Frage von sami123456, 57

Wie kriege ich mein Vater dazu einen Brief vom Anwalt an meine Mutter zu schreiben?

Meine Mutter hat meinem Vater schon ein Brief vom Anwalt geschickt, aber mein Vater will darauf nicht antworten! Jetzt hat die Anwältin gedroht dass er in innerhalb von einer Woche einen Brief schreiben soll aber nicht mit einem Zettel sondern sie sagte es meiner Mutter und ich sollte es meinem Vater sagen( meine Eltern sind getrennt) was soll ich machen damit mein Vater darauf antwortet damit es nicht zum Gericht kommt?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von kleinefrechemau, 10

Deine Eltern sind alt genug, um ihre Probleme alleine zu lösen. Es ist unmöglich, dass sie solche Streitigkeiten über dich laufen lassen. Drohungen, die von der Anwältin über die Mutter und das Kind an den Vater übermittelt werden? Deine Eltern und auch die Anwältin sollten sich wirklich schämen. Wie wäre es, wenn du deinen Eltern vorschlägst, eine Familientherapie aufzusuchen? Sag ihnen ehrlich, dass sie dich mit der Situation überfordern und dir der Ton, der zwischen ihnen herrscht, schwer zu schaffen macht. Dass du nicht den Vermittler spielen kannst, weil dich das zu sehr belastet, und deswegen eine neutrale Person vermitteln sollte.

Antwort
von mirolPirol, 26

Da kannst du leider gar nichts machen. Deine Eltern sind erwachsene Menschen und für sich selbst verantwortlich. Was ist denn so schlimm an einem Gerichtstermin? Vielleicht möchte dein Vater ja, dass die Probleme deiner Eltern auf diesem Weg gelöst werden? Frag deinen Vater, warum er nicht antworten will, aber antworten muss er dir nicht - es geht dich nichts an, obwohl es dich indirekt betrifft.

By the way: Wer ist auf die dumme Idee gekommen, DICH zu beauftragen, deinem Vater zu sagen, was er tun soll? Das geht ja schon mal gar nicht.

Kommentar von JuraErstie ,

natürlich geht das. Auch ein beschränkt Geschäftsfähiger kann als Stellvertreter und hier als Bote fungieren.

Kommentar von mirolPirol ,

Ich meinte hier nicht die rechtliche Lage. Welche Eltern tun ihrem Kind so etwas an, es in die eigene Auseinandersetzung hinein zu ziehen? Mit "das geht schon mal gar nicht" war die moralische Verantwortung der Eltern gemeint.

Kommentar von sami123456 ,

Meine mum will nicht mit ihm reden und wenn es zum gerichtstermin kommt hab ich echt angst vor meinem vater😔weil er liebt sie nocht😭

Kommentar von mirolPirol ,

Ja das ist sehr traurig für ein Kind, wenn die Eltern sich trennen, aber dich trifft daran keine Schuld. Manchmal verschwindet die Liebe einfach oder einer ist stark enttäuscht vom anderen Partner und möchte nicht mehr mit ihm zusammen sein. Trotzdem sind beide noch deine Eltern und bleiben es auch für immer. Aber ob sie sich voneinander trennen, darauf hast du keinen Einfluss.

Liebe funktioniert nur, wenn beide dieses Gefühl haben...

Kommentar von kleinefrechemau ,

Deine Mutter wird wieder mit ihm reden müssen, schließlich haben die beiden ja dich und da gibt es im Laufe der Zeit so einiges, was man besprechen muss. Auch wenn es noch frisch ist und sie verletzt: wer ein Kind in die Welt setzt, kann nicht einfach sagen "mit dem Vater rede ich jetzt nicht mehr", sondern hat eine Verantwortung zu tragen. Das Verhalten deiner Eltern ist sehr unreif, das Wohl des Kindes sollte gerade bei einer Trennung an erster Stelle stehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community