Frage von pll4eva, 63

Wie kommt man auf -3t*2+2400?

Ich weiß wie man auf das Minus kommt (dadurch, dass die Parabel nach unten geöffnet ist)
Man kommt auf die +2400 weil das der Punkt ist der an der y Achse geschnitten wird
Aber wie kommt man auf die 3?
Und warum t*2 ?
Ist die allgemeine Formel dafür at*2+b?
Ist das eine quadratische Funktion?
PS: für die ersten 20 s

Antwort
von HTGDV, 20

Ja das ist eine quadratische Funktion der Art a * t² + b.

b ist, wie du schon richtig gesagt hast 2400. also

g(t) = a * t² + 2400.

Dann hast du noch den Punkt P(20s | 1200m) gegeben, einfach durch ablesen. Den kannst du dann in die Gleichung einsetzen, um a herauszufinden:

1200 = a * (20)² + 2400

einfach umstellen:

400 a = -1200 / 400

a = -3

und somit als fertige Gleichung

g(t) = -3 * t² + 2400

Kommentar von pll4eva ,

Dankeschön

Antwort
von Copyyy, 26

Sicher, dass es x*2 und nicht x^2 ist?

Kommentar von Copyyy ,

Bei x^2: Du kennst doch sicher die Parabel für f(x)=x^2. In den ersten Sekunden sieht sie der doch recht ähnlich. Sie ist nur nach unten geöffnet (negatives Vorzeichen), gestaucht (die 3x, da 3>1) und entlang der y-Achse verschoben (die +2400).

Kommentar von pll4eva ,

Warum die 3x

Antwort
von Mirse87, 17

Was soll das veranschaulichen? Einen Fallschirmsprung?

Kommentar von pll4eva ,

Jap

Kommentar von Mirse87 ,

Daaamn bin ich gut xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community