Wie kommts rüber?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du eine ordentliche Statur hast, dann werden sie sicherlich nichts unüberlegtes tun. Sollten sie trotzdem versuchen einzudringen, kannst du ja neben die Tür ein Schläger zur Sicherheit stellen. Damit du handlungsfähig bist.
Aber mit einem Messer würde ich jetzt nicht jeden begrüßen ;) Kann auch nach hinten losgehen, deswegen unauffällig agieren und dann handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja gut bin ganz deiner meinung ich würde an die tür ein schild hängen wo drauf steht : achtung hund das soll viel helfen(hab ich so gehört) mit einem messer jetzt nicht aber wenn du zum beispiel an der wand ein gefährliches messer hast könntest du es anhängen sodass man es sieht wenn man die tür aufmacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGunsInside
05.01.2016, 18:00

ich habe wirklich einen hund ;D

0
Kommentar von NoName8282
05.01.2016, 18:01

du hast einen sehr großen vorteil ^^

0

Die Bezeichnung "Asylant" ist eine typische Fremdbezeichnung, hier durch "NICHT-Asylanten". Er wirkt mit der kriminalisierenden Endung "-ant" für die so Betitelten bedrohlich und demütigend. Nach der Demütigung beginnt dann üblicherweise die Verfolgung, die in Deutschland bereits begonnen hat. 

Nicht die Nicht-Asylanten haben also zu entscheiden, ob der Begriff korrekt sei, sondern natürlich die Betroffenen.
Die korrekten Begriffe lauten:Asylsuchender (vor dem Asylgesuch), Asylbewerber (nach dem Asylgesuch), Anerkannter Flüchtling (nach der Anerkennung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist etwas übertrieben mit dem Messer und dem Pulli finde ich. Einfach nicht reinlassen und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?