Frage von hafurii, 32

Wie komplex können Handlungen beim Schlafwandeln sein?

Weiß jemand, wie komplex Handlungen während des Schlafwandeln sein können? Ich bin nämlich gerade unsicher, ob ich wirklich schlafwandle oder nachts aufstehe und am nächsten Morgen einfach nichts mehr davon weiß. Normalerweise mache ich nur Fenster auf, das Licht an und aus, verstelle Gegenstände, ziehe mir andere Kleidung an etc. Heute Morgen ist mir jedoch aufgefallen, dass meine Schrittzählerapp auf dem Handy angezeigt hat, dass ich nachts durch die Gegend gelaufen bin. Als ich dann bei den anderen Tagen auch die Daten durchgegangen bin, kam zum Vorschein, dass ich das anscheinend öfter mache. Aber nicht nur kurz. Ich bin dann anscheinend 2 Stunden on Tour. (An der App liegt es nicht, meine Mutter hat die gleiche, bei ihr ist immer alles in Ordnung) Mein Handy liegt nachts auf dem Schreibtisch an der Ladestation und am nächsten Morgen ist es auch immer noch dort, was bedeutet, ich muss es während der nächtlichen Ausflüge ausstecken und es danach wieder einstecken. Ist so etwas während des Schlafwandeln möglich? Wenn man das mit anderen Ereignissen aus der Vergangenheit zusammen sieht (ich habe bereits die Mäuse meiner Schwester aus dem Käfig gelassen und ganz früher soll ich meine Schwester einmal...nun ja...bedroht haben. Ich habe ihr gedroht, sie hust zu töten hust mit einem Messer hust, habe dabei also gesprochen und die Treppe runtergegangen bin ich danach auch noch), fange ich langsam irgendwie an zu zweifeln, dass das wirklich Schlafwandeln ist. Gibt es so etwas wie eine "nächtliche Amnesie"? Also dass ich aufwache, etwas tue, dann schlafe und am nächsten Morgen davon nichts mehr weiß? Vielleicht sollte ich dazu noch sagen, dass ich außerdem 3 Sprachenmemos auf meinem Handy gefunden habe, an die ich mich nicht erinner, sie aufgenommen zu haben. (Es sing Geräusche drauf und ein Lied,das ich noch nie gehört habe) Unabsichtlich kann das nicht passiert sein, da sich mein Handy nur mit einem speziellen Stift bedienen lässt. Neben dem Schlafwandeln habe ich auch andere Schlafstörungen. Ich habe nächtlich Alpträume und manchmal weiß ich nicht ob das, was ich geträumt habe wirklich ein Traum war. Manchmal kommen mir (realitätsnahe) Alpträume vor, als wären sie Erinnerungen, nur dass ich mich an diese Erinnerungen nicht...nun ja, erinnern kann, sie wirklich erlebt zu haben. Dieses Phänomen habe ich allerdings auch im Wachleben. Ich bin zwar Teil der Erinnerung, es fühlt sich aber nicht so an, als wäre es wirklich meine, obwohl es "körperliche Erinnerungen" sind. Also ich fange dann an zu zittern, bekomme schweißige Hände, mir wird schlecht und ich habe Gerüche in der Nase, die damit zusammen hängen, wenn ich daran denke (essind keine schönen Erinnerungen). Aber wie gesagt, sie kommen mir halt trotz aallem nicht wie meine eigenen vor. Selbiges geht für die besagten Träume. So, so viel an Nebeninfos, jetzt wieder zu der eigentlichen Frage: Kann das wirklich Schlafwandeln sein oder bin ich nachts wach und vergesse es dann jedes Mal wieder?

Antwort
von annablanka, 14

Oha, das ist ja krass mit der App O.o
Hast du schonmal probiert dich anzubinden? Es kann auch niemand dein Handy nehmen um dir einen Streich zu spielen? Hast du schonmal eine Kamera installiert, oder eine Schlaf-App, die alle Geräusche aufnimmt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community