Frage von Neroxxxx, 422

Wie kommt ihr mit eurem Geld klar?

Hallo, ich habe folgende Frage: Meine Frau und ich haben derzeit folgende monatliche Einkommenssituation. Mein Gehalt beträgt 4.330€ Netto, meine Frau erhält 708€ Elterngeld + 188 € Kindergeld. Wir haben also ein sehr gutes Haushaltseinkommen. Folgende Ausgaben haben wir: Abtrag Haus und Auto 1650€, Rücklage für unser Haus und das Auto 650€, Telefon + Handys 65€, Diverse Versicherungen 350€, Sky+ Internetdienste 60€, Sparbetrag für unser Kind 40€, Heizung + Strom 150€, Grundsteuer+ Wasser + Müll 97€, Diesel 100€, Lotto 60€. Unseren Einnahmen von 5226€ stehen also Ausgaben von 3222€ gegenüber. Wir haben also knapp 2000€ jeden Monat zur freien Verfügung um davon Lebensmittel, Klamotten, Freizeitaktivitäten und weitere Sparbeträge zu bezahlen. Trotzdem kommen wir finanziell auf keinen grünen Zweig. Wir sind zum Monatsende immer deutlich im Minus. Nun zu meiner Frage: wieviel Geld habt Ihr nach Abzug Eurer Fixkosten zur freien Verfügung und kommt Ihr mit diesem Geld klar? Wir müssten eigentlich mit dem Geld mehr als klarkommen, schaffen es aber nicht... Wie schafft ihr das so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Faggot12, 228

Als was arbeiten sie denn dass sie so viel Geld verdienen und sind sie sich so sicher das sie so viel verdienen ?

Kommentar von Neroxxxx ,

Bin bei einem Maschinen - und Anlagenbauer in einer Führungsposition tätig...

Antwort
von beangato, 229

Wir haben also knapp 2000€ jeden Monat zur freien Verfügung

Wenn Ihr damit nicht klar kommt, weiß ich auch nicht weiter.

Ich hatte als ALG-II-Empfänger nach Abzug von Strom und Versicherungen monatlich ca. 250 Euro zum Leben.

Vlt. solltet Ihr nur mit Einkaufszettel einkaufen gehen, Sparangebote nutzen (wenn es etwas billig gibt, mehr kaufen und das, was man momentan nicht braucht, einfrieren), weniger Klamotten kaufen (die braucht man als Erwachsener nicht jeden Monat neu), für Euer Kind auch mal gebrauchte Anziehsachen kaufen (Kinder wachsen so schnell,) Eure Freizeitaktivitäten überdenken (man kann nur mal spazierengehen oder sich auf einen Spielplatz setzen, gerade mit Kind) und vlt. die weiteren Sparbeträge zu kürzen.

Schreibt mal alles auf, was Ihr so nebenbei kauft, wenn Ihr einkaufen geht - Ihr werdet staunen, was da so zusammenkommt.

Antwort
von Kapodaster, 239

Legt Euch ein Haushaltsbuch an, in das ihr alle Ausgaben notiert. Dadurch seht Ihr, wie viel Geld wohin fließt, und könnt entsprechend gegensteuern.

Komisch, aber wahr: Erfahrunsgemäß wird man allein durch das Führen eines Haltsbuches sparsamer.

Antwort
von rosek, 259

wir kommen in einem 2 personenhaushalt locker mit 1400 € aus.

Ihr solltet euch ein Haushaltsbuch machen. Was wird gekauft ? Wie teuer war es ?

Hebt eure 2000 € ab (oder nur 1700 , der rest wird gespart). Somit habt ihr einen besseren Überblick , wieviel ihr für den Monat noch zur verfügung habt.

Antwort
von emib5, 199

Mit einem solchen Einkommen nicht auszukommen ist schon eine Kunst.

Führt ein Haushaltsbuch, in dem alle Ausgaben genau aufgeschrieben werden. Dann schaut, wo das Geld bleibt und überlegt, wo ihr sparen könnt.

Antwort
von Wonnepoppen, 204

soviel haben bestimmt wenige zur Verfügung!

Wenn ihr damit nicht auskommt, lebt ihr über eure Verhältnisse u. müßt sehen wo ihr sparen könnt, bzw. was unnötig ist, sonst reicht es niemals aus!

Antwort
von JWausS, 230

Kleiner Tipp, die 2000 in Bar abholen - Budgets machen für essen gehen, Klamotten etc. und alles bar bezahlen. Wenn Geld weg - nix kaufen.EC und Kreditkarten - Online Bestellungen etc. nicht mehr nutzen.

Herzlichen Gruß

Antwort
von nordseekrabbe46, 192

geht doch m,al zur Verbraucherzentrale und laßt euch beraten, mit dem Geld was ihr zur Verfügung habt kommen andere Familien zwei oder drei Monate aus

Antwort
von Jewiberg, 170

Das Problem kenne ich. Wir haben es gelößt indem wir das Geld in bar abgehoben haben und in verschiedene Kassen getan haben. Dazu wurde ein Haushaltsbuch eingeführt. Persöhnliche Ausgaben für Kleidung, Friseur, kosmezik , hobby wurden ebenfalls pro person festgelegt und audbezahlt. Und wenn weh, dann weg. Der Eunsch muß dann eben bis zum nächsten Monat warten.

Antwort
von Mignon2, 180

Offenbar seid ihr ein 2-Personenhaushalt. Ihr solltet mal ein Haushaltsbuch führen, damit ihr erkennt, wo ihr zu viel Geld ausgebt. Wenn ihr über einige Monate jeden Cent Ausgaben aufschreibt, werden euch die Augen aufgehen, wo das Geld bleibt.

Einige Banken bieten ein Haushaltsbuch an. Ihr könnt euch aber selbst eines im PC anlegen. Einfach eine Tabelle mit 3 Spalten für Einnahmen, Ausgaben und Grund der Ausgaben (also Essen und Trinken - Alkohol extra aufführen - , Restaurantbesuch usw) erstellen.

Kommentar von Neroxxxx ,

Nein, wir sind drei Personen

Kommentar von Mignon2 ,

Gut. Das ist aber für das Haushaltsbuch gleichgültig. Schreibt wirklich mal jeden Cent auf und wofür ihr ihn ausgegeben habt!

Antwort
von AmandaF, 177

Da deine Frau zu Hause ist , hat sie genügend Zeit ein Haushaltsbuch zu führen. Dann seht ihr, wo euer Geld bleibt. Anders ist euch aus der Ferne nicht zu helfen. Es ist schon traurig, dass ihr mit so viel Haushaltsgeld nicht auskommt.

Antwort
von rainman64, 176

wir haben 1100 zur Verfügung und kommen klar ! Weniger ausgeben

Antwort
von kokomi, 185

ihr könnt nicht haushalten, es wird zuviel zu teuer eingekauft!

Antwort
von grubenschmalz, 72

Wir haben ungefähr das selbe Haushaltsnettoeinkommen und kommen damit super klar, legen auch noch knapp 2000 Euro pro Monat zurück.

Wenn ich aber schon lese, dass ihr 60 Euro  für Lotto verprasst, dann will ich nicht wissen, für was für einen Schrott ihr sonst noch so Geld ausgebt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten