wie kriege ich IHN zurück trotz vieler Fehler?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Um es mal klar auszudrücken:

Da hast du wohl einmal zuviel übertrieben reagiert. Würdest denn du an seiner Stelle nicht genauso reagieren?

Wenn dich jemand permanent runtermacht, ist das einfach irgendwann zuviel. Geh am besten mal zu einem Psychologen und lass mal abklären warum du so bist. Klingt für mich nämlich nach Bindungsangst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gigama
14.06.2016, 15:11

oder auch ein wenig nach Borderliner. Da wurden einige Verhaltensweisen beschrieben die auch dafür typisch wären. Auf jeden Fall professionelle Hilfe suchen .

0

Wenn das schon seit 15 Jahren so geht und immer wieder so läuft, solltet ihr besser voneinander ablassen, bevor ihr beide noch Psychokrüppel werdet. Sry für die kurze Antwort

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"sind gefühlte 20 mal immer wieder zusammen gekommen"
und beim 21. mal wirds besser?!

du machst immer die selben fehler und lernst nich draus? anscheinend wirst, kannst und willst du dich nich ändern.

sry aber ich wär froh, dass ich dich los bin, kann den kerl gut verstehen.

eventuell wär ein psychologe ne gute idee...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo okplanB,

wenn du die einzigste Frau bist, mit der er zusammen sein will, dann steckt in ihm auf jeden Fall noch die Liebe zu dir. Das Problem in Beziehungen kann gerade so etwas sein, dass zwei Menschen aufeinandertreffen, die das Verhalten des anderen nicht verstehen, (wenn du selbst nicht mehr weißt, warum du es getan hast, musst du dir überlegen, warst du in Stress, hat die Arbeit genervt,...) denn solche Alltagsdinge die einen nerven, übertragen sich selbst auf einen und man gibt seine Gefühlslage entsprechend weiter.

So wie du das schilderst, solltest du mithilfe deine/r/m Schwager/Schwägerin oder Schwester/Bruder eine richtig ausgefallene Idee in die Tat umsetzen (als Vorschiebegrund für deine Schw/B Schwa/Schwä: zum Essen einladen...) - Kann sein dass er sich dann hintergangen fühlt oder es richtig nett von dir findet. -- Mach das aber erst wenn einige Zeit verstrichen ist, sodass sich beide beruhigen können.

Sollte es doch geklappt haben:  noch viel wichtiger für eure Zukunft bzw. Kinderplanung!:

immer auf den andern einzugehen, sich in den andern hineinversetzen (inkl. wie war wohl sein Alltag, ...) und auch mal nachzugeben und wenn man den andern trotzdem nicht versteht, das anzusprechen ... aber mit ruhiger, nicht aggressiver Stimme - Dein Temperament etwas zurückschrauben :)

und ihn einfach bitten, dass er es nochmal eine (halbe) Woche mit dir versucht und du ihn, sollte er sich dagegen entscheiden, auch ihn Ruhe lässt.

und du solltest seine Ansichten über dich korrigieren (Bsp. alles negativ sehen...) - wann hier der passende Zeitpunkt dafür ist, musst allein du wissen (ob am Überraschungstag deinerseits, oder in der (halben) Woche)

aber du meisterst das, versuch es noch ein letztes Mal :) Viel Glück!!!

Grüße lilao

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
14.06.2016, 13:49

der Pfeil sollte nach unten gehen. Die Idee mit dem vorgeschobenen Besuch von Schwägerin... ist Kitschroman.

0
Kommentar von okplanB
14.06.2016, 17:34

danke schonmal für den guten Tip mit der ausgefallenen Idee :)

Ich weiß dass ich einige Zeit vergehen lassen muss bevor ich das tue, er ist im Moment ziemlich sauer und enttäuscht und betont immer wieder dass er mich nicht mehr sehen will. Ich habe nur so schreckliche Angst dass er mich dann eher vergisst als vermisst weil er eben nur an das negative denkt :( wenn ich ernsthaft drüber nachdenke und das habe ich desöfteren, dann weiß ich woran mein Verhalten lag...ich hatte Angst meine Gefühle zuzulassen, wollte nicht verletzbar sein, habe so eine Art Schutzmauer aufgebaut weil ich Angst hatte mich ihm komplett zu öffnen...ich dachte mir bevor er mich verletzt verletze ich ihn :(( das allerschlimmste ist nur, dass er das nicht weiß...er hält mich für eine Furie und Psychobraut die sich niemals ändern wird, dabei hab ich nur aus Angst so gehandelt...leider komme ich nicht dazu ihm die Wahrheit zu sagen weil er mich absolut nicht sehen will und sich total dagegen wehrt weil er weiß dass dann alles wieder hochkommt.

Ich habe noch einige Sachen von ihm...jetzt die Frage, soll ich ihm die geben? (also Freunden von ihm dann, die ihm das weiter reichen weil sehen will er mich ja nicht, oder damit warten bis ein wenig Zeit vergangen ist damit ich ihn dann erneut kontaktiere?) Allerdings denke ich, lieber die Sachen geben damit er sieht ich respektiere seine Entscheidung und damit er vielleicht auch merkt "okay jetzt ist sie endgültig weg"... vielleicht bringt ihn das zum nachdenken? Ich bin mir sehr unsicher...

0

Nach den gefühlten 20 Mal ist es wirklich besser, ihr geht getrennte Wege.

Ich kann ihn gut verstehen, man hofft und hofft und es wird nicht besser.

Lass ihn gehen, damit er wenigstens abschließen und ein glückliches Leben führen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Frage kopieren und ins Forum vom Beziehungsdoktor stellen.

