Frage von Susii01, 190

Wie kommt es zu weiblichen pastoren?

So wohl im alten als auch im neuen testament wird erwähnt das die frau innerhalb der gemeinde still sein soll und nicht lehren darf....wie kommt es nun aber zu weiblichen pastoren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von warehouse14, 83

Die Antwort findest Du in der Bibel. Genauer in 2. Timotheus 4,3.

Die Leute wollen heutzutage nicht mehr das Wort Gottes in der Kirche hören, sondern das, was ihnen gerade am meisten gefällt (also wonach ihnen "die Ohren jucken"...).

Ein  deutliches Zeichen dafür, daß in der Bibel eben kein Unsinn steht.

Die Prophezeiungen sind vor unser aller Augen offensichtlich am wahrwerden.

Eine wirklich gottesfürchtige Frau wird sich dem Zeitgeist nicht unterwerfen. Sie gehorcht Gott mehr als den Menschen.

warehouse14

Kommentar von KaeteK ,

Eine wirklich gottesfürchtige Frau wird sich dem Zeitgeist nicht unterwerfen. Sie gehorcht Gott mehr als den Menschen.

So und nicht anders ist es! lg

Kommentar von warehouse14 ,

Danke für das Sternchen! :)))))

Kommentar von gottesanbeterin ,

Warum sollte sich denn eine "gottesfürchtige" Frau der Lehre des Paulus, die in diesem Punkt der Lehre von Jesus widerspricht, "unterwerfen"?

Paulus war derjenige, der dem damilgen Zeitgeist entsprechend, Frauen nicht gewürdigt hat, Jesus hatte da ganz andere, dem "damaligen Zeitgeit" nicht entsprechende Ansichten.

Wenn dir Paulus wichtiger ist, als Jesus, warum gründest du dann nicht eine frauenverachtende Paulusreligion?

Antwort
von martinzuhause, 121

das liegt vllt daran es es immer mehr leute gibt die etwas von gleichberechtigung halte und nicht alles glauben was man ihnen erzählt.

Antwort
von salome77, 115

Hier findest Du die wichtigsten theologischen Aussagen im Rahmen des deutschen Protestantismus: https://www.ekd.de/download/Frauenordination_und_Bischofsamt_EKDTexte_44.pdf

Weiteres im Wikipedia-Artikel zur Frauenordination.

Antwort
von MrHilfestellung, 131

Weil die Kirche sich reformiert und anerkennt, dass die Bibel in bestimmten historischen Begebenheiten geschrieben wurde und deshalb man selbst als Christ nicht alles wörtlich nehmen sollte.

Kommentar von Sowjetunion208 ,

tja aber wenn man sich einige beiträge ansieht könnte man denken einige wollen ins mittelalter wo man homosexuelle tötet etc

also mal auf alle beiträge zu religion hier auf GF gesehen

Antwort
von NorwinSchneider, 110

Weil Christen anfangen zu denken und nicht immer alles aus dem Kontext reißen. In der Bibel war nie die rede davon das man Frauen verbieten sollte das Wort zu halten. 

Kommentar von Susii01 ,

1 Timotheus 2:11-12 / LUT Ein Weib lerne in der Stille mit aller Untertänigkeit. Einem Weibe aber gestatte ich nicht, daß sie lehre, auch nicht, daß sie des Mannes Herr sei, sondern stille sei.

Kommentar von NorwinSchneider ,

So und jetzt noch mal: 

Weil Christen anfangen zu denken und nicht immer alles aus dem Kontext reißen. 

Kommentar von Susii01 ,

das ist doch aber klar und deutlich ich weis nicht was man da dran nicht wortwörtlich nehmen kann

Kommentar von NorwinSchneider ,

Und noch einmal:

Weil Christen anfangen zu denken und nicht immer alles aus dem Kontext reißen. 

Kommentar von Sowjetunion208 ,

Spars dir Norwin 

Besagter User versteht nur die scharia,  im.ernst,  und ist entweder ein Troll,  oder mitsamt ihrer rückständigkeit zu Betreuern 

Kommentar von Susii01 ,

und nochmal.....wenn sie es nicht aus dem Kontext reißen gebe es keine weiblichen pastoren

Kommentar von lalalalala97 ,

es gibt auch noch andere stellen, in denen steht z.b. dass eine frau lehren darf, aber nur mit bedecktem haupt und zur ehre ihres mannes. d.h. sie darf lehren um einen/ihren mann zu vertreten. daher ist es gerechtfertigt das aushilfsweise frauen predigen. wie das jetzt aber gerechtfertigt wird das in einigen gemeinden dauerhaft nur frauen predigen weis auch ich nicht.

Kommentar von NorwinSchneider ,

Ihr habt noch nie die Bibel ganz gelesen oder? Natürlich dürfen Frauen dauerhaft predigen. 

Antwort
von 1988Ritter, 90

Die evangelische Kirche zeichnet sich seit der Geburtsstunde durch ein gewisses Protestverhalten aus.

Antwort
von nowka20, 20

die kirche will sich modern geben, damit ihr nicht so viele "gläubige" weglaufen

Antwort
von Xpomul, 102

Das kommt daher, dass der moderne Mensch sich über Gottes Gebot hinwegsetzt. Es gibt einen Grund, weshalb Paulus der Frau das Lehren nicht gestattet. Dieser Grund hat mit der Schöpfungsordnung zu tun. Genauere Erklärung erhalten wir nicht. Und deshalb ist der Mensch auf die Idee gekommen, Gottes Wort zu revidieren. Wir sollten alles wörtlich nehmen, aber nicht wortwörtlich -- den Unterschied kennen heute viele nicht mehr.

Außerdem heißt es nicht, die Frau soll generell still sein, nein! Sondern in bezug auf das Lehramt. Das hat Gott dem Mann in die Verantwortung gegeben. Und diese Verantwortung ist nicht ohne. Wenn die Frau wüsste, was Gott von ihr fordern wird, würde sie das lassen -- im Gehorsam gegenüber Gottes Wort. Aber der Schaden, den der frauenfeindliche Feminismus (denn das ist er) den Frauen antut, muss sich ja auch in die Kirche hinein fortsetzen.

Kommentar von gottesanbeterin ,

Eben, du schreibst ja genau, wie es sich verhält!

Paulus, im Gegensatz zu Jesus, der Frauen respektiert hat, ist ein Frauenverächter und -hasser gewesen. Weshalb glaubst du denn, was Paulus so verzapft hat, sei der "Wille Gottes"? Das Christentum beruft sich doch auf die Lehre des Jesus von Nazareth und nicht auf die (davon in einigen Punkten abweichende) von Paulus!

Paulus hat sich selbst zum Apostel erkoren, er ist Jesus nie begegnet, er hatte angeblich ein Erleuchtungserlebnis, er war der erste scheinheilige Lügner!

Antwort
von Whitekliffs, 80

Das frag ich mich auch.

Antwort
von Everklever, 87

Weil die Kirchen lernfähig sind und sich gesellschaftlichen Wertewandlungen nicht grundsätzlich verschließen.

Antwort
von Netie, 75

Ein jeder tat, was recht war in seinen Augen. Richter 21,25

So war es damals schon und so ist es leider heute auch.

Kommentar von KaeteK ,

Genau an diese Bibelstelle dachte ich auch...Es gibt nichts Neues unter der Sonne...lg

Antwort
von Hooks, 19

Ganz einfach: Durch Ungehorsam. Natürlich können Frauen gut predigen, wenn sie es lernen, gar keine Frage. Aber sie sollen es nicht.

So erklärt man "Paulus" zum Frauenfeind (obwohl er Gottes Ratschlüsse verkündigt) und tut es doch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community