wie kommt es das manche alles horten wie müllsammler messis und andere gerne alles weg werfen und sich danach befreit fühlen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es hat seelische Gründe, wie du schon sehr treffend erkannt hast.

Dem einen gibt es Sicherheit, wenn er hat. Dem anderen gibt es Freiheit, wenn er weggibt. Haben, oder weggeben ist immer eine Frage, was man als Verlust empfindet und ob dieser weh tut. Dazu kommt der Faktor Depression, Kontrollverlust, psychische Konstitution.

Das ist jetzt extrem verkürzt dargestellt, trifft aber den Kern der Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja beim Messi habe ich oft gehört, dass ein geliebter Mensch gestorben ist und jetzt können sie nicht los lassen & ihnen fällt es somit schwer sich von allem zu trennen und deswegen lagern sie das. Viele nehmen das ja auch gar nicht als Krankheit wahr.. aber meiner Meinung nach muss das Therapiert werden.

Und da zweite, also ich mag es sehr ordentlich und fühle mich auch immer sehr wohl wenn ich aufgeräumt und sauber gemacht habe, liegt daran, dass ich sehr penibel bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung