Frage von Lilo321, 82

Wie kündige ich meinen Ausbildungsvertrag, kann man die Kündigung per Post abschicken?

Ich möchte meine Ausbildung kündigen, weil es einfach kein Spaß macht. Bloß wie schreib ich die am besten? Welche Form ? Und kann man die auch per Post schicken? Ich fing am 01.09.15 meine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau an, im Netto Marken-Discount. Möchte jetzt allerdings aufhören und woanders anfangen. Ich bin noch keine 18. Hab auch logischer weise keine Erfahrungen damit, deswegen würde ich mich auf ein paar Antworten freuen :) Vielen dank im Voraus.

Antwort
von DarthMario72, 27

Bloß wie schreib ich die am besten?

"Hiermit kündige ich meinen Ausbildungsvertrag zum xx.xx.xxxx."

Welche Form ?

Schriftlich mit eigenhändiger Unterschrift. Mündlich, per Fax oder Email ist unwirksam.

Und kann man die auch per Post schicken? 

Du kannst sie per Post schicken (am besten Einwurf-Einschreiben), persönlich abgeben und den Empfang quittieren lassen. Aber du kannst nicht von heute auf morgen aufhören, du hast eine Kündigungsfrist von vier Wochen einzuhalten. Ist dir das zu lang, musst du versuchen, dich mit deinem AG auf einen Aufhebungsvertrag zu einigen.

Ich bin noch keine 18

Dann muss die Kündigung von deinen Eltern mit unterschrieben werden.

Antwort
von anitari, 39

Wie?

In Schriftform. Heißt auf Papier und mit eigenhändiger Unterschrift.

Man kann die Kündigung per Post schicken, persönlich in den Briefkasten einwerfen, von einem Boten überbringen lassen, unter der Tür durch schieben oder per Brieftaube zustellen lassen.

Hauptsache man kann den fristgerechten Zugang im E-Fall nachweisen.

Nur ein sollte man nicht tun, die Kündigung per Einschreiben + Rückschein versenden. Wenn dann per Einwurfeinschreiben.

Antwort
von SiViHa72, 42

Kündigung kannst Du natürlich per Post schicken, bitte als Einschreiben!

Und achte darauf, welche Fristen Du hast. Die stehen im Vertrag.

Da Du noch keine 18 bist, was sagen denn Deine Eltern?

Kommentar von Lilo321 ,

Ich habe mit meinen Eltern kein wirklich gutes Verhältnis.

Antwort
von turnmami, 33

Hast du denn schon eine neue Ausbildungsstelle?

Wenn nicht, dann warte mit der Kündigung!!

Kommentar von Lilo321 ,

Ja, ich habe etwas für danach.

Kommentar von turnmami ,

Dann kündige schriftlich per Post unter Beachtung deiner Kündigungsfristen

Antwort
von 1996SW, 33

Also wenn du da kündigst darfst du deine Ausbildung nicht als Einzelhandelskauffrau woanders fortsetzen. In einem anderen Beruf in einer anderen Firma ist das ok. Aber nicht mit dem selben Beruf!

Zur Form: die kannst du per Post schicken. Allerdings kann dein AG darauf bestehen, dass du noch zwei Wochen arbeiten kommst. (Da bin ich mir nicht ganz sicher)

Schreib einfach als Betreff: Kündigung meines Ausbildungsverhältnisses

Im Text formulierst du das noch kurz aus. Du brauchst keine Gründe zu nennen!

Aber deine Eltern müssen mit unterschreiben!!!

Viel Glück

Antwort
von Ninombre, 38

Im Ausbildungsvertrag steht sicherlich was zu den Kündigungsfristen. Die sind auch wichtig zu wissen für einen anderen Ausbildungsplatz (also wann Du anfangen kannst).

Vor der Kündigung sollte sinnvollerweise aber geklärt sein, was danach ist. Hast Du ein konkretes Angebot für danach?
Ansonsten erstmal weiter durchziehen und fürs Ausbildungsjahr 16/17 andere Ausbildung suchen, denn mit einer nach wenigen Monaten hingeworfenen Ausbildung und Kündigungsgrund "keine Lust" wird es verdammt schwer einen anderen Job zu kriegen.

Kommentar von Lilo321 ,

Es steht ja nicht drin das ich keine Lust hätte, sondern das es mir kein Spaß macht. Mit keine Lust hat das nichts zutun. 

Ja ich habe etwas für danach.

Danke! 

Antwort
von Pr1meT1me, 36

Ich glaube da müssen deine Eltern mit unterschreiben, also frage sie am besten. Da du noch keine 18 bist. Bei Vertragsschluss haben sie ja auch mit unterschrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten