Frage von sannyleinschen, 176

Wie kriegt man eine Hepatitis A Impfung kostenlos?

Vielleicht in dem man sagt, das man reist oder in dem man dies für die Arbeit braucht? Brauche diese als reine Vorsichtsmaßnahme für die Arbeit mit Flüchtlingen. Wollte fragen, ob es da einen Trick gibt, damit man diese kostenlos erhält?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Spezialwidde, 115

Solltest du die Impfung für Ehrenamt und/oder Arbeitsplatz brauchen werden die Kosten übernommen. Vorraussetzung ist aber dass diese Impfung explizit verlangt wird (wie es zb neuerdings für Mitglieder des technischen Hilfswerks Pflicht ist, da hab ich Hep A und B kostenlos bekommen). Bei Urlaubsreisen oder gewünschter Impfung kommt es auf die Krankenkasse an. Beachte aber: die Immunisierung dauert ca ein dreiviertel Jahr bis der Schutz voll aufgebaut ist. Sie besteht aus 3 Spritzen, zwischen den ersten 2 liegen 4 Wochen, danach gibts nach 6 Monaten die dritte.

Kommentar von sannyleinschen ,

Nein, es bezahlt nicht jeder Arbeitgeber.

Kommentar von Spezialwidde ,

Wenn er die Impfung verlangt muss er sie auch bezahlen.

Kommentar von sannyleinschen ,

Mir wurde schon öfter bei Vorstellungsgesprächen gesagt, dass dies nicht bezahlt werden kann. Auch wenn die Stadt selbst der Träger ist. Und ich will kein sinnloses Gerichtsverfahren erzwingen, wegen einer Impfung..^^

Kommentar von Spezialwidde ,

Verlangt denn der Arbeitgeber die Impfung oder willst du sie zu deiner Sicherheit? In letzterem Fall zahlt er natürlich nicht.

Antwort
von eulig, 84
vielleicht in dem man sagt, das man reist

das wird dir nichts bringen, da die Kasse einen Nachweis der Reise bei dir anfordern wird.

für die Arbeit braucht

im Rahmen einer Beschäftigung, wenn der Arbeitgeber es verlangt, muss der Arbeitgeber die Kosten tragen.

für die  Arbeit mit Flüchtlingen brauchst du keine Impfung. du solltest dich mal darüber informieren, was und wie Hepatitis A "funktioniert" https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/HepA/HepA.html

eine Kostenübernahme wird nicht erfolgen. das bleibt dein Privatvergnügen, wenn du sie unbedingt haben willst.

schaue lieber mal, ob du gegen alle gängigen Erkrankungen wie Tetanus oder Windpocken usw. geimpft bist. das ist weitaus wichtiger.

Kommentar von sannyleinschen ,

Ich hatte schon mehrere Vorstellungsgespräche in Bezug auf Flüchtlingsarbeit und Hepatitis A und B war dabei immer Pflicht. Jedoch bezahlt das nicht jeder Arbeitgeber.

Kommentar von eulig ,

dann sind die Arbeitgeber entweder falsch informiert oder wollen die Kosten auf andere Stellen abwälzen und damit sparen. per Gesetz ist der Arbeitgeber zur Kostenübernahme verpflichtet. nachzulesen in der ArbMedVV (Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge) http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen/a453-arbeitsmedizin...

Seite 12!!



Antwort
von mokare, 83

kommt auf deine Krankenkasse an...einige tragen bereits ohne Probleme die KOSTEN

Wende dich an deine Kasse und schildere dein Problem.

Viel Erfolg!!!

Antwort
von Nunuhueper, 54

Hepatitis A bekommst Du nicht von Deiner Tätigkeit mit Flüchtlingen. Erkundige Dich mal nach dem Infektionsmodus.

Kommentar von sannyleinschen ,

Trotzdem wird die Impfung von jedem verlangt, wenn man mit Flüchtlingen arbeiten will - wurde mir bisher in jedem Vorstellungsgespräch gesagt (ca. 10 Stück). Habe auch als Praktikant mit Flüchtlingen gearbeitet, ohne das dies verlangt wurde. Nun schon.

Kommentar von Nunuhueper ,

Die Hepatitis A holt man sich durch verschmutzte Nahrung oder Wasser. Es ist hier also nicht erforderlich, sich dagegen impfen zu lassen. Die Hepatitis B und C-Infektionsgefahr ist durch Blut, Serum und ungeschützten Geschlechtsverkehr eher gegeben.

Antwort
von 1988Ritter, 60

Wenn Du mit Flüchtlingen arbeitest, dann ist die Gesundheitsvorsorge kein Problem. Du kannst jegliche Vorsorge kostenfrei über Deinen Arbeitgeber erhalten.

Kommentar von Nunuhueper ,

Die Hepatitis A-Impfung ist bei dieser Tätigkeit eine völlig unnötige Vorsorge, die kein Arbeitgeber bezahlen muss.. 

Kommentar von sannyleinschen ,

Jedoch verlangt es derzeit jeder, wenn man mit Flüchtlingen arbeiten will. Egal ob sinnvoll oder nicht.

Kommentar von Nunuhueper ,

Wer verlangt das? Achte mal darauf!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community