Frage von marle01, 55

Wie kommt man gegen die "Stimme" im Kopf an?

Ich war mal in einer Psychiatrie wegen borderline, Persönlichkeitsstörung und Bulimie.
Seit ich wieder einen Freund habe, verletze ich mich zwar nicht mehr mit Rasierklingen o.ä sondern ich verletze mich indem ich Sachen tu, die ich eigentlich gar nicht möchte. (Seit 3 Tagen kotz ich auch wieder regelmäßig).
Es fühlt sich an als würde jemand negatives in meinem Kopf sitzen und mir ständig Sachen sagen die ich machen soll. Obwohl ich im Endeffekt weiß dass es mir extrem schlecht geht damit, aber in dem Moment MUSS ich das tun. Ich mach somit meine ganze Beziehung kaputt.
Und wenn ich es dann mal geschafft habe, dieser Stimme zu widersprechen, weiß ich genau dass es schreckliche Folgen mit sich ziehen wird. Ich muss dafür bestraft werden dass ich ihr widersprochen habe.
Ob es nun ich bin, die sich wieder Selbstverletzt oder jemand anderes verbal, das ist irrelevant. Hauptsache ich werde dafür bestraft. Ich MUSS dafür bestraft werden und finde es auch gerechtfertigt.

Soll ich wieder in Therapie? Zu 'nem Psychologen? Oder soll ich mich einfach gleich umbringen😒.
Es fikt meinen Kopf so extrem.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von chris1717, 40

Hossa, den vorletzten Satz streichst du aber lieber mal sofort aus deinem Schädel.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass du mit Selbstmord NIEMANDEM einen Gefallen tust.

Alleine schon wegen dieser Tendenz solltest du meiner Meinung nach ein Gespräch mit einem Psychologen anstreben. Fürs erste kannst du auch versuchen, mit Menschen, die dir nahe stehen drüber zu sprechen, es hilft oft, einfach mal rauszulassen, was dir auf der Seele liegt. (Oder wenn du anonym drüber reden willst, kannst du dich gerne jederzeit an mich wenden).

Ich bin mir ziemlich sicher, dass dein Freund für deine Situation Verständnis und Geduld haben wird, und seine Unterstützung kannst du offenbar auch ganz gut brauchen.

Aber so wie sich das anhört, würde ich dir wirklich zu einer professionellen Behandlung raten, mit solchen selbstzerstörerischen Tendenzen kommst du nur in einen Teufelskreis, und da wieder raus zu kommen wird zunehmend schwerer.

Kommentar von marle01 ,

Danke. Das ist Mega nett von dir. Aber viele nahestehenden Personen habe ich nicht außer meinen Freund. Aber selbst er kann's nicht verstehen und stresst mich nur noch mehr an.
Ich bin mir auch ziemlich sicher dass die Beziehung nicht mehr lange aufrecht erhalten wird. Die geht echt Tag für Tag immer mehr kaputt.😔

Kommentar von chris1717 ,

Mh. Das klingt gar nicht gut. Aber so wie ich das sehe, hat die Beziehung wohl keine allzu rosige Zukunft, wenn er sich nicht mit deiner aktuellen Lage arrangiert. Ich meine, so wie sich das hier darstellt, müsste eigentlich eher er auf dich zugehen als umgekehrt.

Antwort
von Elisamaus55, 23

Das ist echt krass zu lesen, also BPS ist ja schon krass aber was du da schreibst kommt mir vor als wärst du besessen oder so (meine das jetzt nicht böse oder so, bin nur mega schockiert ).

Also mir tut das sehr sehr leid, in deinem Fall wer es vielleicht angebracht zur Therapie mit Tabletten (obwohl ich normalerweise total dagegen bin) zu gehen.

Du kannst nicht zu lassen das deine innere Stimme dich zerstört, ich kann dir nur ratschlagen suche dir auf jeden Fall Hilfe beim Experten, sonst wirst du es nicht mehr lange machen glaube ich.....

Oh man..wünsche dir echt viel Gesundheit das es dir eines Tages besser geht und du ohne dieses Selbst bestrafendes Verhalten leben kannst.

Antwort
von deepxpalexblue, 55

Bring dich nicht um. Leben ist ne komische Sache. Etwas, das einem Aufregung und Angst gleichzeitig bringt. Ein wilder Sternendschungel im Universum. Und dann gibt's da uns, irgendwie Seelen, die auf diesem einen kleinen Planeten namens *Erde* leben. Das sind die Abenteurer dazu. Sie wurden von Gott geschickt, um diesen Dschungel zu erforschen. Licht in ihn hinein zu bringen. Und wir sollten kämpfen, um diese Mission zu erledigen. Denn was ist schon ein Abenteuer ohne die vollendete, gefeierte, erfolgreiche Rückkehr?

Antwort
von DeineKatzeisTod, 1

Alles ist gut solange du nichts neues erfährst wenn du mit dir selbst redest:

lg und DeineKatzeisTod

Antwort
von JustCause123, 50

waaaaaas ? dich umbringen das ist doch wohl nicht dein ernst ?! wenn du schon das denkst solltest du sofort zur therapie und zwar sofort ... 

Kommentar von marle01 ,

Meine Gedanken kreisen ständig um dieses eine Thema. Natürlich war das jetzt nicht gemeint 'ok, wenn jetzt einer schreibt bring dich um geh ich sofort los und bring mich um'
Das war einfach so eine prinzipielle frage. Verstehst was ich mein?

Wenn ich eine andere Person wäre und mich sehen würde wie ich ab und zu drauf bin, würde ich mich fragen was bei dieser Person eigentlich am Arsc* ist. Es ist schon richtig lächerlich wie ich mich verhalte. Nur weiß ich nicht was ich machen soll.

Ich will meine Ausbildung anfangen, da passt noch eine Therapie nicht rein. Das macht wieder alles kaputt und bekomm dadurch nur noch mehr druck. Es ist richtig schrecklich.

Ich hoff ich hab mich gut genug ausgedruckt ^^

Kommentar von JustCause123 ,

Denkst vielleicht mehr über die anderen nach was die denken als was du von dir denkst ?

Kommentar von Lory223 ,

Ich finde nicht dass du lächerlich bist ! Und eine Therapie kannst du auch ambulant machen ! Außerdem geht deine Gesundheit vor !

Kommentar von marle01 ,

Meine Therapeutin meinte ich hätte ne soziale Phobie. Nicht dass ich Angst vor Menschen hätte, aber dass ich einfach viel mehr darauf gib was andere von mir denken als ich selber. Ich so richtige Minderwertigkeitskomplexe. Und wenn ich dann mit jemand darüber rede versink ich im Selbstmitleid und des will ich auch nicht weil ich keine Aufmerksamkeit suche (was dann die meisten denken). Ich bin einfach nur fertig mit meinem Leben. Ich würde am liebsten einfach alles vergessen. Neu anfangen. Mit einem anderen Gedankenskreislauf😒.
Ich bin gerade mal 18 Jahre jung. Und hab jetzt schon keine Lust mehr auf das weitere Leben. Jeden Tag steh ich morgens auf und bin enttäuscht dass ich aufgewacht bin.

Antwort
von Lory223, 52

Geh bitte in Therapie ! Lass dich mit Tbl gut einstellen dann verschwindet auch die Stimme in deinem Kopf

Kommentar von marle01 ,

Was für Tabletten? Kennst du dich da bisschen aus?

Kommentar von Lory223 ,

Indirekt bin Krankenschwester wir bekommen ab und zu Patienten aus der Psychiatrie mit shizophränie die auch stimmen gehört haben unter einer guten psychopharmaka Einstellung sind sie sehr gut damit umgegangen ! Bitte gehe in Therapie das wird dir helfen damit diese Stimme verschwindet es gibt ganz viele Möglichkeiten heut zu Tage der Tod ist keine Lösung wenn du mehr fragen hast kannst mir gerne schreiben lg

Kommentar von marle01 ,

Denkst du es ist Schizophrenie? Das sind ja keine direkten Stimmen... Eher Gedanken die mich dazu bringen Sachen zu machen.

Kommentar von Lory223 ,

Ich weiß es nicht ob es shizophränie ist bin ja kein Arzt ich rede nur von meinen Erfahrungen in meinem Beruf , auch wenn es nur Gedanken sind die dich manipulieren würde ich dir empfehlen eine Therapie zu machen , die kannst du übrigens auch ambulant machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community