Frage von Raabtt, 67

Wie konnte man vor Einführung der Greencardlottery ,in die USA auswandern?

Seit wann gibt es die Greencard ?

The American dream ist ja nicht mehr wirklich möglich ! Mit nix hin ....und mit viel Geld dort machen leben.

Also Erfolgsgeschichten...

Antwort
von Mojir, 29

Im 19. Jahrhundert wurden die ersten Einwanderungsgesetze in den USA beschlossen. Zunächst musste man eigentlich "nur" lesen und schreiben können um einwandern zu dürfen. Später wurde es dann weiter verschärft. Zum Beispiel durften irgendwann keine vorbestraften Kriminellen mehr einwandern usw.

Allerdings haben die Herkunftsländer zum Teil selbst Auswandergesetze erlassen. Aus Deutschland durfte man zum Beispiel nur auswandern, wenn man den Verlust des Heimatsrecht in Kauf nahm und seinen Wehrdienst bereits erfüllt hat. Zudem durfte man nicht vorbestraft sein und man durfte auch keine Schulden haben.

Also mit "nix hin" ist nicht wirklich richtig. Die Überfahrt war ebenfalls sehr teuer. Einfache Leute konnten sich das nicht ohne Weiteres leisten.

Ab 1920 wurden erste Quotenregelungen für die USA eingeführt. Also aus welchen Ländern wie viel Prozent Einwanderer kommen dürfen. Damit wurde dann auch die Masseneinwanderung nach Amerika beendet.

1965 wurde dieses Gesetz dann weiter ausgebaut. So wurden u.a. Verwandte von US-Bürgern und Einwanderer mit bestimmter Berufsausbildung bevorzugt ins Land gelassen. Das war dann auch die Geburtsstunde der "Greencard".

Ronald Reagan hat 1987 schließlich die Greencard Lotterie ins Leben gerufen.

Dass der American Dream nicht mehr möglich ist, halte ich für ein Gerücht. Natürlich ist es nicht einfach vom Tellerwäscher zum Millionär zu werden. Aber das war es noch nie.

Auch damals hat es ja nicht automatisch jeder geschafft, der übergesiedelt ist. Da gab es auch viele Verlierer, die auf der Strecke liegengeblieben sind. War es damals einfacher? Ich glaube nicht. Man musste ja schon alleine 7-12 Wochen über das Meer seegeln um überhaupt erst drüben anzukommen.

Und danach brauchte man entweder viel Geld, viel Glück, viel Verstand, oder einflussreiche Freunde am besten natürlich alles zusammen. So wie heute.

Kommentar von Raabtt ,

Es war mal eine doku ..ausgewandert ausgesorgt..und der war 40.oder so ungefähr  und er meinte kam mit nix in die usa  ..unď hat 5 dollar  als cheffeur gearbeitet. Die stunde oder so...(hat natürlich auch was anderes gemacht)

Und ist stinkreich deswegen die frage mit der greencard

.

Bestimmt hat er gelogen

Kommentar von Mojir ,

Kann sein, evtl. hatte er aber auch einfach verdammt viel Glück, ein wenig Verstand und einen starken Willen etwas zu erreichen.

Antwort
von californiaaa, 19

Doch der American Dream lebt, glaube es mir. Alleine hier in L.A. haben viele Deutsche ausgesorgt.

Und Greencards gibt es auch ohne Lotto.

Kommentar von Raabtt ,

??erzähl mal greencard ohne lotto  ?

Wie ist L.A. ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community