Frage von Ultra1896, 86

Wie kriege ich mein Leben wieder in den Griff 17/M?

Hallo, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll.. Also ich bin 17 Jahre alt habe mich noch nie wirklich für Schule und lernen interessiert, das wird mir leider jetzt zum Nachteil ( 4 Jahre Hauptschule "9 Abgegangen") ohne Abschluss. Dumm bin ich bei weitem nicht. Hatte viel Stress bei meiner Mutter von Kind an. Mit 15 das erste mal gekifft und immer Freunden was mitgebracht das hat sich dann so entwickelt das ich nach 3 Monaten angefangen habe zu dealen. Halbes Jahr später mit 15g von der Polizei erwischt. Und vorm Richter zu 50 ss und ein suchtkurs am 8.8.2016, im laufe der Zeit an andere Drogen rangetastet ("Meth"Amphetamine,Ecstasy,LSD,Pilze,Kokain,Ketamine etc.) was das beschaffen anging hatte ich leider nie Probleme da ich sehr viele Leute kannte.. 12/2015 bin ich zu meinem Vater gezogen da meine Mutter kein Kontakt für einige Zeit zu mir haben durfte (vom Jugendamt aus) Seitdem denkt er ich hab aufgehört mit Gras rauchen. Ich hatte mich jetzt nochmal auf einer Realschule 10 Klasse probiert, aber ich hab jetzt schon gesagt das ich das nicht schaffe. Und mein Vater soll auch nicht wissen was ich so treibe. Mittlerweile konsumiere ich immernoch ein paar dieser Substanzen. Dabei will ich einfach nur irgendwie jetzt meine Moneten verdienen ohne kriminelle dinge.

Antwort
von CohibaStyle, 36

Arbeite als Kellner oder Aushilfe im Supermarkt, gibt vieles, frag bei Freunden nach bei dennen du dir sicher bist, das die nichts kriminelles machen...Internet nutzen ist auch eine möglichkeit

Kommentar von Ultra1896 ,

Joa danke, aber das könnte ich höchstens ja nur erstmal machen. Leben könnte ich ja davon leider nicht :/

Kommentar von CohibaStyle ,

nun ja, einen sicheren Arbeitsplatz kriegst du als Beamter, aber dies anzustreben, erfordert einiges. und von diesen Aushilfskraft job ganz zu schweigen, du kriegst ja noch Kindergeld u.a. und davon leben kannst du schon, du musst nur deine Bedürfnisse deinem Gehalt anpassen, als ich 17 war da hat ich nur zwei Sachen im Kopf , sex und Drogen , bin jetzt 21 und ich sage dir aus meiner Erfahrung, wäre ich noch in dem alter, dann hätte ich alles anders gemacht und das möchte ich dir ersparen, doch habe ich nur cannabis konsumiert und habe immernoch mit suchtproblemen zu kämpfen, ich merke je älter mann wird, umso schwieriger wird es sich von alten Gewohnheiten zu trennen, vor allem dann wenn mann keinen halt in der Familie findet...

Kommentar von Ultra1896 ,

Danke für deine Ehrlichkeit, ich sollte es einfach mir selber jetzt beweisen obwohl ich das schön öfter gesagt habe.

Antwort
von Kittylein123, 36

Da geht kein Weg an einer Suchthilfe vorbei. 

Du bist nicht dumm, aber Du hast halt auch eine Menge Probleme. Wende Dich bitte an die Diakonie, daß Du eine Suchthilfe suchst. Sie nennen Dir dann die richtige Adresse in der Stadt, in der Du wohnst. Dort bekommst Du dann auch weitere Hilfe. 

Viel Glück. Übrigens bin ich trockene Alkoholikerin und weiß wovon ich rede. Es wird besser. Auf jeden Fall. Trau Dich. Tu es für Dich. 

Kommentar von Ultra1896 ,

Danke aber was das angeht habe ich keine Ahnung wie mein Vater reagiert und ich hab soviel schß* gebaut da will ich nicht schon wieder was raushauen..

Kommentar von lucadavinci ,

Naja wir wissen doch garnicht ob er süchtig ist...

Antwort
von Prinzessle, 17

Mit der Ueberlegung, dass Du etwas ändern solltest und der Einsicht, dass Du in der Schule viel versäumt hast...hast Du bereits einen sehr wichtigen Schritt gemacht.

Darum mach nun die Schule fertig und überlege Dir, was Du gerne lernen möchtest, wo Deine Interessen liegen und steure dieses Ziel an. Das braucht etwas fleiss und Durchhaltewillen. Aber Du wirst es schaffen.

Wie abhängig Du von den Drogen bist, vermagst Du am besten selber zu beurteilen...schaffst Du es alleine die Finger davon zu lassen oder brauchst Du Hilfe.

Du legst nun die Weichen für Deine spätere Reise durch Dein Leben, darum ist es wichtig, dass Du nun die Kurve kriegst und etwas aus Deinen Fähigkeiten machst...

Viel Glück und ich bin mir sicher, dass Du dies schaffst, wenn Du es nur genügend fest willst.

Antwort
von grubenschmalz, 30

Du bist drogenabhängig. Erster Weg sollte zu einem Arzt sein.

Kommentar von Ultra1896 ,

Erstmal nicht.

Kommentar von lucadavinci ,

Woher willst du wissen ob er Drogenabhängig ist

Antwort
von Gehoergaeng, 31

Ohne einen gescheiten Abschluss oder andere besondere Talente, wirst du es schwer haben auf dem Arbeitsmarkt einen Job zu finden mit dem du ähnilch Patte machst wie mit dem Ticken. Lass erstmal das kiffen weg bis du dich selbst gefunden hast. 

Du musst einen klaren Weg für dich finden. Dafür solltest du dich auf deine stärken besinnen. Den Schulabschluss kannst du packen, er könnte für dein späteres Leben enorm hilfreich sein.

Viel Erfolg!

Antwort
von aXXLJ, 6

Wie wäre es mit einer Drogenberatung und einer Therapie? Vermutlich wirst Du es nicht lassen können Drogen zu kaufen, wenn Du eigenes Geld verdienst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten