einfach viel unattraktiver wirkt. Das ist aber von der Evolution her in uns verankert das hat so gut wie jeder.
Ich hatte das sogar lange noch bei meinem Freund. Was du da beschreibst hatten wir in der kennenlernphase extrem. Er hat sich wirklicj ins Zeug gelegt und das hat mich abgeturnt sodass ich ihn eigentlich gar nicht wollte...sobald er sich dann aber nicht wie immer alle 2 Tage gemeldet hatte oder in der schule nicht wie immer Blicke zugeworfen hat oder was mit andern Mädchen gemacht hat War schlagartig das Interesse wieder da und dann fing von vorne an:D
Naja als wir dann zusammen waren was am schlimmsten denn da hatte ich so ne Art Torschuss Panik und War schon fast am schlussmacjen weil ich dachte ich will ihn doch nicht..mit der zeit hat sich das aber gelegt denn dann Hab ich ihn besser knnengelent und gemerkt dass er genau das is was ich brauche :)
Ab und zu kam das Gefühl noch mal ganz schwach auf aber mittlerweile ist es komplett weg...also lass dich einfach mal auf was ein, denn es kann was wirklich schönes draus werden:)

Antwort
von LucyRainbow, 34

Hey :) Glaub mir, du bist nicht alleine!

Sobald ich merke, dass irgend ein Junge mehr will als nur Freundschaft habe ich sofort keine Lust mehr mich mit dieser Person zu treffen. Viele können das nicht verstehen, da ja "Beziehungen das tollste auf der Welt" sind. Ich sehe das anders. In meinem Alter (15) brauch man, meiner Meinung nach noch keine Beziehung. Ich seh das so: Wenn mal ein Junge in mein Leben kommt, bei dem ich diese Angst nicht empfinde, könnte er der Richtige sein und wenn nicht ist das einfach so.

ABER: Wichtig ist auf jeden Fall, dass du ihm sagst, dass du nicht mehr als nur eine Freundschaft willst. Ich habe schon oft den Fehler gemacht, es erst zu sagen wenn der Junge schon verliebt war... :/

Antwort
von Fuifu, 44

Vielleicht kannst du dich besser damit zusammensetzen wenn du was mit ihm machst. In der Realität und nicht Virtuell.

Versuch vielleicht noch einmal was mit ihm zu machen, rein freundschaftlich und achte ganz besonders dann auf deine Gefühle. Frage dich dann nach dem Treffen nochmal wie du dich jetzt fühlst.

Sowas kann schon echt verwirrend sein und manchmal muss man es glaube ich einfach konfrontieren.

Antwort
von elamydear, 32

Vielleicht musst du dich erstmal daran gewöhnen. Du meinst ja, dass es Spaß gemacht hat, also ist nichts schlimmes passiert und würdest du das nicht noch mal erleben wollen. Sag einfach "ja", wenn du gefragt wirst und ignoriere dieses Gefühl.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community