Frage von Julchen1983, 115

Wie kommt man an sein Geld ran, wenn das Bankkonto gesperrt wurde?

Die Bank hat mein Konto gesperrt, am 09.12.15, da ich den Pin beim Onlinebanking 3mal falsch eingegeben habe (Tastatur hatte gehnagen), nun wurde mein Konto nach mehrmaligen Post Ident und Unterschriftsvergleichen wieder entsperrt, aber alle Zahlungseingänge die ab dem 09.12.15 auf das Konto hätten eingehen müssen sind nicht eingegangen. Auf gut deutsch es ist nicht da. Wie komme ich jetzt an das Geld, was ja eigentlich da sein müsste? Wo ist das Geld denn? Kann doch nicht sein, dass das so richtig weg ist also im nirgendwo?

Danke! LG!

Antwort
von LiselotteHerz, 58

Geh mal zu Deiner Bank, da stimmt was nicht.

Wenn man sich dreimal vertippt, wird zum eigenen Schutz (falls ein Fremder versucht hätte, Geld abzuheben) der Zugang zum Konto zwar gesperrt, also man kann kein Geld mehr abheben, keine Überweisungen mehr tätigen und auch die Kontoauszüge nicht mehr holen oder abrufen, aber Zahlungseingänge, wie z.B. Gehalt oder Kindergeld, laufen ganz normal weiter.

lg Lilo

Kommentar von Julchen1983 ,

Das ist ne Onlinebanking Bank :(

Kommentar von LiselotteHerz ,

O.K. dann geht das schon mal nicht. Hast Du alle Kontoauszüge aktuell jetzt vorliegen? Wenn da Rückbuchungen vorgenommen wurden, sieht man das doch auf den Auszügen.

Auch hinter einer Onlinebank steht doch eine Personengesellschaft, die muss es doch Ansprechpartner geben, die man notfalls kontaktieren kann. Mal angenommen, Du würdest Deine ec-karte verlieren, dann muss es doch die Möglichkeit geben, die sperren zu lassen - das macht man normalerweise sofort telefonisch. Wie heißt denn die Bank?

Kommentar von Julchen1983 ,

Ja ich geh mal alle durch! Danke!

Antwort
von Allyluna, 45

Wenn ein Konto so gesperrt wurde, wie Du schreibst, dann bedeutet das nur, dass nichts abgehoben werden kann. Einzahlungen hätten trotzdem funktionieren müssen. Von daher wurde entweder gar kein Geld gezahlt oder Du muss Dich mal an Deine Bank wenden.

Kommentar von Julchen1983 ,

Also ich habe ja den Nachweis, dass die jenigen die zahlen mussten gezahlt haben. Das muss also an der Bank liegen und die können natürlich nichts machen.

Kommentar von Allyluna ,

Inwiefern hast Du den Nachweis? Kontoauszug?

Ganz zur Not müssten die "Überweiser" eine Rückbuchung veranlassen - ist aber (glaube ich) auch mit Kosten verbunden - und erneut überweisen.

Kommentar von Julchen1983 ,

Ja die Überweiser haben mir einen Nachweis geschickt.

Rückbuchung naja ist sicher eh schon bei denen wieder auf dem Konto zurück gegangen und die freuen sich nun!

Kommentar von LiselotteHerz ,

Wenn irgendwelche Leute erst Geld überwiesen haben und haben dann eine Rückbuchung veranlasst, hat das nichts mit der vorübergehenden Sperrung des Kontos zu tun. Darauf hat Deine Hausbank auch keinen Einfluß - irgendwie kommt mir das komisch vor. - Wann wurde das zu erwartende Geld denn angewiesen? Zuweilen kann das bis zu 5 Tagen dauern, bis das Geld dem Konto gutgeschrieben wird. Wenn die Betreffenden z.B. bei der Commerzbank ihr Konto haben und Du bist bei der Sparkasse, kann das ein paar Tage dauern. Und man berücksichtige: Den Feiertag, dem sofort ein Wochenende folgte.

Kommentar von Julchen1983 ,

Am 14.12. und 19.12.15, müsste also längst drauf sein. Aber du sagtest ja, dass man Rückbuchungen sieht bzw. wieder zurück holen kann.

Kommentar von Allyluna ,

Also ist Deine ursprüngliche Aussage nicht richtig, dass das Geld im Nirgendwo verschwunden sei!

Was sagt die Bank denn überhaupt dazu, dass der Eingang gesperrt wurde? Was ist deren Begründung dafür?

Deine Nachforderungen wirst Du wohl stellen müssen - aber die Kosten dafür würde ich der Bank in Rechnung stellen, wenn die Kontosperrung wirklich nur aufgrund der drei Fehler bei der Pin-Eingabe erfolgt ist.

Antwort
von Bambi201264, 45

Onlinebanking ist ja nie so richtig aktuell.

Geh mal in eine Filiale rein, so richtig physisch/persönlich und sprich mal mit einem Menschen Auge in Auge (einem/r Bankangestellten).

Vielleicht gab/gibt es einen Computerfehler, aber das kriegen sie dann schon raus. Wenn Deine Leute Dir Geld überwiesen haben, muss es auch da sein. Heute spätestens. Aber das kannst Du vielleicht erst morgen sehen, wogegen die Bankangestellten da noch andere Möglichkeiten haben.

Und dann kannst Du Dir das Geld gleich direkt am Schalter auszahlen lassen.

Kommentar von Julchen1983 ,

Das Problem ist das dies eine richtige Onlinebank ist, ich weiß gerade gar nicht wie man da jemanden persönlich ran bekommt!

Kommentar von Bambi201264 ,

Hm...

Vielleicht solltest Du nach dieser Erfahrung über einen Bankwechsel nachdenken. Manchmal ist der persönliche Kontakt einfach besser... Ich meine, dann müssen die doch wenigstens einen Super-Telefonservice haben?

Kommentar von Julchen1983 ,

Ich verstehe einfach nicht, wo mein Geld hin sein soll. Kann doch nicht sein! Ich bin stinksauer! Und ja das mach ich jetzt auch!

Antwort
von diroda, 16

Dein Konto war gesperrt/eingefrohren, hat auch kein Geldeingang angenommen. Die Zahlungen sollten an die Absender zurück gegangen sein. Wende dich an den telefonischen Service der Bank wann es wieder frei ist und an die Absender. Wie gut der Service einer Bank ist zeigt sich wenn es mal Probleme gibt. Deshalb nicht nur auf den billigsten Preis achten.

Antwort
von BiggerMama, 37

Nee, die haben ihr Geld zurück bekommen und finden 's grad witzig, dass sie Dir kein Geld zahlen müssen.

Du musst Dir Dein Geld von jedem Einzelnen holen. Meistens wird ein Anruf reichen. Aber manchmal musst Du auch hinterher rennen.

Wahrscheinlich war auch Dein Lohn / Gehalt dabei. Das wird echt schwierig, weil bei großen Firmen der Rücklauf lange dauern kann. Du kannst aber von Deinem Arbeitgeber eine Abschlagszahlung fordern. Du musst ja von etwas leben können. Der Abschlag wird dann verrechnet (vllt. mit Gebühren).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten