Wie kriege ich endlich Freunde?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lieber Ichbinich,

ich kann mir gut vorstellen, dass du etwas frustriert und/oder verzweifelt bist. Du glaubst, alles getan zu haben um an der neuen Schule anders zu starten. Der Start als solches scheint ja auch geglückt zu haben, aber du konntest dies wohl nicht halten.

Woran das liegt, dass du keine richtigen Freunde findest, kann dir hier niemand sagen. Dazu kennt man dich einfach zu wenig und man müsste einen Menschen schon real erleben um das beurteilen zu können.

Somit kann ich nur mutmaßen und du musst selbst entscheiden, ob das zutreffen könnte.

Bei dem was du geschrieben hast sind mir folgende Punkte aufgefallen, die in der Kombination etwas ungünstig sein könnten: Du schreibst, dass du 16 bist und dich für Politik und Wirtschaft interessierst. 

Ich will dir auf keinen Fall unrecht tun, aber vielleicht liegt es an der Unterschiedlichkeit der Interessen. Ich habe viele Kontakte zu Jugendlichen und, um ehrlich zu sein, bist du mit diesen beiden Interessen in deiner Altersgruppe schon eine Ausnahme. Ein Jugendlicher, der sich in deinem Alter für Politik und Wirtschaft interessiert, wird es daher wohl grundsätzlich schwieriger haben, Freunde zu finden, da man sich auf Dauer doch über gemeinsame Interessen definiert. Ungünstig hinzu kommt sicherlich, dass du selbst sagst du seist eher der Denker als der Macher. Ich übersetze das mal in intro- und extrovertiert. Ich stelle mir also einen 16 jährigen Jugendlichen vor, der in sich gekehrt ist weil er über vieles nachdenkt, und das über Themen, die IHN interessieren und dann mit spontanen Kommentaren seiner Mitschüler einfach nichts anfangen kann.

Kann es sein, dass ich damit einen Treffer gelandet habe?

Damit du das nicht falsch verstehst: Du sollst dich deswegen nicht unbedingt ändern, um Freunde zu finden. Es ist eben nur schwieriger. Doch ich glaube, wenn du dann mal einen oder eine gefunden hast, dann ist das eine langfristige Freundschaft auf Dauer. Menschen, mit eher "außergewöhnlicheren" Interessen (entschuldige das Wort, es ist bezogen auf dein Alter) haben es immer schwerer, langfristig Anschluss zu finden. Sind aber sehr treu, wenn dann mal jemand gefunden wurde. Stell dir einen Buchstabensalat mit tausenden A's, B's, C's und D's vor. A gehört zu B und C gehört zu D. A und B gibt es jeweils 1000 mal in diesem Salat. C und D nur jeweils 10 mal. In diesem wirr warr ist es für C und D einfach schwer, zusammenzufinden, weil zu viele A's und B's rumschwirren. Verstehst du?

Es kann helfen, sich etwas zu öffnen und sich vielleicht auf die Suche nach einem etwas alterstypischeren Interesse zu machen. Das bedeutet nicht, dass du dich verbiegen sollst. Aber vielleicht gibt es doch etwas, was dich mit anderen verbindet. Die Überschneidung ist dann zwar nicht ganz so groß, aber es entwickelt sich erst mal was. Richtig glücklich wirst du vermutlich erst werden, wenn du als "C" dein passendes "D" gefunden hast :-) Wie viel Geduld du bis dahin brauchst, kann niemand sagen, da es jeden Tag passieren kann.

Ich wünsche mir für dich, dass du den Kopf nicht in den Sand steckst und dich nicht selbst zu jemanden verbiegst, der du einfach nicht bist. Am Ende wirst du mit dem erreichten nicht glücklich sein. Mit der Situation bist du ganz sicher nicht zufrieden und es hat vermutlich auch ein wenig mit Pech zu tun, dass es bisher nicht so gut geklappt hat. Doch das Sprichwort: "Was lange währt wird endlich gut" gibt es nicht umsonst.

Genau das hoffe ich für dich. Etwas mehr Geduld, aber dafür umso größer das Glück.

Dir alles Gute und viel Erfolg,
Mario

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchBinIch77
25.11.2015, 22:46

Hi Mario, 

Ja deine Antwort trifft eigentlich fast durchgängig voll ins Schwarze. Vielen Dank.

Mich ein zu öffnen und neue Hobbys zu suchen, das habe ich auch schon Mit Eislaufen versucht. Leider kam es dabei zu einer Verkettung von Unglücklichen Umständen gepaart mit meinen Falschen Verhalten. Das führte dazu, dass ich dort auch nicht mehr wirklich gerne gesehen war. (Wenns dich interessieren sollte, dann schau dir meine allererste Frage an). Aber das mit den Hobbys werde ich jetzt nochmal neu in Angriff nehmen. Ich möchte jetzt alles daran setzen diese Misere endlich zu beenden. Ich habe es, gelinde gesagt, satt. Und es nagt langsam aber sicher an meiner Psyche.

Sei mal ehrlich: was denkst du, wie viele Jahre wird es noch dauern, bis meine Klassenkameraden anfangen sich für Politik/ Wirtschaft zu interessieren?

0

Hallo

Ich bin 18 und u mir auch sehr schwer Freundschaften zu schließen. Mittlerweile gehe ich schon seit ca. 25 oder 30 Stunden zum Therapeuten wegen meiner Schüchternheit und es hilft. worauf ich aber hinaus will ist das mir mein Therapeut mir gesagt hat das ich mehr auf Menschen zu gehen soll. Einfach mit ihnen reden was ausmachen und so... Würde klappen wenn ich wüsste wie und wenn ich mein schüchternheits Handicap nicht hätte. Naja, genug von mir. Versuch doch mal jemanden zu finden der die selben Hobbies oder Interessen teilt. meinen bisher engsten Freundeskreis habe ich gefunden da wir alle gemeinsam hatte das wir Pokémon spielen (1.Klasse Hauptschule). Diese gemeinsame Interesse hat dazu geführt das ich zumindest noch mit einem von 3 befreundet bin. Das sind immerhin 7 Jahre Freundschaft. Versuch mal das du viel mit einer Gruppe oder einer Person die dich nicht wirklich abweist was unternimmst und annimmst mit ihnen befreundet zu sein (ohne es zu sagen. Trick womit es klappen könnte). Allerdings würde ich alles langsam angehen lassen. So wie ich es gelesen habe hast du gleich gefragt ob die Person mit ins Kino geht. Währ für die erste Annäherung vielleicht etwas zu viel (kommt darauf an wie es die andere Person gegenüber aufnimmt). Den Kontakt zu halten ist wichtig. Insider Witze halten eine Freundschaft lebendig. 

Hoffe das hilft dir etwas. Ich selbst bin gerade in der Berufsschule wo mich die Leute allerdings in deren Gegenwart akzeptieren, aber meine Interessen und Hobbies nicht teilen. Ich komme mit den Leuten in meinem Alter nur schwer ins Gespräch. In der hinsicht bin ich also der Klassen Außenseiter. Das stört mich aber kaum da ich so Zeit für mich habe und mich meinen Gedichten und meinem Buch widmen kann. Wenn ich Lust auf etwas Gesellschaft habe werfe ich mich halt mal in die Menge. Richtige Freunde habe ich aber dort keine. Das soll dir kein Vorbild sein. Du findest schon einen Freund oder sogar mehrere ;)

Viel Erfolg :D

LG, Yukio (Potato Companion)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub, ich verstehe, was du meinst. Ich glaube bei mir ist es relativ ähnlich. Nur bei mir ist es so, dass ich Freunde habe, aber das Gefühl, dass fast keiner mich zu seiner Allerbestenfreundin zählt. Jeder meiner Freunde hat jemanden, der noch besser mit Ihnen befreundet ist als ich. Aber wenn es bei denen Stress gibt, bin ich meistens die erste Person und meistens signalisieren sie mir, dass sie zwar sagen, dass die andere Person ihre beste Freundin ist, aber ich, die Person bin, der sie eigentlich mehr Vertrauen 🙈...

Ich glaub ich bin vom Thema abgewichen 🙈

Also es könnte auch sein, dass du 1. zu aufdringlich bist. Oder 2. du irgendwas machst, was die anderen nicht mögen. Dazu ein paar Beispiele:
1. Ich habe einen Jungen in nem Kurs, der dauernd plötzlich bei meiner Gruppe in der Schule steht und plötzlich anfängt, mir Dinge von sich zu erzählen, die ich eigentlich nicjt wissen möchte. Und er spricht mich seit dem ersten Tag mit meinem Namen an. Jemanden mit Namen anzusprechen ist normaler Weise etwas, was sich erst nach einiger Zeit entwickelt 🙈. Auf jeden Fall ist er kein schlechter Mensch und er hilft einem auch, aber er kommt wirklich dauernd an aus dem Nichts und das verschreckt mich natürlich. Zudem hat er mich auch einfach bei whatsapp angeschrieben ...
2.Zum Beispiel wenn du Pickel im Gesicht hast und dann alle drei Sekunden dort hinfasst, ist das leicht abartig :/..oder das ist eine Sache, die mich persönlich stört, wenn man sich so komisch in die Ohren fasst. Das machen oftmals Lehrer. Das finde ich auch relativ abstoßend. Desweiteren könnte es sein, dass du dir seltsam in die Nase fast, weil sie kratzt. Nicht so, dass du popelst, aber sowas weit entferntes..

Bidt du dir sicher, dass deine Hygiene in Ordnung ist ? Vielleicht hast du einen starken Eigengeruch, putzt dir nicht ordentlich genug die Zähne, was Mundgeruch zur Folge hat, oder deine Haare sind schuppig oder fettig. Deine Fingernägel sehr dreckig. Deine Hände immer dreckig. Trägst ne Woche lang die gleiche Hose. 3 Tage das gleiche Shirt. Oder ein Junge aus meiner Klasse nimmt manchmal seine Hand in den Mund :o

Natürlich kann es sein, dass sie dich charakterlich nicjt so gern haben, da kann es sein, dass ihnen aufgefallen ist, dass du : egoistisch, selbstverliebt, sehr sturköpfig, langweilig (redest nur über beispielsweise Feuerwehr), versuchst dich nur mit allen gutzustelle und könntest niemanden die Wahrheit sagen, lügst allgemein oft, fehlst dauernd in der Schule und bekommst kein Ärger und trotzdem gute Noten oder sowas, versuchst dauernd den Lehrern zu widersprechen, willst nur gut in der schule sein und hast immer den Willen, der beste zu sein, Kontrollfreak(kann in Gruppen arbeiten nerven ), bist nicht teamfähig, bist äußerst pervers und sagst dauernd sehr unpassende Dinge, nutzt andere nur aus, schläfst vielleicht im Unterricht (macht einer aus meiner klasse immer ), fragst dauernd unnötige Dinge, denkst dass du recht hast selbst wenn das Gegenteil bewiesen wurde oder bist vielleicht einfach eher ein Einzelgänger ?
(Waren jetzt alles Charaktere aus meiner klasse ) vielleicht findest du dich wieder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt immer noch Soziale Netzwerke wo du sicherlich tolle Leute kennenlernen kannst :)) Es muss ja nicht gleich Facebook oder so sein...es gibt ja auch "kleinere" soziale Netzwerke oder möglichkeiten neue Leute (übers Internet) kennenzulernen :)) es geht ja eig fast überall....

wenns "persönlich" mit Freundschaften schließen net klappt probiers einfach wie gesagt über Internet :)) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchBinIch77
22.11.2015, 13:18

Nein...das ist keine Lösung.

Ich will freunde und keine Bekannten. Das Internet kann da  maximal als Ergänzung dienen.

0