Frage von Davi19, 61

Wie konvertiere ich eine .ifo Datei?

Hallo,

ich sitze nun schon seit 4 Stunden am PC und verzweifle langsam..
Ich habe eine (geschützte) DVD, die ich gerne schneiden würde. Da Windows Movie Maker .ifo-Dateien allerdings nicht anerkennt, wollte ich diese umwandeln.
Habe es u.a. mit "Handbrake" probiert. Mit diesem Programm ist es möglich, Dateien in Mvp und MP4 Dateien zu konvertieren. Allerdings war die DVD nach der Umwandlung fehlerhaft - was vorher nicht der Fall war.

Zusammengefasst:
Wie kann ich a) geschützte DVDs "entschlüsseln" und b) diese .ifo-Dateien schneiden?

DANKE!!

Antwort
von TomRichter, 61

Der Sinn einer geschützten DVD ist ja gerade, dass Du sie nicht kopieren oder sonstwie  "entschlüsseln" kannst.

Und weil das technisch doch inzwischen ganz einfach geht, haben es die finanzkräftigen Konzerne irgendwie geschafft, unsere Politiker zu überzeugen, das Entschlüsseln zu verbieten. Ergo: Es ist hierzulande strafbar, ein dazu geeignetes Programm zu verkaufen.

Die Rechtslage beim Werben für so ein Programm (wozu im Zweifel auch das verlinken gehört) kenne ich nicht. Aber da kein Platform-Betreiber scharf darauf ist, Prozessrisiken einzugehen, wenn er dabei ncihts gewinnen kann als Ruhm und Ehre wg. Verteidigung der freien Meinungsäußerung, wirst Du auf in D betriebenen Plattformen auch keinen Hinweis auf solche Programme finden.

Ich frage mich allerdings, was Du in den 4 Stunden mit Deinem PC gemacht hast. Vorstehendes im Internet erklärt zu bekommen sollte keine 4 Stunden dauern. Und dann bleibt noch genug Zeit, mit englischen Suchbegriffen zu googeln nach einem Programm, das jede beliebige DVD lesen kann.

Zu b):

Um eine DVD zu schneiden, wandelst Du sie erst in ein übliches Videoformat um, danach suchst Du mit den Begriffen " DVD rippen", es gibt kostenlose und kommerzielle Programme in großer Menge. Eine Zusammenstellung findest Du hier:

http://www.heise.de/download/audio-video/dvd/dvd-kopiertools-50000505070/

Kommentar von Bevarian ,

Du sollst doch keine Anleitung zum Rippen geben... (Jack)    ;)))

Kommentar von TomRichter ,

Wenn er seine DVD mit dem Teppichmesser rippt, braucht er sich schon keine Gedanken mehr über den Kopierschutz zu machen :-)

Kommentar von Davi19 ,

Vorab: Ich bin kein Mann ;-). Diese Plattform sollte dazu dienen, Menschen zu helfen. Frag dich doch mal ernsthaft, wie sehr du mir mit deiner Antwort helfen wolltest.

Schau dir doch dazu einfach deinen Beitrag an. Erstaunlich, dass sich dabei 3/4 deiner Antwort darauf beziehen, wie die Rechtslage ausschaut, obwohl ich mich zu keinem Zeitpunkt nach dieser erkundigt habe.
Ich wüsste auch nicht, wo ich davon sprach, dass es sich um urheberrechtlich geschütztes Material handelt - tut es nämlich nicht. Bitte unterlasse doch einfach diese ganzen Unterstellungen und beziehe dich doch einfach auf das, was gefragt wird. Dieser nichts sagende und völlig deplatzierte Beitrag hat niemandem etwas gebracht.

Übrigens: So eindeutig und pauschal, wie du sie gerade darstellst, ist die Rechtslage gar nicht. Selbst bei urheberrechtlich geschütztem Material wird zumindest darüber debattiert, ob Kopien für den privaten Gebrauch nicht erlaubt sind.

Kommentar von TomRichter ,

> Vorab: Ich bin kein Mann ;-)

Und widerlegst damit jegliche Vorurteile, welche besagen, dass Frauen besser zuhören könnten. Denn entgegen Deiner Vermutung wollte ich Dir mit meiner Antwort sehr wohl helfen. Wenn Du sie nochmals durchliest, wirst Du darin finden:

- eine Erklärung warum Dir in D niemand die von Dir anscheinend erwartete Anleitung zum Kopierschutz-Knacken geben wird

- ein Vorschlag, wo und wie Du Dich außerhalb D umschauen könntest.

Nicht finden wirst Du dagegen Unterstellungen bezüglich oder auch nur die Erwähnung von urheberrechtlich geschütztem Material.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten