Frage von vafreak2, 40

Wie kommt das Netzbrummen zustande?

Warum macht Strom generell überhaupt Geräusche oder verursacht zumindest welche ?

Danke sehr bin gespannt auf die besten Antworten :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bellefraise, 11

Strom an sich macht keine Geräusche. Es sind die Auswirkungen des Stromes, welche Geräusche hervorrufen. Der Netzbrumm ist die akustische Wahrnehmung der Netzfrequenz von ca 50 Hz.

In schlechten Verstärkern schlägt der Netzbrumm in die Lautsprecher durch und man hört es brummen (50 Hz Brumm).

Bewegte Ladungen (also der Strom) verursachen ein Magnetfeld. Dieses wiederum kann angrenzende ferromagnetische Materialien zum schwingen oder vibrieren anregen. Haben die dann Kontakt zu einem Gehäuse oder einer Befestigung, dann wird die Vibration hörbar.

Wenn du einen Netztrafo, angeschlossen an die Netzuspannung, in die Hand nimmst, wirst du das Vibrieren spüren, stellst du ihn auf einen Kochtopf, dann wirst du das Vibrieren hören.

Antwort
von guenterhalt, 10

jeder Verstärker benötigen immer eine Gleichspannung als Betriebsspannung.
Die kann aus Batterien entnommen werden oder aber man kann sie aus der Netzspannung ( 230V , 50Hz) gewinnen.
Genau da ist die Haupt-Quelle des Brummens. Die Wechselspannung muss in eine Gleichspannung umgewandelt werden. Leider bleibt immer noch eine Rest-Welligkeit, die dann so ein Brummen erzeugen kann.

Weiter Quellen sind "unsichtbare" Kondensatoren. Die bilden sich zwischen Drähten, die parallel laufen. Fließt durch eine Leitungen ein Wechselstrom und  die andere Leitung führt zum Eingang des Verstärkers dann kommt es zur Einkopplung der Wechselspannung und dann auch noch zur Verstärkung. 

Der Konstrukteur muss da schon viel Erfahrung haben und Leitungen ( auch auf Leiterplatten) so zu verlegen, dass die Kopplung minimal wird. Gänzlich ausschalten kann man das leider nicht.

Antwort
von Leisewolke, 22

https://de.wikipedia.org/wiki/Netzbrummen

Antwort
von PeMarx, 35

Wenn durch die Frequenz des Stromes Teile zum Schwingen angeregt werden, ist das für unsere Ohren ein Ton. 50-60 Hz können wir super hören!

Kommentar von vafreak2 ,

Wie kann den Strom mechanische Schwingungen erzeugen ?

Kommentar von guenterhalt ,

ein Strom, der durch einen Draht fließt, erzeugt ein Magnetfeld. So ein Magnetfeld bringt dann Eisen-Teile, die lose sind, zum Schwingen. Das kann man dann hören.

Mit "Netzbrummen" hat das aber wenig zu tun, denn das kann man einfach durch vergossene Bauelemente verhinden.

Antwort
von wiki01, 34

Es brummt, wenn Leiter durch wechselnde Magnetfelder in Resonanzschwingungen kommen.

Kommentar von HardWorking ,

Das ist falsch, absoluter Mist was du hier schreibst.

Kommentar von vafreak2 ,

Das bedeutet dass die Leiter schwingen da sie durch die wechselnden Magnetfelder in Schwingung versetzt werden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community