Dort tauschen sich Menschen mit ähnlichen Problemen aus und das ganze wird von einem erfahrenen Psychologen überwacht (kostenloses Forum)

http://forum.beziehungsdoktor.de/

Rubrik: Trennung/Ex zurück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von okplanB
14.06.2016, 17:42

danke für den Tip, das werde ich tun :)

1

Und warum denkst du jetzt, dass du die gleichen Fehler nicht wieder machen würdest? Anscheinend hatte er echt einen langen Geduldsfaden, aber der ist jetzt wohl gerissen. Dass du schreibst, dass er dich letztens sogar angeschrien hat, zeigt, dass du auch nach der Beziehung noch in alte Verhaltensmuster fällst, sprich: wieder Stress machst, der nicht sein müsste. Kümmere dich erst einmal um dich selbst und finde heraus, warum du dich so verhältst, versuche dein Verhalten zu ändern, sonst würdet ihr genau wieder da anfangen, wo ihr aufgehört habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von okplanB
14.06.2016, 20:07

Weil ich genau weiß dass es daran lag, dass ich Angst hatte meine Gefühle (die so extrem ihm gegenüber sind) zu zeigen...ich hatte Angst verletzt zu werden, hab eine Schutzmauer aufgebaut und wollte fast immer kühl und reserviert rüberkommen, aber damit konnte er nicht umgehen was auch verständlich ist...leider kennt er die Wahrheit nicht! Ich komme nicht dazu, ihm das alles zu erzählen weil er mich einfach nicht mehr sehen will und alles dafür tut dass dies nicht passiert :( er denkt ich bin eine Furie und Psychobraut die immer so bleiben wird aber dass es aus Selbstschutz war, weiß er leider nicht...ich habe auch Angst dass er mich nicht mehr liebt, immerhin gehen Gefühle bei zu viel Streit und Stress kaputt :( ich weiß auch nicht ob es Sinn macht, jetzt zu kämpfen oder ihn lieber komplett in Ruhe lassen...

0

Lass ihn einfach komplett in Ruhe.

Grad will er dich nicht um sich, das ist vielleicht hart, aber bedrängst du ihn wird er immer genervter werden und dich nur mit stress assoziieren. Die einzige Chance dass er dich vermisst, ist ihm Raum zu geben. Er kann dich nicht vermissen wenn du überall bist. Schmeiss ihn aus deinem Kopf. Mach was für dich und Geniesse das leben und zeig das gerne stolz. Vielleicht versteht er dann dass du eine lustige, lebensfrohe Person bist, die man gern um sich hat. Keiner kann dir versprechen, dass er die Beziehung dann zurück möchte. Aber er kann dich echt nur vermissen, wenn du ihn erstmal aus deinem system schmeißt und ihm zeigst dass es auch ohne ihn geht - und dass du auch allein ein vollkommener und fröhlicher Mensch bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von okplanB
14.06.2016, 17:25

ja das weiß ich auch, dass ich mich erstmal zurückziehen muss damit er überhaupt eine Chance hat mich zu vermissen....allerdings habe ich dann die Angst dass er sich nur noch weiter von mir entfernt und im Endeffekt nichts vermissen wird weil er eben nur negatives mit mir verbindet :( ja ich habe Fehler gemacht und ja ich weiß dass ich Angst hatte , meine Gefühle zuzulassen, ich denke dass das das größte Problem war...Angst verletzt zu werden und dann verletz ich lieber wen anders bevor derjenige es bei mir tut :( so fühlt es sich an wenn ich darüber nachdenke und so war es auch.

Das allerschlimmste ist, dass er das nicht weiß. Er denkt ich bin wirklich so eine Furie und Psychobraut die immer so bleiben wird aber ich denke es liegt an meiner Bindungsangst..da hab ich schon öfter drüber nachgedacht, nur er weiß es leider nicht. Ich wollte ihm das erklären und sagen, aber leider will er mich überhaupt gar nicht sehen und wehrt sich sogar komplett dagegen, weil er meint dann kommt alles wieder hoch und das will er einfach nicht. Soviel dazu, keine Chance ihm die Wahrheit zu sagen :(

0

Kennst du den berühmten Satz von Gorbatschow? Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

So geht es dir leider. Vielleicht denkst du mal an eine Therapie, damit du bei deiner nächsten Beziehung nicht immer wieder dasselbe machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Beziehung ist ein Geben und Nehmen. Bei Problemen findet man eine Lösung oder einen Kompromiss.

Das Allerletzte was ich mir vorstellen könnte ist, dass du dich an eine Beratungsstelle wendest. Psychologische Hilfe in Anspruch nimmst, ihn erstmal in Ruhe lässt und mit ihn irgendwann redest. "Ich bin in Therapie gegangen. Ich will nicht mehr so sein, ich will mich ändern. Evtl könnten wir es noch einmal probieren? Eine Paartherapie beginnen?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
14.06.2016, 13:51

Man kann keine Therapie machen, um sich für jemanden zu verändern. So funktioniert Therapie nicht. Man macht eine Therapie für sich selbst.
Es gab mal einen ganz guten Film im Fernsehen. Dort trennte sich ein Mann von seiner Freundin, die sehr verzweifelt war. Sie begann eine Therapie, weil sie sich für ihn ändern wollte. Im Laufe der Zeit, der Therapie änderte sie sich in der Tat. Und der Ex fand sie wieder attraktiv. Aber dann sagte sie ihm: "Jetzt will ich aber nicht mehr."

2

Was möchtest Du wissen?