Frage von LittleSweetDeer, 54

Wie kommt man mit einem Streit mit den Eltern im Erwachsenenalter klar?

Hallo alle zusammen!

Ich hatte vorhin einen Streit mit meinen Eltern, ich wohne noch bei ihnen bin aber schon erwachsen. Jedenfalls hatte ich eine schlechte Laune und bin irgendwie explodiert, mit allen möglichen Sachen bin ich wieder angekommen. Normalerweise explodiere ich nie und behalte immer meine Meinung bei mir jedoch ging es in dem Moment nicht mehr. So jetzt herrscht Funkstille und keiner redet mehr mit mir. Ich bin also mal wieder der Idiot. Was soll man da machen? Einach darüber schlafen?

Danke im Voraus!

LG

Antwort
von Schuhu, 27

Hast du den Streit wegen deiner schlechten Laune begonnen? Oder hattest du einen Grund, die Auseinandersetzung zu suchen? Egal - Explosionen helfen in beiden Fällen nicht.

Ein Erwachsener würde sich wahrscheinlich entschuldigen, zumindest für die Form und danach versuchen, den Inhalt sachlich und ergebnisoffen zu diskutieren, um eine gemeinsame Lösung zu finden.

Kommentar von LittleSweetDeer ,

Nein, wir hatten eine Auseinandersetzung und dann kam es zum Streit.

Antwort
von KittyCat2909, 26

Na. wenn du explodiert bist, dann wäre es erwachsen dazu zu stehen und sich für sein Verhalten zu entschuldigen.

Deine Eltern können ja nichts dafür, wenn du schlechte Laune hast und sie an andere- also an ihnen auslässt. ;)

Nächstes mal lieber sich zurückziehen und evt kurz sagen,  dass du einen schlechten Tag hast und um Verständnis bitten.


Notfalls etwas später noch einmal ein Gespräch suchen, wenn etwas war, was sie mit dir besprechen wollten.

Kommentar von LittleSweetDeer ,

Nein nein ich glaube ich habe es falsch Erklärt, wir hatten einen Streit darauf haben sie angefangen mich zu kritisieren und dann habe ich auch mal meine Meinung gesagt.

Kommentar von KittyCat2909 ,

Nun, damm ist es was anderes.

Mit Kritik lässt es sich manchmal schwer umgehen. Trotz allem sollte man versuchen sich in das Gegenüber hieinzuversetzen, ob die Kritik nocht evt doch zurecht war. Erwachsen wird man nicht einfach durch ein Alter- sondern ein Verhalten zeichnet einen aus.

Entschuldige dich bei ihnen  für deinen Ausbruch und lass vorher trotzdem  den Streit einmal revue passieren, ob sie evt nicht doch recht mit der Kritik haben. :)

Antwort
von softie1962, 27

Entschuldigen ist eine gute Sache.

Und dann solltet ihr euch angewöhnen Dinge in der Familie frühzeitig und in vernünftigen Ton anzusprechen bevor sich Ärger anstaut.

Offenheit und Kommunikation ...

Kommentar von LittleSweetDeer ,

Es gibt keinen vernünftigen Ton, leider . Man wir sofort beschuldigt oder angeschrien. 

Kommentar von softie1962 ,

Dann braucht ihr einen Mediator

Antwort
von Astrikas, 27

Das kommt natürlich darauf an, ob es dir Leid tut :)

Wenn es dir nicht Leid tut, was du gesagt hast, würde ich auf keinen Fall sagen, dass es so ist. Sag einfach, dass du weißt, dass es sich nicht gehört so mit seinen Eltern zu sprechen oder, dass sicherlich beide "Seiten" Dinge getan/gesagt haben, auf die sie nicht stolz sind.

Wenn es dir Leid tut, dann kannst du das ja auch einfach sagen. Aber bitte nicht "Tut mir Leid."! Überleg dir was und versuche nicht Ausreden zu finden.

Aber Reden sollte wirklich helfen. Eltern verzeihen einem gerne (wenn man sich genug Mühe gibt)!

Antwort
von ragglan, 21

Kann es sein, dass du überfällig bist?

Es ist manchmal nicht leicht, mit seinen Eltern so lange zusammen zu wohnen, wenn man nicht erwachsen werden kann ... Auseinandersetzungen nicht auf Augenhöhe ... nicht auf der gewohnten Kind - Eltern Ebene ... führen zu können. Frustrierend und es kann zu solchen Ausbrüchen kommen. So etwas kann eher bei räumlichen Abstand erreicht werden. Deine Eltern verändern sich kaum mehr ... du dich aber um so mehr. So etwas kann zu Spannungen führen ...

Wenn du dich so verhältst, wie du dich immer als Sohn verhalten hast, damit wieder "alles Gut" wird, dann werden sie sich auch so verhalten, wie es immer in solchen Situationen war. Aber möchtest du das?

Kommentar von LittleSweetDeer ,

Nein nein, unter 23 bin ich noch. Aber wie alt genau mag ich nicht sagen.

Kommentar von ragglan ,

^^ Das ist keine Frage des genauen Alters. Sondern der persönlichen Entwicklung.

Kommentar von LittleSweetDeer ,

Sagen wir mal so, ich könnte mir finanziell es nicht leisten auszuziehen, jedoch besteht der Wunsch bei mir.

Kommentar von ragglan ,

Du würdest es dir also zutrauen, wenn deine finanzielle Situation entsprechend wäre?

Kommentar von LittleSweetDeer ,

Ja würde ich.

Antwort
von ASmellOfRoses, 12

Wenn du immer alles in dich hineinfrisst, scheint einiges bei euch im Argen zu liegen...

Es gehören wohl immer 2 Seiten dazu - schlaf darüber und geh morgen entspannt auf deine Eltern zu, aber gib nicht wieder klein bei...

Bringt eure Probleme als Familie endlich auf den Tisch und redet mal Klartext - auch wenn es ein Lernprozess ist, es lohnt sich !

Alles Gute für euch ! :)

Antwort
von aribaole, 11

Bist du Erwachsen, oder NUR Volljährig?

Kommentar von LittleSweetDeer ,

Naja Erwachsen denke ich mal noch nicht weil für mich da viel mehr dazu gehört. Aber volljährig auf jeden Fall.

Kommentar von aribaole ,

Da liegt das Problem.

Kommentar von aribaole ,

Bist Volljährig, und willst dir (irwie Verständlich) nichts mehr sagen lassen. Doch jetzt fängt das Lernen für's Erwachsen sein erst richtig an. Ist wie beim Führerschein, man lernt das Fahrzeug zu Bedienen, und die Verkehrsregeln/zeichen. Doch RICHTIG Fahren lernt man erst nach der Prüfung, genau wie das Auslegen der Regeln. Geh in dich, Überlege ob du evtl. was falsch gemacht hast. Wenn nicht, hast du dir nichts vor zu Werfen. Beruhige dich, und geh ganz Normal auf deine Eltern zu. Evtl. mit einer vagen Entschuldigung. Zieht immer!

Kommentar von LittleSweetDeer ,

Ich habe vorhin versucht mit ihnen ein Gespräch zu führen jedoch war es gar nicht möglich. Man wird nur angezickt. 

Kommentar von aribaole ,

Lies mal richtig meinen Komment. Da ist KEIN gezicke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community