Frage von leonalexi, 135

Wie kommt ein Junge, dessen Eltern beide politisch links stehen zur NPD?

Also durch welche Faktoren wird sowas beeinflusst?

Antwort
von Gerneso, 64

Kinder werden zwar von den Eltern geprägt und beeinflusst, aber das bedeutet nicht zwangsläufig dass jedes Kind werden möchte wie die Eltern oder zu den Eltern aufsieht.

Manchmal ist das Gegenteil der Fall.

Kinder leben ja nicht isoliert mit den Eltern sondern kommen auch mit anderen Menschen in Berührung, die sie beeinflussen.

Antwort
von quanTim, 73

es könnte zum teil einfach nur tzrotz sein, bzw. eine rebelion gegen das elternhaus.

ob er tatsächlich diese politische einstellung folgt oder nur aus trotz ist dann wohl noch festzustellen.

auch könnte es sein, das er bestimmte erfahrungen gemacht hat, die ihn in die rechte ecke gedrängt haben.

Die eltern sind ja nicht die einzigen die einen erziehen. Das komplette soziale umfeld beeinflusst einen, gerade in jungen jahren. wenn ihn da jemand in richtung rechts beeinflusst hat, dann kann das mehr wirken als eine linke elterliche erziehung

Antwort
von atzef, 27

Vielleicht sind die Eltern ja linksextremistische Stalinisten aus der EX-DDR? Die hätten hinreichend Berührungspunkte zur NPD.

Warum haben die Nazis gemeinsam mit den Stalinisten den 2. Weltkrieg begonnen mit dem Überfall auf Polen?

Warum haben die Stalinisten deutsche Genossen, die vor den Nazis in die Sowjetunion flüchteten, wieder an die Nazis ausgeliefert?

Es gibt da eine ganze Reihe von politischen Konvergenzen... Antidemokratismus, terroristische Unterdrückung der eigenen Bevölkerung, erbarmungslose Verfolgung jedweder Opposition, Massenaufmärsche, die Anrufung eines uniform imaginierten Volkswillens, den nur entweder der immer Recht habende Führer oder die immer Recht habende Partei kennt...Provinzielle Abschottung gegenüber der Außenwelt...

Im Kern teilen beide Extremismen die gleichen prämodernen Denkmuster, die z.B. Umberto Ecco in seinem Essay "Urfaschismus" aufgedeckt hat. Kann man leicht ergoogeln.


Kommentar von incredulus ,

Hast du sehr unter deinen linken Eltern gelitten?

Kommentar von Huckebein ,

Nachdem zu urteilen, was er schreibt: Über alle Maßen...

Antwort
von oxBellaox, 41

Rebellion gegen das Elternhaus. Oft hat man es nämlich, dass die Kinder das machen, was die Eltern schon für gut befunden haben (der selbe Beruf, Partei, Musik etcpp.)

In dem o.g. Fall ist die Person ziemlich schwach, wer Stärke und Selbstbewusstsein besitzt kann sich auch vom Elternhaus abgrenzen, ohne permanent das Gegenteil der Eltern machen zu müssen.

Dann gibt es natürlich auch den einfachsten Fall, dass es demjenigen wirklich zusagt bzw. gefällt.

Antwort
von 1988Ritter, 32

Wir haben doch eine breite Medienlandschaft, und daraus kann sich auch ein jugendlicher Mensch informieren. Wenn daraus andere Erkenntnisse als seine Eltern zieht, dann ist dies nicht ungewöhnlich.

Die Strukturen, der politischen Vererbung innerhalb der Familie ist ja schon lange nicht mehr gegeben.

Was ich allerdings als sehr bedenklich sehe, wenn ein Mensch in den Bereich der Radikalität abrutscht. Das ist eigentlich eher ein Indiz dafür, dass die Eltern ihr Kind vernachlässigt haben.

Antwort
von Centario, 51

Ich würde mir das so erklären: minus x minus ergibt plus

Ist natürlich nur sinnbildlich zu verstehen

Antwort
von voayager, 19

noch nie was von jugendlichen Protest gehört?

Antwort
von extrapilot350, 56

Weil er Stress hat mit den Eltern.

Antwort
von FooBar1, 31

Freunde, Internet, sonstige propaganda

Antwort
von Reus25, 55

Du bist dein eigener Mensch wen du möchtest Meld dich einfach dort an

Stress gibt es sowieso

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten