Frage von kimmimimmi, 103

Wie kriege ich ein Tampon rein?

Ich weiß, dass diese Frage schon öfters kam. Sry. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich brauche keine Antworten wo drin steht, das kriegst du schon hin oder so etwas in der Art. Ich habe es schon so oft versucht ein Tampon zu benutzen aber es geht nicht. Ich bin am verzweifeln. Ich weiß echt nicht mehr was sich machen soll. Ich ahbe es schon bei meinen Tagen, und an Tagen versucht, wo ich nicht meine Tage hatte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SiViHa72, 36

Nimm erstmal die kleinste Größe (Mini). Und versuch  mal nen Klecks neutrale Creme auf die Spitze.

Entspannen, klar (auch klar: mal leichter gesagt als getan).

In Ruhe, nicht hetzen.

Ich hab von Anfang an Tampons benutzt.. einfach viel praktischer als Binden.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Periode, 38

Hier zunächst ein Video

Tipps:

  • sei entspannt - angespannte Muskeln führen (auch unterbewusst) zu Schmerzen, verengen die Scheide und machen ein Einführen gar unmöglich
  • Achte darauf wirklich zu bluten - an leichten Tagen bist du womöglich nicht feucht genug und der Tampon kann nicht leicht genug in deine Scheide gleiten - ebenso führt die Trockenheit zu Reizungen und Schmerzen
  • Stelle z.B. ein Bein auf und versuche es so - evtl kommst du so "besser ran"
  • Verwende immer die kleinst mögliche Größe
  • Versuchs mal mit sog. Einführhilfen

Ich würde dir aber eher zu Menstruationstassen raten. Tampons sind nicht das gelbe vom Ei.

Nachteile Tampons:

  • Das Ziel des Tampons ist es, Flüssigkeit aufzusaugen. Es unterscheidet dabei nicht zwischen Blut und der nützlichen Scheidenfeuchtigkeit. Mit dieser Feuchtigkeit entzieht das Tampon der Scheide auch nützliche Bakterien, die Scheide wird anfällig für Infektionen.Speziell an blutungsschwachen Tagen soll daher auf Tampons verzichtet werden.
  • Hat man beim Harnlassen nicht aufgepasst oder es passiert ganz einfach beim Duschen: Der Rückholfaden wird nass und klebt dann unangenehm am Oberschenkel.
  • Es kann sein, dass das Tampon Blut vorbei lässt, ohne voll zu erscheinen. Entweder ist es vollgesogen mit Scheidenfeuchtigkeit (das sieht man dann beim Wechseln, dass es feucht ist, aber nicht rot/braun), oder das Blut hat sich irgendwie "vorbeigeschummelt". Das Ergebnis ist dasselbe: Man ist "undicht", obwohl man sich noch sicher gefühlt hat.

(http://online-zyklen.net/INFORMATION/monatshygiene.php)

  • Toxisches Schocksyndrom - Das toxische Schocksyndrom (TSS, umgangssprachlich gelegentlich auch als „Tamponkrankheit“ bezeichnet) ist ein schweres Kreislauf- und Organversagen, das mit etwa einem Fall pro 200.000 Einwohner und Jahr sehr selten auftritt, hervorgerufen durch Bakterientoxine - Wikipedia

Vorteile Menstruationstassen :

  • Anti-Austrocknung Die Schleimhaut in der Vagina wird anders als bei Tampons nicht ausgetrocknet und dadurch ist sie besser vor Irritationen oder Krankheitserregern wie Bakterien und Pilzen besser geschützt (s. TSS)
  • Allergiefreiheit Allergieauslösende Stoffe wie sie gelegentlich in Tampons oder Binden zu finden sind, gibt in Menstruationstassen nicht. Praktisch alle Modelle sind aus hochreinem medizinischem Silikon gefertigt. Dadurch lassen sie sich auch restlos und zu 100% hygienisch reinigen.
  • Stressfreiheit durch mehr Fassungsvermögen Je nach Größe fassen die Becher deutlich mehr Sekret als Tampons und du musst nicht ständig ans Wechseln denken.
  • Kostenersparnis Rechne mal hoch wie viel Geld du pro Jahr für Binden / Tampons ausgibst. Bei einigermaßen guter Pflege halten die Becher eine halbe Ewigkeit, das rentiert sich langfristig
  • Sicherheit unterwegs Es kann nerven, immer ausreichend Nachschub dabeizuhaben. Und in einigen Ländern der Welt ist die Versorgung mit Binden oder Tampons nach wie vor extrem eingeschränkt oder schon der nächste Zelturlaub in der Natur kann zum Problem werden - mit dem Becher ist man sicher.
  • Bessere Kontrolle über den eigenen Körper Klingt sinnlos, ist es aber nicht. Mit dem Becher weiß man genauer, wann die Blutung wie stark ist und kann damit besser planen.
  • Umweltfreundlichkeit - produziert keinen Müll!

Q: menstruationstasse.net

"Zu Gross!"

Eine Menstruationstasse ist nicht grösser als ein Vibrator oder ein Penis…erstere faltest du aber, bevor du sie einführst!

"Gruselig!"

Und ein "Wattestöpsel" ist es nicht?

"Zu teuer"

Du gibst das Geld einmal aus und nach ca. 6 Monaten sparst du wieder ein.

"Zu kompliziert!"

Nicht komplizierter, als das erste Mal Tampon benutzen. Du musst nur wieder etwas neues lernen.

"Zu aufwendig"

Mit ein wenig Erfahrung bist du so schnell wie beim Tamponwechsel.

"Unhygienisch!"

Sind es deine Zahnbürste, deine Zahnspange, dein Vibrator oder der Penis
deines Freundes etwa auch? Kochst du sie aus oder wirfst sie nach jedem
Gebrauch weg?

"Noch nie davon gehört!"

Weil neue Ideen selten schnell akzeptiert werden (auch wenn sie 1930 das
erste Mal aufgetaucht sind!) und weil es viel lukrativer ist, Wegwerfprodukte zu produzieren, die Frau jeden Monat wieder einkaufen muss.

Q: afriska.ch/dafuumlr--dagegen.html

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von narufan22 ,

sry aber wollte sie nicht bloß wissen wie genau man einen Tampon einführt ? Ist nicht bös gemeint ^^

Kommentar von HelpfulMasked ,

Das steht doch im Text.

Antwort
von narufan22, 29

Hey !
Ich bin 15 und hatte das Problem auch gehabt und habe es dann immer wieder versucht.
1. es ist am Besten, wenn du das nur machst wenn du grad deine Tage hast, weil es da einfacher ist und ,,besser rutscht" ^^
2. benutze erstmal den kleinsten Tampon, den es gibt. Ich habe am Anfang nur Tampons von OB benutzt, weil die irgendwie leichter reingingen.
3. lies die Gebrauchsanweisungen ! und mach es dann genau so, wie es da steht
4. schieb den Tampon eher erstmal nach hinten, und nicht direkt nach oben!
und dann ,,taste" dich weiter vorwärts.
wenn es ein BISSCHEN weh tut, mach trotzdem weiter. Wenn es DOLL weh tut, hör bitte auf, und ändere ein bisschen die Richtung, oder versuche es nochmal von vorn.
5. du merkst es, dass der tampon richtig sitzt, wenn du dich bewegst und kein druckgefühl oder schmerzen spürst. Sonst schiebe einfach vorsichtig noch ein Stückchen oder versuch es nochmal von vorn.
6. Verkrampfe dich vorher nicht! Suche dir einen ruhigen Ort, am besten auf toilette(schließ dich ein am besten, damit du keinen ,,ungebetenen Besuch" bekommst). Setze dich in eine bequeme Position, meistens steht das auch mit in der Anleitung, wie.
Mache dir einfach keinen Stress, sondern sage dir: ,,Ich schaffe das, und wenn nicht, versuche ich das einfach nochmal!"

Früher oder später klappt das auf jeden Fall ! Ich habe es fünfmal versucht und dann hat es plötzlich funktioniert ! ^-^

Bitte sag mal bescheid, ob dir die antwort geholfen hat ! ^^ will wissen ob es sich gelohnt hat :D

Kommentar von kimmimimmi ,

Danke ich werde es dann noch mal versuchen

Antwort
von TorDerSchatten, 24

Wenn es nicht klappt,. dann warte einfach mal 1 - 2 Monate und dann versuche es wieder.

Es gibt ja keinen Tampon-Zwang. Ich persönlich fand die mit Einführhilfe schick.

Antwort
von felicidas1985, 23

Leicht in die Hocke gehen und Scheidenmuskulatur locker lassen. Dies geht also besser anfangs, wenn man in den Moment nicht grad schon das Pippi gehen zurückhaltet. Ich hatte es anfangs mit Vaseline gemacht bein ersten Mal und damit gings leichter. Ist aber eigentlich nicht gut für die Scheidenflora und sollte vl nur wirklich anfangs genommen werden, bis du das Gefühl dazu hast. Kann aber auch alternativ ein Gleitgel genommen werden, das ist nicht schädlich. Versuch es zu Beginn mit den kleinsten OBs, eventuell die mit glatterer Oberfläche, dass das einführen leichter geht.

Antwort
von UtMalumPluvia, 38

Kenne dein Problem, beim mir war es beim ersten mal auch etwas schwerer. Ganz wichtig ist es, dass du dich entspannst und nich verkrampft bist. Mehr kann ich leider auch nicht sagen. 

Antwort
von user8787, 41

Bei OB weiß ich das eine " Gebrauchsanweisung " dabei liegt . 

Google gibt auch interessante Hinweise und Tipps....der Rest besteht aus üben. 

Antwort
von Faketrottel, 41

In die scheide reinstecken was ist daran so schwer?
Oder verwende doch einfach eine binde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten