Frage von User152000, 35

Wie krieg ich mein Leben wieder auf die Reihe?

Hallo an euch alle,

Ich hätte niemals gedacht, dass ich jemals so ein Forum als Hilfsmittel benutzen werde, aber zurzeit finde ich meine Lage einfach aussichtslos und weiß mir nicht anders zu helfen...

Ich fange einfach mal an: ich bin 16 jahre alt, besuche eine Realschule und habe riesen Probleme. Vor Kurzem bin ich von der Schule geflogen, wegen meines Verhaltens und meinen Leistungen und man hat mich in die nächstgelegene Realschule versetzt. Ich hab einfach nichts im Griff, hab keine Freunde (mehr), meine Familie ( Cousins, Cousinen, Oma usw) wollen nichts mehr mit mir zu tun haben, keiner redet mehr mit mir, alle hassen mich usw und auf meiner neuen Schule kenne ich auch keinen und bin auch ziemlich unbeliebt, weil ich halt in den Pausen alleine bin und im Unterricht sehr gut geworden bin. Deshalb halten mich viele für einen Opfer oder Streber -.-. Keiner kennt mich dort und ich fühle mich richtig ausgeschlossen, auch von meinen alten Freunden.

Ich war seit Monaten nicht mehr draussen, ausser zur Schule, keiner meldet sich mehr bei mir bzw alle ignorieren meine Anrufe. Ich hab meinen Nebenjob verloren, hab keine lust mehr auf meine Hobbys, esse sehr wenig und bin richtig menschenscheu geworden. Wenn ich z.B. im Zug zur Schule sitze, fühle ich mich beobachtet, so als würde jeder meine Story kennen. Ich hab Albträume und schlafe meistens tagsüber ein. Ich fühle mich so alleine dass ich Selbstgespräche führe, weil jetzt ohne Witz, ihr seid gerade mein erster menschlicher Kontakt seit Monaten. Dazu kommt noch, dass ich aus meiner neuen Klasse mich in einem Mädchen verliebt habe, sie aber mich gar nicht beachtet und mich auch wie Luft behandelt...zu meinem Aussehen: Sehe recht gut aus, gut gebaut und immer gepflegt. Aber trotzdem verkacke ich einfach bei jeder Frau. Meine Eltern sind getrennt und dennoch kommt es oft zu Streit und auch zu handgreiflichen Auseinandersetzungen...

Ich weiß echt nicht mehr weiter ich finde einfach kein Anschluss zur Gesellschaft und fühle mich richtig isoliert...:(

Antwort
von vonGizycki, 24

Grüß Dich User152000!

Da es so viele Probleme sind, die Du zu bewältigen hast, müsste man nach den Auslösern suchen. Ich glaube, das ist schwierig über gutfrage.net. Aber es ist Dir auf jeden Fall hoch anzurechen, das Du allen Mut zusammennimmst und nach Hilfe suchst.

Ich denke, es wäre nicht verkehrt, wenn Du Dich an einen Psychologen wendest, denn so wie Du es beschreibst, scheint es ein schwerwiegendes Problem tieferer Natur zu geben, das sich Deinen Erkenntnisbemühungen verschließt. Außerdem scheint Dein Selbswertgefühl ziemlich gelitten zu haben.

Da wäre es gut, wenn Du dort um Hilfe nachsuchtest. Dann hat das wenigstens Hand und Fuß. Es ist ja doch so, dass Du nicht mehr weiter weißt und Du scheinst darunter zu leiden.

Solche Menschen können ganz effektiv helfen, aber es wird dann auch auf Deine wollende Mitarbeit ankommen. So wird das Problem schon aufgehellt werden und es wird Dir wieder besser gehen. Nimm Deinen Mut genauso zusammen, wie Du ihn brauchtest, um hier anzufragen.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

und ich drücke Dir die Daumen

Kommentar von User152000 ,

Ich danke euch allen für die Antworten und für euere Mühe aber Physchologen aufsuchen ist nicht so meins ... 

Ich will nicht so viel Aufmerksamkeit erregen mit dieser sache, ich möchte es einfach schritt für schritt geklärt haben aber ich sehe mich da irgendwie in der Sackgasse, weil ich eben keinen weg finde es zu klären. Von heute auf morgen wird sich nichts ändern, ich bin ja immer noch alleine, wie gestern und gestern war es auch wie vor einer Woche und vor einem Monat...leide ich vielleicht unter einer Sozialphobie oder ähnlichem? Weil langsam mache ich mir echt Sorgen, dass mit mir was nicht stimmt...

Antwort
von loema, 30

Wenn du derzeit keinen Stand bei anderen Menschen hast, dann wirst du so auch keine Freundin bekommen. Niemand möchte mit einem neuem Schüler zusammensein, um den alle einen Bogen machen. Würdest du selbst auch nicht machen.
Du musst also einen Schritt nach dem anderen machen. Erst mal in der neuen Schule ankommen. Da kannst du dir ruhig ein Jahr für geben. Das dauert. Und du kannst dich sofort wehren, wenn blöde Sprüche kommen. Dann wirst du nicht zum Opfer. Du kannst gut in der Schule sein und geschätzt bei Mitschülern. Geht beides gleichzeitig.

Antwort
von sweetycube, 35

Hey user152000

Eine direkte Lösung für das problem gibt es meiner meinung nach nicht. Du müsstest abwarten und dabei versuchen dich in deinem Verhalten zu verbessern. Ich finde es auch gut dass du überhaupt einsiehst dass dein verhalten nicht in ordnung ist. Das mit deiner familie tut mir leid, aber renn nicht allzu viel hinter den leuten her (zB dauernd anrufen oder ähnliches (<-- bedeutet nicht dass du das machst ich meone nur falls sowas vorliegt)) denn dann würden die denken dass du nur nervst und würden dich umso weniger beachten. Ich hoffe das alles klärt sich mit der zeit.

LG sweetycube

Antwort
von Biberchen, 35

du hast jetzt die Möglichkeit in der neuen Schule dich neu zu präsentieren, also nutze die Möglichkeit. denk nach weshalb dich keiner mag und ändere es! Vielleicht solltest offen auf die Mitschüler zugehen statt im Selbstmitleid zu versinken.

Kommentar von User152000 ,

Das Problem ist ich weiß es nicht, normalerweise war mir sowas immer egal, Hauptsache Schule Schule Schule,  aber man merkt wie schwer es ist ohne Freunde bzw menschlichen Kontakt, erst wenn man es durchmacht -.-

Antwort
von User152000, 2

Tut mir leid habe die Frage glaub ich ausversehen wieder gestellt :$ 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community