Frage von LB335DE, 85

Wie kriege ich diese Stärken in mein Anschreiben?

Hallo Community,

könnt ihr mir bei der Formulierung meiner Stärken im Anschreiben helfen ? Zu meinen Stärken zähle ich -Flexibil und zuverlässig -Teamfähig -lernbereit

Teamfähig bin ich weil ich seit 8 Jahren im Verein spiele.

Lernbereit sieht man an meinem Zeugniss

Flexibilität und zuverlässig weiß ich nicht wie ich das beschreiben soll, zuverlässig sieht man ja eigentlich an meinen niedriegen Fehlstunden (meine Fehlstunden liegen etwa bei 12)

Kann mir jetzt einer helfen das in paar Sätze umzuwandeln damit ich das dann in meine Bewerbung schreiben kann ? Wäre sehr nett von euch.

Ich verteile natürlich auch wieder eine hA.

Mit freundlichen Grüßen L.

Antwort
von KleeneFreche, 40

Zuverlässigkeit und Lernbereitschaft zeigen sich anhand meiner Zensuren und der niedrigen Fehlstundenzahl. Meine Teamfähigkeit und Flexibilität konnte ich bereits als Mitglied im xxx-Verein unter Beweis stellen. 

Antwort
von TSanswer, 49

Hallo,

grob:

"Die in Ihrer Stellenausschreibung genannten Fähigkeiten passen zu meinem Profil. Ich spiele aktiv seit acht Jahren X in einem Verein und übernehme hier Verantwortung für meine Mannschaft und deren Bedürfnisse. 

Meine Lernbereitschaft äußert sich nicht nur an meinen guten Zeugnisnoten, sondern auch anhand meiner Wissbegier zu fächerübergreifenden Themen, wie z.B. X.

Zuverlässigkeit ist für mich selbstverständlich, nicht zuletzt durch meine Aktivitäten im Mannschaftssport oder in der Schule (insgesamt 12 Fehlstunden). Ich bin sowohl zeitlich als auch mental flexibel, übernehme gerne neue spannende Aufgaben und versuche Bekanntes zu verbessern. Meine Arbeitszeiten würde ich nach den Belangen des Unternehmens ausrichten und stehe jederzeit hierfür zur Verfügung."

Kommentar von LB335DE ,

Ich spiele aktiv seit acht Jahren X in einem Verein und übernehme HIER Verantwortung ..... bist du dir sicher mit hier ? hätte lieber dort genommen ?

Kommentar von TSanswer ,

Geht beides.

Kommentar von floppydisk ,

netter versuch, finde ich von der formulierung allerdings nicht gut. allein der erste satz disqualifiziert völlig.

gruß aus einer personalabteilung.

Kommentar von TSanswer ,

Ich bin selbst studierter Personaler. Inwieweit dieser Satz disqualifizieren sollte, erschließt sich mir nicht. Gleichzeitig stellt sich mir die Frage: Sie wählen Kandidaten direkt wegen eines Satzes im Anschreiben nicht mehr aus? Das finde ich bedenklich. 

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Die Bedenken teile ich und habe hier schon den Hinweis gegeben, dass der Chef eines Unternehmens mal Ursachenforschung in der Personalabteiling betreiben sollte, wenn er nicht genügend neue Mitarbeiter findet.

Das Herrschaftsdenken so manches Mitarbeiters einer Personalabteilung ist ziemlich bedenklich.

Antwort
von AriZona04, 45

Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind für mich selbstverständlich. Ich richte meine Arbeitszeit flexibel nach Ihnen.

:-) so vielleicht?

Kommentar von LB335DE ,

das ist der anfang, ich bedanke mich auf jeden Fall schonmal.

Kommentar von AriZona04 ,

Gern geschehen. Wie meinst Du das "das ist der anfang"? Du willst jetzt kein ganzes Bewerbungsanschreiben von mir, oder?

Kommentar von LB335DE ,

haha nein natürlich nicht aber die anderen stärken wollte ich eigentlich auch noch in den paar Sätzen drin haben, trotzdem danke.

Antwort
von DerHans, 34

Diese "Stärken" sind erst einmal einfach Behauptungen.

Wenn du diese hast, sind sie dir ja sicher in vorherigen Arbeitszeugnissen bestätigt worden.

"Eigenlob stinkt" - Das bewahrheitet sich immer wieder.

Dass du im Verein spielst, mag ja gut für den Verein sein, ein Arbeitgeber könnte das ganz anders sehen. Montags mit Blessuren zum Arzt z.B.


"Lernbereit" im Zeugnis könnte auch bedeuten "kapiert nichts"

Kommentar von LB335DE ,

Bin Mannschaftskapitän im Fußball Verein und glaube nicht ohne Grund, spiele seit vielen Jahren Fußball im Verein und im Fußball ist die Teamfähigkeit das A und O. Naja will mich gar nicht darüber streiten wenn du das so siehst ist das deine Sache. Schönen Sonntag noch

Kommentar von KleeneFreche ,

Wenn man sich gerade für eine Ausbildung bewirbt, hat man ja wohl kaum schon mehrere Arbeitszeugnisse. Dann "beweist" man die Stärken eben durch Aktivität im Verein oder sonstiges. Kommt mit Sicherheit besser an, als Fernsehen als Hobby anzugeben .... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community