Frage von KyleBroflovski, 44

wie konnten die menschen in der DDR trotzdem so frei wie möglich leben?

also mit welchen mitteln hat man versucht die ganzen verbote und gesetze zu umgehen ?

Antwort
von Woropa, 14

Man hat sich einfach angewöhnt, 2 Meinungen zu haben, eine offizielle und ein private. Man wusste mit der Zeit, das man seine private Meinung nicht äussern konnte in Anwesenheit von überzeugten Genossen oder manchen Vorgesetzten.  Es gibt  für die DDR auch die Bezeichnung Nischengesellschaft. Das bedeutet, das viele Leute sich eine private Nische gesucht haben, wo sie nichts mit dem Staat zu tun hatten und relativ frei leben konnten. Diese Nische konnte ein Hobby sein, wie musizieren oder zelten oder es war die eigene Familie, wo man sicher sein konnte, das es keinen gibt,der einen an die Stasi verrät.

Antwort
von josef050153, 14

Man hat sich angepasst. Z.B. nichts schlechtes über das Regime verbreiten (höchstens guten Freunden gegenüber), aber trotzdem Westfernsehen inhalieren. Dann konnte man ganz gut mit dem Verbrecherregime auskommen.

Antwort
von Redefluss, 28

Der Begriff "Freiheit" ist enorm schwer zu fassen. Ich denke, dass sich die Menschen, die sich mit dem System vollständig identifizieren konnte, überhaupt nicht unfrei gefühlt haben. 

Antwort
von AnonYmus19941, 31

Was für "Verbote und Gesetze" meinst du denn genau? Und wie kommst du darauf, dass man nur "frei leben" konnte, wenn man sie gebrochen hat?

Kommentar von KyleBroflovski ,

antwort auf einer meiner früheren  fragen : 

Die Wege waren da unterschiedlich. Da mußte man schon bissel überlegen und abwägen, was machbar ist.

Eine Wohnung zu bekommen jungverheiratet, schwierig. Einen Tag Urlaub genommen und nach Berlin gefahren, zur Eingabestelle (oder wie das hieß) beim Staatsrat. Zwei Wochen später Wohnungen angeschaut.

Die Zarte hat die Arbeitsstelle gewechselt, eigenmächtig. Da sollte uns der Krippenplatz gestrichen werden. Also hab ich schon mal vorsorglich und formell beim Rat der Stadt Arbeitslosengeld beantragt. Der Krippenplatz blieb und der Arbeitsstellenwechsel auch.

Meine Akte bei der Stasi wurde nicht gefunden, nur die Karteikarte.

Kommentar von AnonYmus19941 ,

Das beantwortet doch deine Frage, oder?

Kommentar von KyleBroflovski ,

reicht nicht

Antwort
von 666Phoenix, 9

Definiere "frei", bitte!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten