Frage von Mueller5109, 16

Wie kommen die Extrembergsteiger vom Gipfel?

Gerade läuft auf auf Phoenix "Bergwelten". Für mich ist es das Zuschauen schon extrem nervenaufreibend. Wenn ich den Alexander Huber da kraxeln sehe, wird mir ganz anders. Was ich immer schon mal wissen wollen: Irgendwann sind sie dann auf dem Gipfel, aber wie kommen sie anschließend wieder runter? Doch sicher nicht auf derselben Route, oder doch? Wie machen das? Ist der Abstieg nicht vielleicht sogar gefährlicher als der Abstieg?

Antwort
von DanielDewald, 13

Sollte ein schwieriger weg nach oben gewählt worden sein, wird häufig ein einfacher (meistens der Grat) zum Abstieg verwendet, da beim Abstieg gerne Unfälle passieren (verminderte Aufmerksamkeit, Kräfte gehen zu Ende, Unsicherer Tritt aufgrund von Kräftemangel, Gasvorräte gehen zu ende, etc.).

Wurde z.B. eine Steilwand zum Aufstieg verwendet, ist der Abstieg meist ziemlich einfach. Man muss sich nur jeweils über eine halbe Seillänge abseilen bis man unten ist. Gibts keine Borhaken und passenden Sanduhren, kostet das natürlich Material.

Antwort
von Chrissibaer, 14

Du nimmst meisten den gleich weg Bergab wie Bergauf.
Ja, der Rückweg ist gefährlicher. Die meisten Unfälle passieren beim Rückweg.

Antwort
von FortBieldung, 16

manchmal sieht man wenn der berg zum beispiel eine sehr steile seite hat das die da mit dem fallschirm runter ballern. Ich hätt auch kein bock den gleichen wen wieer runter zu gehen..

Kommentar von setus ,

"...mit dem Fallschirm runterballern" - Wo hast denn Du Deine Infos her?
Wenn da jemand "runterballert", dann sind das sog. Basejumper und die sind meist einen leichteren Weg hinauf mit dem einzigen Ziel, da runterzuballern wie Du das nennst.
Das ist eine ernsthafte Sportart, die man erst machen kann/darf, wenn man eine größere Anzahl an "normalen" Fallschirmabsprüngen nachweisen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten