Frage von laooola, 76

Wie lässt sich diese Art "Beziehung" definieren?

Zwischen einem Freund und mir hat sich etwas ergeben. Zu dem Zeitpunkt haben wir uns gut verstanden, waren aber keine super engen Freunde. Nun läuft das Ganze schon seit bald 3 Monaten. Wir haben immer mal wieder was miteinander, unternehmen viel privat zusammen, oft übernachtet der eine beim anderen etc... Allerdings bezeichnet er uns als Freunde, ich weiß auch, dass er Schwierigkeiten hat, sich zu binden. Nichtsdestotrotz sehe ich eine Entwicklung bei uns, auch unseren Freunden fällt es auf... Kann denn aus so einer "Beziehung" was Ernstes entstehen? Als wir es nach dem 1. Mal vor 3 Monaten angesprochen haben, meinte er, er könnte das eine Mal vergessen und in Zukunft müsste man eben mal sehen. Wie steht ihr dazu, ganz objektiv betrachtet?

Antwort
von konstanze85, 19

Sicher kann aus sowas was Ernstes werden, aber es kommt hier aus meiner Sicht auf die Dauer des Ganzen an. Da ist ganz entscheidend.  Wenn sich der Mann nach einem Vierteljahr immer noch nicht verliebt hat und mit der Frau zusammen sein will, also echt, dann kann man es knicken. Das bleibt eine Bettgeschichte bzw. F+, bis er sich in eine andere verknallt hat.

Antwort
von nil101, 39

Er muss das wollen klar kann es was ernstes werden aber anscheinend bist du ihn unwichtig sonst würde er euch nicht als einfach Freunde bezeichnen... mach ihn am besten eifersüchtig u guck wie er reagiert

Kommentar von kwaiii ,

Sie hat gesagt er hat probleme sich zu binden,also heißt das nicht,dass sie ihm unwichtig ist.

Kommentar von nil101 ,

Ach, das kann man so umdrehen wie man will... auch sprüche wie.. es liegt nicht an dir.. usw also ich finde ein MANN sollte um ein Mädchen kämpfen um ihre Liebe u nicht sex mit ihr haben u abwarten wann eine neue kommt

Kommentar von konstanze85 ,

Sehe ich auch so. Diese Dinge werden gern vorgeschoben. Er hat angeblich Bindungsangst, aber den Sex kann er mitnehmen, ja? Da sind typische Aussagen, genauso wie: Lass uns Freunde bleiben, es liegt nicht an Dir, sondern an mir usw. usf.

Wer sich nach einem Vierteljahr nicht verknallt hat und das Mädel will, da kann man es vergessen

Kommentar von laooola ,

hmm...also ich weiß von vorigen Geschichten, dass er schon öfter Probleme mit Binden hatte. Allerdings sehe ich kaum noch einen Unterschied zu einer Beziehung im Moment, mal abgesehen davon, dass wir nichts in der Öffentlichkeit austragen und uns auch nicht jedes mal küssen oder was haben, wenn wir uns sehen 

Kommentar von laooola ,

Ich habe mich bislang allerdings auch nicht geäußert und gesagt, dass ich eine Beziehung möchte. 

Antwort
von eggenberg1, 17

der mann / junge  ist  noch total unreif , mag  sich eigentlich nicht  binden ,mag sich  vor allem nicht eingestehen , dass er bereits  gebunden ist--darum  der ausdruck  "wir sind nur  freunde-"-so  kann er   er sich jeder zeit  rausreden -wenns mal hart auf  hart kommen sllte  von deiner seite.

ganz ehrlich--?  schick ihn noch  für mindestens 5 jahre auf  die grüne wiese  sich austoben und  vor allem beziehung lernen -- mir  wäre sowas   zu wenig beziehung, die  du ja offensichtlich möchtest--

du kannst dich natürlich seinem empfinden  anpassen -- ihr  seid ja zusammen, ihr unternehmt ja auch  viel zusammen  ,also  alles oki doki --  wenn dir  es reicht,  dass er sich  nicht zu euere  bestehenden beziehung bekennt--  dann laß es so wies ist . keine höhen , keine tiefen,   eben  LAU !

Antwort
von NiemalsNie, 37

Für mich klingt das schon nach einer sehr engen Beziehung, nur das dein Freund sehr dolle Schwierigkeiten hat, sich damit abzufinden (was du ja schon selber erkannt hast).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community