Frage von SHinske, 100

Wie kündige ich mein Mietverhältnis richtig?

Ich möchte meine Wohnung zu ende September kündigen also in 3 Monaten jetzt ist das natürlich sehr knapp weil die Kündigung ja spätestens am dritten des kommenden Monats bei dem Vermieter vorliegen muss , soll ich jetzt per Einschreiben den Brief schicken oder besser per einschreiben mit rückschein? Sollte der Vermieter nicht Zuhause sein kann er ja den Rückschein nicht unterschreiben und ich weiß nicht ob es dann trotzdem noch fristgerecht ist wenn er den Brief erst am 4tendenziell oder 5ten Juli abholt Wie soll ich mich da verhalten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 72

Da die Zeit so knapp ist bloß nicht per Einschreiben + Rückschein.

Bestenfalls per EINWURFeinschreiben. Und das möglichst noch heute oder gleich morgen ganz früh zur Post bringen.

Die Kündigung muß spätestens am 3. Werktag beim Vermieter sein. Im Juli 2016 ist das der 4. des Monats, also kommenden Montag.

Hast Du die Möglichkeit die Kündigung persönlich abzugeben oder in den Briefkasten des Vermieters zu werfen?


Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht & Mietvertrag, 38

Ich möchte meine Wohnung zu ende September kündigen also in 3 Monaten jetzt ist das natürlich sehr knapp weil die Kündigung ja spätestens am dritten des kommenden Monats bei dem Vermieter vorliegen muss ,

Nicht am 3. des Monats sondern dem 3. Werktag eines Monats.

Wenn die Kündigung nachweislich bis zum 4. Juli bein Vermieter eingegangen ist, kannst Du zum 30. September kündigen.

soll ich jetzt per Einschreiben den Brief schicken oder besser per einschreiben mit rückschein? 

Nicht mit Rückschein.

Rechtsanwälte empfehlen Einwurfeinschreiben. Dabei ist es egal ob der Empfänger nicht zu Hause ist oder es nicht annehmen will, denn der Postbote vermerkt, dass er den Brief in den Briefkasten geworfen hat und somit ist der Brief in den Machtbereich des Empfängers gelangt.

LG

johnymcmuff

Kommentar von SHinske ,

Danke für die hilfreiche Antwort,ich habe grad in meinen Mietvertrag geschaut und da steht drin am dritten Werktag wobei Samstage , Sonntage und gesetzliche Feiertage nicht als Werktag zählen somit wäre ja der Dienstag auch noch ausreichen , wenn ich das richtig verstanden habe wird ja nur von Montag bis Freitag gerechnet der dritte wäre dann Dienstag oder nicht?!

Kommentar von anitari ,

Samstag ist, wenn kein Feiertag, nach wie vor ein Werktag und zählt bei Kündigungen. Folglich ist der 3. Werktag im Juli 2016 Montag der 4. Juli.

Nur bei Zahlungen zählt er nicht, da Banken samstags nicht buchen.

Antwort
von aongeng, 58

In deinem Fall am besten persönlich Übergeben und bestätigen lassen oder per Kurier/Boten. Der 3 wäre Sonntag und ein Kurier kostet weniger als ein Monat mehr Miete zu zahlen.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Mietkündigungen müssen bis zum 3. Werktag beim Vermieter sein, dass kann zB .auch mal der 4. oder 5 eines Monats sein.

Antwort
von michi57319, 53

Du bist zu spät. Die Kündigung kannst du zum 31.10. aussprechen.

Oder den Vermieter morgen telefonisch vorab kontaktieren, ob er die Kündigung zum 30.09. akzeptiert, was er jedoch nicht muss.

Die Kündigung hätte nämlich allerspätestens heute bei ihm eingehen müssen.

EDIT: Ich habe gesehen, dass meine Info falsch ist. Tatsächlich bis zum 3.Juli Zeit. Da bleibt aber nur persönlicher Einwurf unter Zeugen, um die Frist zu wahren. Für die Post ist es zu spät.

Kommentar von anitari ,


Die Kündigung hätte nämlich allerspätestens heute bei ihm eingehen müssen.

Falsch.

Mietverträge können noch bis zum 3. Werktag eines Monats zum Ende des übernächsten Monats gekündigt werden.


Tatsächlich bis zum 3.Juli Zeit.

Nö, bis 4. Juli.

Kommentar von albatros ,

Fristgerechter Zugang wäre der  4. Juli. Das ist der dritte WT des Monats.

Antwort
von christl10, 56

Ich würde es ihm telefonisch mitteilen, damit er Bescheid weiss, dann per Einschreiben schicken. Das beste wäre persönlich vorbei zu gehen. Spricht doch nichts dagegen, oder? 

Kommentar von anitari ,

Und wenn der Vermieter die telefonische Ankündigung vergißt?

Einschreiben ja, aber Einwurfeinschreiben.

Kommentar von christl10 ,

Spielt doch keine Rolle. Habe doch gesagt: Danach Einschreiben schicken! Ich würde mich auf eine telefonische Ankündigung freuen. 

Kommentar von anitari ,

Doch das spielt eine Rolle. Kommt das ES+Rückschein erst nach dem 4. Juli in die Hände des Vermieters endet die Kündigungsfrist erst am 31.10.

Kommentar von christl10 ,

Ich weiss jetzt nicht den Vermieter einzuschätzen. Ich bin auch Vermieter und mir kommt es auf einen oder zwei Tage nicht darauf an, wenn ich mit meinen Mietern ein gutes Verhältnis habe. Warum sollte ich ihm Steine in den Weg legen. Kopfschüttel!

Kommentar von bwhoch2 ,

Ganz einfach, weil es gute Mieter gibt und Problemmieter. Hat mir ein Mieter ständig Steine in den Weg geworfen, wäre ich bei sowas sehr hartherzig. Was aber nicht bedeutet, dass ich auf Biegen und Brechen das Mietverhältnis in die Länge ziehen würde. Auf die Nachfrage würde ich erst mal ablehnen, mich aber dann doch gesprächsbereit zeigen. Wenn sich ein Nachmieter (den ich selbst aussuche) findet, der schon früher einziehen will, werde ich ihm das mitteilen. Und dann braucht er etwas Geduld.

War es ein angenehmer Mieter, kann man auch mit mir reden.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Kopfschüttel!

Genau, bei Deinem Kommentar.

Man merkt, dass Du Dich im Mietrecht nicht auskennst und Du weißt nicht, was man so alles erleben kann.

Nicht immer endet ein Mietverhältnis harmonisch und sowohl Mieter als auch Vermieter stellen sich oft quer.

Ganz einfaches Beispiel, Du hast den Vermeieter ds öfteren wegen irgendwelcher Mängel genervt. Für Duich waren sie berechtigt und hast die Miete gemindert, der Vermieter sieht das aber anders.

Jetzt willst Du ausziehen und hast z.B. 5 Nachmieter gefunden, alle ganz nett usw., aber leider will der Vermieter keinen von den nehmen, so dass Du bis zum Ende der Kündigungsfrist.

Er muss keinen nehmen und auch nicht begründen warum.

Kommentar von christl10 ,

Hatte schon lange Diskussionen mit einem Kosovoalbaner, den ich als Mieter hatte. Leider habe ich erst zu spät gemerkt, daß ich mit dem Mieter ein Fehler gemacht habe. Aber trotzdem bin ich fair geblieben und habe das Verhältnis nicht unnötig belastet. War aber sehr froh darüber, als er ausgezogen ist.  

Kommentar von albatros ,

Die telefonische Ankündigung ist für die Katz. Wenn die schriftl. Kündigung (zwingend vorgeschrieben!) erst am 5. zugestellt wird, gilt die Kündigung erst zum 31.10.16 als wirksam.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community