Frage von KathrinTheGreat, 128

Wie kommt es, dass Menschen Kinder haben müssen, obschon sie nicht in der Lage sind (geistig oder finanziell), diese gross zu ziehen - Diese armen Seelen!?

Antwort
von Kapodaster, 60

Ich bin gerade nicht sicher, was Du meinst.

Aber wenn Eltern finanziell schlechter gestellt sind oder die Kinder aus anderen Gründen nicht so gut allein versorgen können, können sie finanzielle oder personelle Unterstützung bekommen.

Kommentar von KathrinTheGreat ,

ich meine damit, dass sich mehr Menschen mal Gedanken darüber machen sollten, ob das Kinderhaben für sie in Frage kommt - unterbevölkert sind wir ja nun auch nicht gerade...

Kommentar von Kapodaster ,

Mit solchen suggestiv-vorwurfsvollen Postings wirst Du die Überbevölkerung jedenfalls nicht in den Griff kriegen.

Kommentar von pommesohnealles ,

WIr bekommen in Deutschland immer weniger Kinder...

Überbevölkerung kommt nun wirklich nicht durch Länder wie Deutschland, Frankreich, England u.s.w.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bev%C3%B6lkerungsr%C3%BCckgang

Bevölkerungsrückgang  (...) ist eine Erscheinung vieler postmoderner Industriegesellschaften.

Kommentar von maja11111 ,

das haben deine brüder vor 70 jahren schon mal gemacht.vielleicht solltest du dich dorthin trollen schätzchen. es ist so, dass um das jahr 2040 das volk der deutschen aufgrund natürlicher auslese ganz doll ausdünnen wird. selbiges wird dem volk der chinesen blühen, wenn die überbevölkerung in die jahre gekommen ist. aufgrund der ein-kind-politik und der konsequenten tötung und aussetzung von mädchen die oft starben, wird es dort einen überschuss an jungen männern geben, gibts schon - die sich nicht fortpflanzen könen, da nicht genügend mädchen vorhanden sind. auch hier wird eine dezimierung der anzahl der menschen erfolgen. also bleib ganz ruhig, soviel menschen wirds nicht geben in den folgejahren.

warum sollten arme menschen keine kinder bekommen? deren erfahrungen als kinder sind erfolgreicher und größer als die kinder von leuten die sich alles leisten können. deren kinder sind nicht oft zu irgendwas zu gebrauchen.

Antwort
von Goodnight, 59

Schlicht ein genetische Programm zur Erhaltung der Menschheit.

Antwort
von herakles3000, 32

Aus finanziele sicht kann man nicht immer Selber bestimmen wie es einem gehen wird da man ja arbeitslos werden kann aber Das kann man nicht vorhersehen.Da kann die Frau schon längst schwanger sein.

2 Es gibt länder wo die kinder die Eltern Später versorgen müssen und deswegen sind diese als vorsorge ansebar da es zb in diesem land keine Sozialen netzte gibt.

3 Der Papps verbiete Kondome und deswegen  benutzen viele es nicht egal wie arm sie sind.Weil Sex durch die kirche nur zur Fortpflanzung erlaubt ist .

Kommentar von SchakKlusoh ,

Was glaubst Du, wer sich um Dich kümmert, wenn Du alt bist?

Der Staat?

Soviel Pflegeversicherung kann man gar nicht bezahlen, daß das klappt.

Gerade männliche Singles sterben sehr einsam.

Antwort
von SchakKlusoh, 33

Biologischer Grund: Weil Fortpflanzung für das Weiterleben Deiner Erbanlagen notwenig ist. Auch wenn Dú stirbst, leben Deine Gene weiter.

Sozialer Grund 1: Die Eltern kümmern sich um die Kinder, wenn sie jung sind und die Kinder um die Eltern, wenn sie alt sind.

Sozialer Grund 2: Eine Frau fühlt sich mehr wert und bekommt mehr Aufmerksamkeit und Schutz und Zuwendungen, wenn sie Kinder hat.

Emotionaler Grund 1: Viele Menschen lieben Kinder. Kinder aufwachsen zu sehen bringt Sorgen, macht aber auch Freude. Wenn Kinder sich gut entwickeln macht das die Eltern stolz.

Emotionaler Grund 2: Man muß ein sehr guter oder sehr böser oder sehr erfolgreicher Mensch sein um in der Erinnerung anderer Menschen zu bleiben. Wenn man Kinder hat, lebt man weiter und es gibt jemanden, der sich an einen erinnert.

Religiöser Grund: Die meisten Religionen verbieten Verhütungsmittel.

... usw.

Antwort
von maja11111, 41

da die masse der menschheißt nicht hochgradig intelligent ist, sondern ehr im unteren intelligenzsegment beheimatet ist, ist es einfach nur erhaltung der art.

Antwort
von Teifi, 54

Ein paar Gründe zur Auswahl:

Weil sie Kinder süß finden (ohne sich über die Verantwortung im Klaren zu sein)

Weil manche nicht verhüten wollen oder können

Weil für manche Kinder zum Idealbild dazu gehören

Weil, wenn es schon mit dem Beruf nicht klappt, sie wenigstens gute Eltern sein möchten

Antwort
von berlina76, 47

Wer soll das entscheiden? Wer soll festlegen "nein du darfst keine Kinder haben du bist Arm" oder "nein du darfst keine Kinder haben du bist dumm"

Ob jemand Arm oder geistig minderbemittelt ist ist keine Aussage darüber ob er Kinder im richtigen masse Lieben und erziehen kannn.

Antwort
von neuerprimat, 64

Für die Kinder ist es immer besser in schlechte Familien hinein geboren zu werden, als nie gelebt zu haben. Egal was für Schlamper die Eltern sein mögen.

Kommentar von KathrinTheGreat ,

naja - das ganze Leid, das sie erfahren soll echt besser sein?

Kommentar von neuerprimat ,

Natürlich. Nicht zu leben ist in jedem Fall weniger.

Denk mal deinen Gedanken bis zum bitteren Ende: Du könntest alles Leiden auf der Erde schlagartig beenden; du musst nur alles Leben auslöschen (leichter getan als man sich das denkt).

Kommentar von Tragosso ,

Garantiert nicht. Und das anders zu empfinden, lasse ich mir sicherlich nicht von dir nehmen. Ich glaube du hast gar keine Vorstellung davon, wie eine schlechte Kindheit aussieht.

Kommentar von neuerprimat ,

Das war viel zu leichtfertig von dir.

Kommentar von Zischelmann ,

Ja,hineingeboren zu werden-jedoch nicht dort bleiben müssen!!!

Antwort
von Margita1881, 49

Kindergeld ist auch was wert:)

Kommentar von SchakKlusoh ,

Zynismus - - -

Antwort
von cannelloni, 33

weil die einzige Aufgabe der Natur ist sich fortzupflanzen, das gilt auch für den Menschen.

Kommentar von SchakKlusoh ,

"Natur" ist falsch. Das "Leben" will leben, auch wenn das Individuum (Pflanze, Pilz, Tier) sterben muß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten