Frage von Byology, 40

Wie kommen Ribosomen aus dem Zellkern?

Bei eukaryotischen Zellen wird die rRNA und die Ribosom Untereinheiten im Nukleolus synthetisiert und dieser liegt im Zellkern. Jedoch sind die Kernporen darauf spezialisiert die DNA nicht aus durchzulassen, weil sie doppelsträngig ist und damit etwas zu groß. Die mRNA ist ein Einzelstrang und kann so den Kern durch die Poren verlassen. Bei Nachforschungen habe ich nur herausgefunden, dass die Ribosomen den Kern durch die Poren verlassen, aber ich denke, dann könnte es die DNA auch schaffen und das wäre schlecht.

Expertenantwort
von Agronom, Community-Experte für Biologie, 20

Die Kernporen können nur kleine Proteine (<40kDa) einfach so, also passiv, passieren (die Ribosomeneinheiten sind 1,4 und 2,8 MDa groß).

Damit so große Moleküle raus/rein können sind weitere Rezeptorproteine Exportin/Importin nötig, diese erkennen die Proteine, welche passieren sollen und vermitteln dann die entsprechenden Informationen an die Kernporen, sodass diese größer werden.

Die DNA hätte also nur die Möglichkeit aus dem Kern zu treten, wenn sie entsprechende Signalstrukturen hätte bzw. die Rezeptoren auf bestimmte Strukturen der DNA reagieren würden, das geschieht natürlich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten