Frage von DerSnorx, 1.166

Wie kriege ich den Prozess "ntoskrnl" in den Griff?

Hallo liebe Community. Noch während ich diesen Beitrag schreibe frisst der Prozess "Systemspeicher und komprimierter Speicher", aka "ntoskrnl" Genau 99,9% meiner Festplattenkapazität im Task-Manager.

Das ist nun schon häufiger passiert. Habe sämtliche Lösungsvorschläge, die das Internet bisher bot, ausprobiert, erfolglos.

Unter Windows 10: 
-Habe die "Windows Tipps" ausgeschaltet, um den Runtime Broker zu stoppen.
-Habe den korrekten Windows 10 Patch aufgespielt, der das Problem angeblich behebt.
-Habe den PC mehrfach auf Viren überprüft, mit Malwarebytes -Habe den PC auf Registry-Defekte überprüft
-Habe sämtliche Treiber überprüft und aktualisiert.  
-Habe, warum auch nicht, alles defragmentiert -Habe viele Stunden ratlos in Foren verbracht.

Zusatzinfo:
-Der Arbeitsspeicher scheint nicht am "Crash" beteiligt zu sein, ihn aber zu begünstigen
-Der Task lässt sich natürlich nicht einfach beenden.
-Das Problem tritt nur sporadisch auf, ohne erkennbaren Grund, auch im Leerlauf, jedoch doch spürbar häufiger im anspruchsvollen Betrieb (Besonders wenn viel Arbeitsspeicher belegt ist).

Mein Verdacht ist, dass meine Festplatte einen Defekt hat. Jedoch erscheint es mir verflucht verdächtig, dass das Problem erst seit dem November-Update für Windows 10 auftritt, und Tausende andere seither das Gleiche Problem haben. Nur helfen bei mir eben die Lösungen nicht weiter... Einfach Zufall - und meine Festplatte hat tatsächlich zeitgleich den Geist aufgegeben?

Hoffe auf hilfreiche Antworten. Danke im Voraus

Marvin Zühlke

Antwort
von ThomasAral, 1.118

http://www.ibtimes.co.uk/windows-10-how-fix-system-ntoskrnl-exe-memory-leak-high...

solltest englisch können

Kommentar von DerSnorx ,

Schon gesehen, schon umgesetzt, ohne Ergebnis. Aber da bringste mich auf was, dass ich alle Treiber aktualisiert hab setze ich gleich mal auf die "Schon gemacht"-Liste weiter oben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community