Frage von blizzaard, 33

Wie kommts, dass die eigenen ''besten'' Freunde einen so sehr vergessen können?

Hallo, diese Frage könnte lang werden.

Also, ich wohne auf einer Straße mit (damals, einer ist umgezogen) zwei anderen in meinem Alter. Auf der gegenüberliegenden Straße wohnen auch ein paar in meinem Alter. Wir waren alle mal eine große Clique. Ich beziehe mich mal nur auf die beiden auf meiner Straße. Nennen wir sie mal A und B.

Wir drei waren so gut wie jeden Tag draußen, hatten immer sehr viel Spaß und es war einfach immer eine tolle Zeit. Mit A war ich sogar im Urlaub, weil unsere Familien sich sehr gut kennen und befreundet sind. Wir waren sowas wie ''die besten Freunde'' ich denke besser befreundet kann man gar nicht sein. Ich will gar nicht aufzählen, was wir alles erlebt haben, aus Angst erkannt zu werden. Jedenfalls ist es sehr viel, und ich bezweifle, dass man noch besser befreundet sein könnte.

Diese Zeit hielt auch ziemlich lange, wir waren immer draußen, taten sehr viel und trafen uns auch oft bei einem von uns dreien Zuhause. Wir spielten immer die selben ''Games'' und so weiter.

Ich möchte auch gar nicht ins Detail gehen, es war auf jeden Fall eine sehr gute Freundschaft und ich bezweifle wie schon gesagt, dass es noch eine bessere Freundschaft gäbe. Wenn ich auf meiner Straße rumlaufe, sehe ich überall Erinnerungen und sozusagen uns damals in ''durchsichtig'' wie wir draußen und waren und einfach Spaß hatten.

Aber nach einer (sehr langen!) Zeit ging unsere Freundschaft drastisch zürück, und dass habe ich leider auch bemerkt. Aber, ich habe nie einen Grund dafür! Plötzlich gab es diese ''Clique'' noch, nur ohne mich. Warum? Sie veränderten sich so stark, es ist unfassbar. Sie tun Sachen, die sie damals niemals getan hätten. Ich sehe nach langer Verzweiflung immer noch keinen Grund.

Bevor ihr jetzt denkt, ich wäre jetzt freundelos, nein. Ich habe ehrlich gesagt, ohne anzugeben, sehr viele Freunde. Bin auf meiner Schule auch sehr beliebt und verstehe mich mit jedem und habe viele Freunde, mit denen ich mich sehr oft treffe und ich schätze dies auch. Ich war eigentlich immer ziemlich sicher, dass wenn sie es so wollen, ich nicht mehr bei ihnen sein muss. Aber wenn ich so nachdenke, es waren einfach unvergessliche Zeiten. Unvergesslich ist zu wenig, es gibt kein Wort, welches diese Zeit ausdrücken könnte. So etwas nenne ich nämlich richtige beste Freundschaft, nicht so wie einige dahergelaufenen 13 jährigen die sich zwei Tage kennen und beste Freunde nennen....

Wie kommt sowas? Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich darüber hinwegkomme?

PS: Ich habe mich nicht verändert oder so. Bevor ihr das vermutet, ich bin genau gleich geblieben.

Dankeschön für's Lesen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NicodiAngelo, 15

Hey ;)

Schöner Text ! Du hast das gut beschrieben !

 Ich war auch mal in so einer ähnlichen Situation. Das war vor circa einem Jahr. War fast so wie du das beschrieben hast. Als ich bemerkte das meine "Freunde" nicht mehr mit mir befreundet sein wollten. War ich eine Zeit lang richtig down. Ich habe mich ausgeschlossen und alleine gefühlt. Paar Wochen später habe ich dies dann akzeptiert. Ich habe dann "herausgefunden", dass meine früheren Freunde mich uncool fanden, da ich andere Hobbys hatte zum Beispiel lesen oder Sport treiben, die fanden nur eins cool. Zocken. Als ich dann vollständig akzeptiert habe, dass diese "Freunde" nicht die alten waren, habe ich mich viel besser gefühlt. In den folgenden Monaten habe ich dann neue, bessere Freunde gefunden, die ich im Moment immer noch schätze. Und nach einem halben Jahr hat sich einer der früheren "beschissen" Freunde bei mir gemeldet und hat gesagt, dass es ihm leid täte. Jetzt sind wir wieder, wie in den alten Zeiten, befreundet.

Mein Tipp an dich : Lass, wenn du dir 100% sicher bist, einfach die Freunde los. Schnell findest du bessere Freunde ! Und vielleicht kommt jemand auch wieder "zurück".

LG und viel Glück :)))))

Kommentar von blizzaard ,

Dankeschön für diese Antwort!

Ich habe bereits andere Freunde, ich hatte auch bevor unseres Kontaktabbruchs haufenweise andere Freunde, mit denen ich mich regelmäßig getroffen hab und es auch noch tue. Ich denke, dass du Recht hast und ich sie einfach vergessen sollte. Aber das Problem ist halt, das war halt eine echt krasse Freundschaft....ich bräuchte Ewigkeiten, um das genauer zu erklären. Ich bezweifle auch, dass sie sich ''entschuldigen'' werden, aber naja, das Leben geht weiter!

Dankeschön (:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community