Frage von sunshine130, 527

Wie kommt ein Ägypter an ein Visum?

Ein Freund möchte aus Ägypten nach Deutschland einreisen und meinte er braucht ein Visum und ich muss ihm das schicken sonst kann er nicht kommen? Muss das wirklich ich erledigen? Und wenn ja muss ich dann für ihn haften falls was passiert? Wie ist denn da die Rechtsgrundlage? Und wie sieht es aus wenn er in ein Hotel möchte? Kann er nicht von dort aus ein Visum bekommen? Oder geht das nicht?

Danke im Vorraus!

Antwort
von FlorianBln96, 416

Gehe doch mal auf Deutsche Botschaft Kairo- Seite da steht alles zum Visum und es gibt ein Onlineformular zum ausfüllen

Antwort
von Tamara101, 440

Grundsätzlich ist es für einen Ägypter schier unmöglich ein reines Touristenvisum "einfach mal so" zu erhalten. Egal wohin, aber natürlich vorallem nach Europa. Ägypter können nicht einfach wie wir in ein Flugzeug steigen und die Welt bereisen, die brauchen für fast alle Länder der Welt (insbesondere Europa) ein Visum, was sie sehr schwer erhalten.

Wenn er nun wirklich aus touristischen Zwecken nach Deutschland will muss er entweder sehr sehr vermögend sein, eine gut laufende Firma haben, viel Eigentum, und im besten Fall eine ägyptische Frau samt Kinder.

Er muss seine Rückkehrbereitschaft beweisen, dies wird bei einem Ägypter welcher im Tourismus arbeitet, ledig ist und eine schlechte Ausbildung hat, unmöglich sein.

Ich vermute Dein Bekannter ist kein angesehener Arzt, arbeitet als hohes Tier in der Regierung etc.? Dann ist es natürlich für ihn unmöglich ein Visum zu erhalten.

Klar besteht die Möglichkeit einer Einladung und einer Verpflichtungserklärung durch dich. Damit verpflichtest du dich alle Kosten die er verursacht (auch wenn er untertaucht, nicht mehr zurück reist also Fahndungskosten, Abschiebekosten etc. welche schnell in die 100.000e Euro gehen können zu bezahlen). So oder so werden sie das Visum vermutlich nicht erteilen wenn er zu seiner "Freundin" nach Deutschland möchte, Verpflichtungserklärung hin oder her, die Gefahr das er untertaucht ist viel zu groß.

Antwort
von trumm, 343

>meinte er braucht ein Visum und ich muss ihm das schicken sonst kann er nicht kommen<

Das Visum muss er selbst beantragen. Was die Botschaft aber braucht und er von dir will, ist eine Einladung und damit verbunden eine verbindliche Verpflichtungserklaerung, dass du fuer saemtliche Kosten, die er verursacht, aufkommst. Die Erklaerung gibst du beim Auslaenderamt ab.

Du musst u.a. einen Einkommensnachweis, eine Mietbescheinigung, Schuldennachweis und einiges mehr einreichen, damit ueberprueft werden kann, ob du ueberhaupt als Buerge in Frage kommst. Will er nach dem Besuch Deutschland nicht mehr verlassen, wirst du auch fuer diese Kosten herangezogen, ebenso wenn er ueber die Hoehe der Mindestsumme der Krankenversicherung (muss abgeschlossen werden) hinaus aerztliche Kosten verursacht - egal was: du bist die Dumme und musst bezahlen. Also ueberlege es dir gut, ob du dieses Risiko auf dich nehmen willst. Hast du erst einmal unterschrieben, kommst du aus der Verpflichtung nicht mehr raus!

Das Auslaenderamt ist nicht in der Pflicht, vor evtl. finanziell unabsehbaren Folgen zu warnen. Deswegen sollten bei dir die Alarmglocken umso lauter klingeln. Lass die Finger von dieser Verpflichtung!



Antwort
von BalTab, 316

Ds Visum muss er sich natürlich selber besorgen, das kannst du gar nicht! Was du machen musst, ist eine Einladung schicken.

Die Einzelheiten kann dein B3ekannter bei der Ägyptischen Botschaft vor ort erfragen oder hier nachlesen.

http://www.mfa.gov.eg/english/ConsularServices/Pages/ConsularServiceDetails.aspx...

Kommentar von DoofeFarbe ,

 bei der Ägyptischen Botschaft vor ort erfragen oder hier nachlesen.

Blödsinn, wenn dann bei der deutschen.

Antwort
von Dreamer430, 328

Wenn er ein Visum braucht muss er es sich auch selber besorgen. Wenn er selber keines bekommt, wird das sicher einen guten Grund haben. 

Er ist ja nicht der einzige der in ein anderes Land reisen möchte. Bei anderen geht das auch und ich kenne niemanden der das in Deutschland für jemanden besorgen musste. 

Vielleicht ist der Hintergedanke das wenn du ihn nach Deutschland holst, er hier bleiben kann oder er dich für seinen Rückflug in Anspruch nehmen kann. 

Antwort
von KaiAbuSir, 151

Also, das deutsche Konsulat ist schwer zu verstehen. Viele bekommen trotz Verpllichtungserklärung kein Visum. Andere bekommen aber durchaus ein Touristenvisum, in letzter Zeit waren 3 ägyptische bekannte in Europa:

Ein Junge, 13 Jahre, der bei einem Jugend-Handball Tunier mitmacht, u.A. Deutschland.

Sowie ein älteres Ehepaar, das Belgien und Frankreich besucht hat.

Alle haben das Visum ohne Verplichtungserklärung erhalten. Es geht also.

Ein armer junger Mann wird allerdings keines bekommen falls er nicht den Grund belegen kann, z.b: ein Studium in Deutschland.

Aber: Er kann sich ja irgendein Schengen-Visum besorgen und dann nach D fahren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community