Frage von samy41267, 15

wie kriege ich meine 2 jährige hündin zum erbrechen?

hallo meine 2 jahre alte hündin,,,,fängt 1 mal ihm monat an denn fußboden abzulecken nicht weil er schmutzig ist ,,sonder weil sie erbrechen will,,,,,,ich habe ihr auch schon vom TA ne paste gegeben führ haarballen was eigendlich führ katzten ist und danach erbricht sie dann auch alles haare plastik kleine sachen usw,,,aber diase paste bringt nur was wenn ich merke es fängt an ,,,,,aber nicht wenn sie schon diesen schluck efekt hat denn sie braucht um zu erbrechen und nu war es heute wieder soweit sie hat denn boden geleckt auch versucht zu erbrechen aber sie hat mehr geröchelt und so als erbrochen ,,,,kennt ihr ihrgend welch hausmittel die ich ihr schnell geben kann damit sie erbrechen kann mfg

Antwort
von Naninja, 11

Einen Hund würde ich niemals in Eigenregie erbrechen lassen, sondern immer zum Tierarzt fahren! Hat der Hund Fremdkörper gefressen, die scharfkantik sind oder erst im Magen aushärten, schlitzt er sich die ganze Speiseröhre auf oder verletzt sich die Schleimhäute.

Ich würde Dir ganz dringend empfehlen, Dir einen Trainer zu suchen. Ein Hund mit 2 Jahren sollte längst so weit sein, dass er ein Abbruchsignal beherrscht, wenn es um die Aufnahme von Futter oder Fremdkörpern (draußen) geht. Zerlegt er in der Wohnung etwas, ist zu hinterfragen, ob er das Alleinsein richtig gelernt hat oder ob eine Verhaltensstörung die Ursache ist. Draußen würde ich den Hund nicht mehr ohne Maulkorb laufen lassen, bis das Problem gelöst ist.

Auch das Ablecken des Bodens würde ich ganz zügig unterbinden. Im Reiniger sind Giftstoffe, die für den Hund schädlich sind. Erst vor einigen Tagen geisterte wieder eine Meldung einer Tierärztin über einen Hund durch das www., der an einer Vergiftung durch die Mittel gestorben ist, die in feuchten Bodentüchern für Laminat enthalten sind.

Für mich ist Dein Problem kein medizinisches, sondern ein Verhaltensproblem, das Du im Sinne Deines Hundes ganz zügig lösen musst!

Kommentar von AlderMoo ,

Deine Antwort ist teilweise sachlich falsch bis haarsträubend. Wieso willst Du einem Hund natürliches Verhalten abgewöhnen?

Man kann aus einem Tier natürlich alles herausdressieren. Aber dann wäre halt auch ein Teddybär das geeignetere Haustier.

Kommentar von Naninja ,

Kannst Du Deine Feststellung auch begründen?

Wenn Du es für natürlich hältst, dass Hunde Kleinteile und Plastik fressen und monatlich mit Paste zum Erbrechen gebracht werden müssen, frage ich mich, welche Vorstellungen Du vom "natürlichen Verhalten" eines Hundes hast.

Antwort
von Flauschy, 2

Ein Hund ist keine Katze und ich habe noch bei keinem meiner drei Hunde erlebt, dass sie sich wie meine Katzen putzen und dabei viel Fell verschlucken. Die reinigen mal ihre Pfoten wenn sie draußen nass oder dreckig geworden sind und das war`s.

Auch solltest du bei deinem Hund nicht mit irgendwelchen "Brechmitteln" herumexperimentieren. Einer meiner Hunde hat mal im Garten einen Pilz gefressen, da bin ich zum Tierarzt gefahren, er hat ein Brechmittel bekommen und der Pilz kam wieder raus.

Dieses Boden ablecken solltest du auf jeden Fall unterbinden, das kann nicht gut für den Hund sein wenn er etwas von dem Fußbodenreiniger aufnimmt.

Hunde fressen Gras wenn sie Magenprobleme haben, das sollte aber auch nicht zu häufig vorkommen.

Antwort
von AlderMoo, 3

Wenn es um den Abgang von Haaren etc. geht, gehen Hunde nicht zum Tierarzt, sie suchen sich Gras oder ähnliches, fressen ein wenig davon und der Fall ist gegessen, Diese pflanzlichen Bestandteile helfen dabei, daß die Haare etc. natürlich, also über den After abgehen. Wenn Dein Hund beginnt, auffallend an seiner Schnauze zu lecken und dann auf dem Boden nach was sucht, das er zu sich nehmen kann, was glaubst Du wohl, wonach er sucht.


Hol Dir aus dem Zoofachhandel Katzengras, laß es wachsen  und halte es immer bereit und Du hast Deine Ruhe oder gib' ihr genügend Gelegenheit, draußen danach zu suchen - der noch bessere Weg. Denn längst nicht alle Gräser schmecken gut... Sagen zumindest meine Süßen...


Kennst Du das Sprichwort "Wenn die Hunde fressen Gras...". Woher meinst Du wohl, daß das kommt - abgesehen davon, daß es nicht zutreffend ist in seinem Wahrheitsgehalt.


P.S. Wieso liegt bei Dir Platik herum, das der Hund frißt?

Antwort
von Russpelzx3, 12

Also ich würde mal lieber dafür sorgen, dass sie in Zukunft kein Plastik etc mehr essen kann!? Das arme Tier. Geh bitte sofort zum Tierarzt mit ihr.

Antwort
von CariniBieni, 15

Frag am besten mal den Tierarzt

Antwort
von Biberchen, 5

Haarballen gibt es doch nur bei Katzen? Laß den Hund draußen Gras fressen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten