Frage von ichbrauchdichjz, 88

Wie kriegt man den Zimmer schneller frisch?

Hey Leute mein Zimmer ist ne wahre stinkebude .. Ich kann so oft febreez sprühen und fast 24 Stunden lang mein Fenster ganz auf reissen wie ich will . (ich stinke nicht , es ist einfach stickig hier drinne) Wirklich - es klappt nicht wenn ich mein Fenster so lange aufreisse. Nachts mach ich es jedoch ganz zu (nur nachts) weil ich neben einem Feld bin und immer am nächsten Morgen trotz fliegengitter (nicht bespannt, paar lücken, geht nicht anders) Fette Spinnen an der Wand hängen habe.. Habt ihr eine Idee wie ich mein Zimmer wiederbeleben kann ? Ich Krieg hier fast keine Luft mehr drinne

Danke

Antwort
von Tasha, 18

Also ernsthaft: Der Geruch hat einen Grund. Wenn man den ganzen Tag das Fenster offen hat und sofort nach Schließen des Fensters es wieder stinkt, dann gibt es eine Geruchsquelle im Zimmer!

Auf der anderen Seite gibt es Räume, die man morgens, mittags und abends stoßlüften (Durchzug) muss.

Ich würde dir folgendes empfehlen: Nimm dir ein paar Wochen Zeit und eine Stunde pro Tag. Gehe dein ganzes Zimmer systematisch durch: Alles ausräumen (Regale etc.), einzelne Sachen säubern, Regalfach etc. säubern (mit Glasreiniger etc., also Putzmittel), Sachen zurückstellen. Tisch, Sofa, Bett etc. - jedes einzelne Teil!  - einmal von seinem Platz rücken, dahinter/ darunter sauber machen, das Teil selbst säubern (dabei ggf. auseinander nehmen und wieder zusammensetzen) und wieder an seinen Platz stellen. 

Oft findet man bei dieser Aktion eine Quelle, z.B. irgendwo einen gammelnden Apfel, den man mal vergessen hatte (Pausenbrot etc.) oder etwas in der Art.

Bett/ Bezüge, die nicht gewaschen werden können, kann man mit verdünntem Essig abreiben (wenig auf einen Schwamm geben, der Schwamm sollte nur leicht feucht sein) - Essig killt Bakterien. Teppiche kann man mit Wasser/Waschmittel leicht feucht abreiben (schöner Geruch und etwas sauberer). Auch an Fußleisten etc. denken.

Wirklich, wenn es stinkt, gibt es eine Geruchsquelle! Die kann im schlechtesten Fall der Teppich, die Tapete oder die Möbel sein. Gegen eine stinkende Tapete kann man außer Renovierung nichts machen, einige, besonders neue Möbel, "dünsten aus", aber alles andere kann man reinigen. Das dauert einige Zeit, daher würde ich keine Hau-Ruck-Aktkon machen, sondern methodisch jeden Tag eine kurze Zeit eine halbe oder eine Stunde investieren, nach vorgegebenem (selbst ausgearbeiteten) Plan: Was zuerst, welche Einheit/Aufgabe (z.B. Schrankfach mit Unterwäsche ausräumen, säubern, Unterwäsche zurücklegen, ggf. aussortieren, was kaputt ist etc.) in welcher Reihenfolge mit welchen Teilaufgaben (öffnen, leeren, säubern, Sachen ordnen/ säubern, zurücklegen).

Tipp: Alles, was sauber ist, bekommt eine kleine Schale Kaffeebohnen oder Kaffeepulver hingestellt (ins Schrankfach, auf den Tisch etc.), das neutralisiert oft Gerüche; es riecht dann halt nach Kaffee. Der Kaffee muss/ sollte nach ein paar Tage spätestens ersetzt oder weggenommen werden (wenn nicht, passiert nichts schlimmes, er gibt dann aber keinen Kaffeegeruch mehr ab).

Antwort
von ragglan, 28

Die Ursache herausfinden könnte zielführend sein. Mit Febreze bekommst du höchstens Gerüche weg aber keine frische Luft hinein.

Hast du eine hohe Luftfeuchtigkeit im Raum? Hortest du dort Klamotten? Hast du einen hochfloorigen Teppichboden? Schwere Gardinen irgendwas, wo sich Mief anstauen kann?

Warum geht es mit dem Fliegengitter nicht anders? Gerade Nachts kühlt die Luft ab und etwas Wind frischt auf, den du so gar nicht nutzen kannst und im Zimmer staut sich über Nacht erneut Dampf an. In der Nacht schwitzt du und das kann dann nicht abgehen und setzt sich erstmals in die Bettwäsche, Matratze etc.

Antwort
von NewYorkerin87, 63

Rauchst du drinnen oder warum ist es so stickig?

Auf jeden Fall: während des Tages Fenster und Türe öffnen! Dann kannst du bald wieder atmen! ;)

Kommentar von ichbrauchdichjz ,

Nein ich bin nichtraucher

Antwort
von MeiliSmeili, 28

Hast du dunkle Ecken? Da staubt es oft zu und kann auch anfangen zu stinken.

Ansonsten müsstest du vielleicht die Bettwäsche öfter wechseln. Das Bett ist in einem Schlafzimmer die größte Stinkquelle, weil man einfach nichts dagegen tun kann, dass man in der Nacht schwitzt.

Sonst vielleicht so einen Lufterfrischer richtig in das Zimmer hängen. Immer selbst sprühen hilft nicht, da man es kaum regelmäßig macht, also sollte es einer sein, der in einem bestimmten Abstand von selbst sprüht.


Antwort
von Steffile, 44

Vielleicht hilft ein Ventilator

Antwort
von SergjiLikke, 20

Mach doch einfach mal deine Heizung aus ;)

Kommentar von ichbrauchdichjz ,

und dann erfriere ich

Kommentar von SergjiLikke ,

Tja dann musst du eben ein Fenster schließen oder so

Die Heizung ist das Problem

Antwort
von DonkeyDerby, 51

Frisches Holz zieht unangenehme Gerüche raus.

Kommentar von ichbrauchdichjz ,

ich hab keine unangenehmen Gerüche es ist einfach warm und stickig aber danke :)

Kommentar von DonkeyDerby ,

Oh, dann entschuldige bitte, micht hatte das Wort "stinkebude" auf die falsche Fährte gelockt.

Kommentar von ichbrauchdichjz ,

tut mir leid 🙊

Antwort
von drops747, 35

vielleicht überall mal durchwischen und alles putzen auch die Fenster? Parallel lüften

Antwort
von Geisterstunde, 9

Vielleicht solltest Du Dein Zimmer mal gründlich aufräumen und putzen, außerdem die schmutzigen Klamotten endlich in die Waschmaschine stecken.

Antwort
von gerd1011, 38

irgendwo muss der Gestank ja herkommen, also suche mal nach der Quelle unterm Bett, im Schrank oder sonst wo......

Kommentar von ichbrauchdichjz ,

Nein es ist einfach warm und stickig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten