Frage von DepravedGirl, 157

Wie kommt es, dass Schiffe verhältnismäßig langsam sind?

Hat Wasser einen so großen Widerstand ?

Ich habe eine Doku gesehen, wo gesagt wurde, dass eine Triere mit 170 Ruderern im Altertum innerhalb von 24 Stunden im Durchschnitt 8 bis 10 Knoten schnell war, das sind gerade mal 15 bis 19 km / h.

Da bin ich mit meinem Fahrrad ja noch schneller.

Wie kommt das zustande ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 78

Wasser hat etwa die 1000-fache Dichte von Luft und dementsprechend ist  Wasserwiderstand höher als Luftwiderstand. Die Dichte geht proportional in die Widerstandskraft ein.

Außerdem möchte ich sehen, wie du 24h lang eine Geschwindigkeit von 15 km/h mit dem Fahrad hälst.

Zum Rammen konnten Trieren auch eine deutlich höhere Spitzengeschwindigkeit erreichen, das allerdings nur als kurzer Sprint. 

Kommentar von DepravedGirl ,

Recht herzlichen Dank für deine Antwort !

Kommentar von Hamburger02 ,

Gerne...

Antwort
von Jackie251, 93

ja eben IM SCHNITT

man kann auch in "IM SCHNITT" 20 cm tiefen Wasser, aufrecht stehend ertrinken.

Du schaffst mit dem Fahrrad sicherlich über ein paar Stunden eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit.
Aber ob du in 24h auf im Schnitt 10 km /h kommst?
Also pro Tag mindestens 456 km mit dem Rad fahren kannst?

Kommentar von DepravedGirl ,

Würde ich schaffen, aber nicht mehr als einen Tag lang.

Vielen Dank für deine Antwort !

Antwort
von weckmannu, 66

Ein Fahrrad ist heute mit Kugellagern ausgerüstet, rollt also leicht, wiegt ca. 16 kg und muß nur noch den Luftwiderstand über winden. Ein Schiff wiegt Tonnen, ist breit und muß deshalb ein großes Volumen schweres Wasser beiseite schieben - 1m³ Wasser wiegt eine Tonne!

Die Draisine war mit ihren Holzrädern sicher nicht so schnell wie du heute.

Kommentar von DepravedGirl ,

Recht herzlichen Dank für deine Antwort !

Antwort
von Elsholz, 53

Der Widerstand von Schiffen ist vor allem von der Form und Querschnittsfläche abhängig. Das Gewicht spielt nur eine wenig aussagekräftige Rolle: Beispiel: Eine Bleikugel hat einen ein kleinen Widerstand, ein hohler Kasten der gleichen Masse einen hohen Widerstand. 

Der "Formwiderstand" (Fachausdruck) ist von der Form (z.B. stromlinien-förmig) und der Querschnittsfläche abhängig. Siehe hierzu auch den "Widerstandsbeiwert" cw von Autos. Das Gewicht spielt hier auch keine Rolle, nur bei dem "Rollwiderstand".


Kommentar von DepravedGirl ,

Vielen Dank für deine Antwort !

Antwort
von TurunAmbartanen, 72

um mal die kommentare zusammen fassend zu korrigieren:

gewicht spielt keine rolle (bzw ist nicht der wichtigste punkt hier)

wichtig ist, wieviel wasser das schiff aus dem weg bewegen muss (1m³ Wasser wiegt eine Tonne), abhängig von größe und form des schiffes.

Kommentar von DepravedGirl ,

Recht herzlichen Dank für deine Antwort !

Antwort
von ThomasJNewton, 50

Hat Wasser einen so großen Widerstand ?

Ja!

Wenn du im Wasser so schnell bist wie auf dem Land in der Luft, und auf einen Rollator gestützt, dann solltest du auf Dauer ein gutes Pflegeheim suchen.

Kommentar von DepravedGirl ,

Vielen Dank für deine Antwort !

Antwort
von Epicmetalfan, 43

an land kannst du auch schnell sprinten, hast du das schonmal bis zur hüfte im wasser versucht? auch mit dem fahrrad wärst du bei weitem keine 15km/h mehr schnell, wenn du zur häfte unter wasser wärst.

der wasserwiderstand ist um ein vielfaches höher als der luftwiderstand, da liegst du also vollkommen richtig, warum das so ist, erklären die anderen antworten ja schon

Kommentar von DepravedGirl ,

Vielen Dank für deine Antwort !

Antwort
von Tim774, 55

Beweg mal ein paar Zenter Tonnen :-D Das ist nichr einfach, auch nicht mit mehreren starken Motoren.

Kommentar von DepravedGirl ,

Vielen Dank für deine Antwort !

Antwort
von Pestilenz2, 67

Nimm die queen mary II

Die wiegt leer 76.000 tonnen

Mit einer maschienenleistung von ~117.000 ps und bekommt 56 km/h zusammen.

Was glaubst du ? Bisschen tiefer legen und sportauspuffund schon ist n "searunner" ? XD

Na das gewicht spielt schon ne rolle :-)

Kommentar von DepravedGirl ,

Ok, recht herzlichen Dank für deine Antwort !

Kommentar von TurunAmbartanen ,

tolle antwortt aber leider falsch :(

das gewicht spielt nur bei der beschleunigung eine rolle. einmal auf geschwindigkeit muss nur noch der wiederstand überwunden werden.

die maximal geschwindigkeit hängt also davon ab, wie lange die motoren den wasser wiederstand überwinden können um somit noch schneller zu fahren.

"tieferlegen" ist klar auf das auto bezogen, ist aber kein gutes beispiel. nicht nur weil ein schiff, das tiefer ins wasser sinkt mehr wiederstand hat, sonder auch vom auto aspekt her.


Kommentar von weckmannu ,

Gewicht wirkt schon auch, weil die Reibung zunimmt. Indirekt dadurch, dass größeres Gewicht auch größeres Volumen bedeutet. Das Volumen hat im Wasser einen großen Strömungswiderstand.

Antwort
von BalTab, 42

Hat Wasser einen so großen Widerstand ?

Ja.

Mach Wasser in eine Wanne, und beweg die Hand da durch...


Oder versuch einen Bauchplatscher vom 10-Meter-BNrett..

Kommentar von DepravedGirl ,

Vielen Dank für deine Antwort !

Antwort
von HowRuck, 59

Hast du ne ahnung wie riesig die sind und wie viel die wiegen?

Kommentar von DepravedGirl ,

Ok, das ist ein Argument ! Vielen Dank für deine Antwort !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community