Frage von rotesand, 59

Wie kommen solche Gefühle zustande nach 20 Jahren?

Hallo!

Ich hatte heute morgen einen beruflichen Termin, der mich in den Kindergarten führte, in dem ich meine Kiga-Zeit (1994 bis 1997) verbracht habe. Ich bin da nie gerne hin, hatte außer 2-3 Leuten dort niemanden, den ich wirklich mochte & war ein introvertierter Junge, der am liebsten für sich alleine gespielt hat.. mir hat es da nie gefallen, ich empfand die Atmosphäre nur dann als schön wenn kurz vor Weihnachten Milch getrunken & Kuchen gebacken wurde. Sonst war es für mich nix als unangenehm dort, entsprechend oft hat mich mein Opa auch zuhause gelassen. Über den drei Jahren war ich höchstens dreimal pro Woche im Kiga.

Als ich heute in dem Turnzimmer war, in dem ich vor 20 Jahren (bin inzwischen 26) auch gewesen bin verspürte ich auf einmal nur noch sowas wie "ich will weg hier/raus hier" und fühlte mich so richtig schlecht.. das war total bedrückend. Als ich da raus bin, bin ich mit meinem Auto erstmal 15 Minuten lang sinnlos rumgefahren ehe ich wieder zurück in den Betrieb bin. Ich habe das gebraucht. Danach ging es mir aber wieder gut & ich habe auch ganz normal weitergearbeitet..

Irgendwie fühle ich mich aber immer noch "komisch", wenn ich an den Kindergarten zurückdenke bzw. an den Termin heute. Das Personal war super nett & von den alten Erzieherinnen die dort zu meiner Zeit wirkten ist auch niemand mehr dort, aber ich fühlte mich total unwohl, die ganzen alten Erinnerungen waren wieder da & ich sah mich vor meinem geistigen Auge mit meinem Opa morgens im Aldi oder an der Tankstelle im Bistro sitzen wo wir morgens meinen Onkel besuchten der da arbeitete.. und alles war wieder da. Ich verspürte nur noch das Bedürfnis wegzugehen & gestehe, dass ich an diese Tanke fuhr & dort einen Schokoriegel gekauft habe.. einfach weil ich es brauchte.

Als ich vor zwei-drei Jahren schonmal dort wieder war anlässlich "Tag der offenen Tür" ging es mir genauso & es tat mir einfach nicht gut. Ich stand heute auch wieder am Fenster und sah in den Himmel wo ich vor 20 Jahren schon stand & wusste genau, dass ich mich in diesem Turnraum meist in der Ecke versteckte mit Kissen und zusammen mit einer Freundin (die ich immer noch habe) dort saß..

Mich hat das irgendwie etwas ... nicht verunsichert aber überfordert. Es war ganz komisch, was ich fühlte in diesem Kindergartenraum. Habt ihr vllt. eine Idee was dafür der Auslöser sein könnte & könnt ihr mir vllt. etwas "aufhelfen"? Wäre klasse :)

Danke & liebe Grüße!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Farbton2, 27

Das kommt dir jetzt wahrscheinlich richtig komisch vor, gibt sich aber wieder. Lenk dich etwas ab, wie du schon sagtest, fahr rum, red' mit deiner Freundin.

Du hast sehr sensibel auf diese Situation reagiert, das kann schon mal sein. Diese Zeit war wahrscheinlich sehr prägend, gerade auch deswegen, weil diese Erinnerungen negativ ist.

Ich selbst kenn das auch, das ist dann wie so eine Beklemmung und man will nur noch daraus, auch aus seinem Körper, Hauptsache weg.

Das wird wieder!! LG

Antwort
von Menuett, 7

Wenn Du da negative Erinnerungen hast, ist das doch völlig klar und natürlich.

Aber was anderes - der Erfolg vom Kindergarten ist maßgeblich davon abhängig, dass man das Kind wirklich täglich gehen lässt.

Mal gehen, mal nicht - da kann das Kind keinen Draht zur Kita bekommen, dass muß sich ja alle naselang neu einstellen.

Die anderen Kinder gehen täglich, da ist ein Kind außen vor, dass nicht regelmäßig kommt.

Antwort
von Musch23, 38

Wie du schon sagst, hast du eher negative Erinnerungen an diesen Ort.

Das ist meiner Meinung nach auch der Auslöser für deine Gefühle, Dinge die wir im Kindesalter erlebt haben sitzen manchmal so tief, dass die Gefühle wieder hoch kommen, wenn wir an dem Ort sind mit denen wir diese Gefühle verbinden.

Finde ich persönlich nichts schlimmes.

 

Antwort
von Hexe121967, 23

entweder bleibst du diesem ort fern wenn dir dort so unwohl ist oder du arbeitest dein problem das du zu haben meinst mit einem therapeuten auf.

wieso, weshalb, warum du dich dort unwohl fühlst, kann dir hier niemand sagen

Antwort
von nonepossibile, 14

Vielleicht kannst du dich unter Hypnose setzen lassen und ein paar tief vergrabene Dinge rausholen, aber könnte unangenehm werden ,  musst dir sicher sein ,  dass du damit umgehen kannst 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community