Frage von pt0203, 4

Wie kommt es, das externe 2,5" Festplatten, die sich in einem USB3.0 Gehäuse befinden, dennoch mit USB2.0 kompatibel sind?

Ich habe nämlich eine externe Festplatte, die 850mA erfordert, aber an einem USB2.0 Port läuft, der max. 0.5 A bringt. Theoretisch dürfte sie nicht einwandfrei laufen? Das tut sie aber schon seit langem ohne Probleme. Wieso?

Antwort
von Marco912, 4

Sind zwei USB 2.0 Ports parallel geschaltet, bringen sie zusammen 1A. (2x500mA). Durch die Parallelschaltung kann aber auch nur ein Port diese 1A abgeben. Hängt davon ab wie das im PC verbaut ist.

Diese Betriebsart ist so aber nicht vorgesehen. Das hängt mit der Belastbarkeit der Kontakte zusammen.

Deshalb findet man auch bei ext. USB 2.0 - 2,5" HDD zumeist ein Y-Kabel vor. Der zweite Stecker dient zur Spannungsstabilisierung.

Aus o.g. Gründen funktioniert es zumeist auch mit einem Anschluss.

Es gibt aber auch Geräte da geht das nicht, weil der Port dort wirklich auf 500 mA begrenzt ist. Da schaltet sich dann die Festplatte immer ein und aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community