Frage von MetallHyperon35, 229

Wie kommen die an meine Daten?

Hallo,vor einigen Tagen habe ich an einem Gewinnspiel von Rewe( Ihr wisst schon dieser seriöse Supermarkt) mitgemacht. Dummerweise, oder besser schlauer Weise habe ich die Daten meiner Mutter mit meinem Namen und der E-Mail Adresse angegeben. Die Daten meiner Mutter sind logischerweise die selben wie meine außer das Geburtsdatum.So jetzt ruft ein ziemlich seriös klingender Mann an, dessen Namen man "seltsamerweise" nicht verstanden hat. Kann auch an mir liegen. Er sagte mir dann ich hätte bei besagtem Gewinnspiel gewonnen und wäre unter 10 Finalisten. 1 Platz: 1 Audi oder 56.000€. 2 Platz: Eine Einbauküche oder 30.000€ oder einen Samsung LED TV, IPad, IPhone 6s oder 5000€. Und die anderen 7 Plätze wären eine Prag Reise für 400€. Ich denk mir super toll, endlich mal gewonnen(Hintergedanke... Schade bin nicht 18. Na gut vllt merkt er es ja nicht) Jetzt das aber gesprochen in extrem schneller und kaum verständlicher Sprache: ..... Zeitungsabbo ... Hörzu.... Stern oder....Dann durfte ich eine Zeitschrift, die ich für 14 Monate zum Preis von 12 Monaten kaufen, nicht abbonieren soll aussuchen. Na gut dachte ich mir... ne kostenlose Zeitung, die ich erst nach 14 Monaten kaufen muss und dann wieder abbestellen werde nehm ich doch gern. Dann sagt er, dass ich werden gleich von einer Dame angerufen, die das alles noch bestätigen wird angerufen werde. 5 Minuten später kommt dann ein Anruf mit einer Dame, die schneller redet als ein Wasserfall. Erschwerend hinzu kommt noch, dass sie einen starkem Akzent hat. Ich hab nur was von 55,90 im Halbjahr verstanden und dann hab ich schon Stopp gesagt. Hab nach gefragt und nach einigen Verständnis "Schwierigkeiten" ihrerseits hat sie das gesagte etwas langsamer wiederholt. Habe gesagt, dass mir das so nicht gesagt worden sei. Nach 10 Minten ruft der Mann nochmal an und erklärt mir das Ganze nochmal. Es sei irgendeine Sponsor Zeitschrift.Hab dann gesagt, dass ich schnell mit meiner "Lebensgefährtin" alias meiner Mutter reden müsste. Die hat dann gesagt ich solls mal probieren und die Zeitschrift mal nehmen. Na gut. Wieder die Frau am Telefon, war es mir dann mit der Geldüberweisung auf das Konto meiner Mutter auf meinen Namen nicht so geheuer und hab alles aufgelöst. Sie sagte das spiele keine Rolle (Ich bin 15 verdammt) und ich würde alles zugeschickt bekommen. Nur mit der Aussage, dass diese Kontonummer, sowie die Anschrift erfunden sei konnte ich sie abschütteln. Dann war sie plötzlich weg.

Hier für alle die das selbe Problem haben:49 40 22862128 Angeblich habe diese Firma ihren Sitz in Hamburg.Außerdem ist diese "Firma" im Internet durch zahllose Beschwerden vertreten.Also nicht drauf eingehen!!!

Jetzt ganz am Anfang ;) meine Frage. Ich habe an diesem Gewinnspiel tatsächlich mitgemacht, aber wie kann es sein, dass die meine Daten mitbekommen?

Entschuldigung für den langen Text, aber ich schätze, dass es das Lesen wert ist, wenn man dadurch einer Abbofalle entgehen kann!!

ZUR INFO AN ALLE: DAS GEWINNSPIEL WAR ONLINE

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sawyer1901, 135

Ich hatte bis zum Ende letzen Monats selbst für eines dieser Unternehmen in der IT gearbeitet.

Das von MetallHyperon35 beschriebene Szenario kommt mir daher bekannt vor. Wenn der Fragensteller sich recht entsinnt wird mir Recht gegeben, das die verantwortliche Firma ASD24 sich dreister Weise mit dem Firmennamen am Telefon vorstellt.

Zu der Frage wie die CC´s an eure Daten kommen:

Datenhandel ist ein Geschäft. Sogar lukrativer als man sich das im ersten Moment vorstellt. Dabei ist es egal ob Ihr bei einem Gewinnspiel oder einer Klassenlotterie oder Tippgemeinschaft teilgenommen habt, vor Jahren ein mediales Produkt erworben oder abonniert, oder eine Zusatzversicherung abgeschlossen habt. Sollte all das nicht zutreffen steht ihr vielleicht im Telefonbuch. Was auch der Fall sein kann wenn Ihr euch nicht im Örtlichen wiederfindet.

Was tun um das zu unterbinden?

Nummer sperren ist die ein Sache, allerdings sind Absende-Rufnummern sehr schnell zu ändern und es ist schier unmöglich jemanden am anderen Ende zuerreichen. Der einzige Weg ist tatsächliche den Firmennamen zu notieren, das Verkausgespräch mitaufnehmen (Audio) und  die Unterlagen zu dem jeweiligen Produkt zuschicken lassen. (Bei einem Zeitschriftenabo flattert immer Post von der Wolfgang Klenk GmbH & Co KG ins Haus)

Damit bitte einen Rechtsanwalt konsultieren oder zur Polizei gehen, denn

in einem Fall wie oben erwähnt ist es schlichtweg Betrug. Potenzielle Opfer werden mit Gewinnen im Verkausgespräch geködert. Beim anschliessenden Abschluss wird vom Veranstalter her zur Sicherheit das Gespräch aufgezeichnet und die angegebenen Daten von euch abgeglichen.

Seriös oder?

Die Gewinne etc werden im nachhineien aus der Aufzeichnung geschnitten, und tauchen nicht mehr auf!

Gruß







Kommentar von MetallHyperon35 ,

Hallo und danke für die Antwort.

Diese Firmen dürfen so etwas doch nicht auf zeichnen. Ich habe kein Einverständnis gegeben... 

Und ich darf das doch auch nicht ohne Einverständnis aufzeichnen?

Kommentar von Sawyer1901 ,

Richtig, das Verkaufsgespräch wird nicht aufgezeichnet, sondern nur das Abschlussgespräch, sofern der "Kunde"  Intresse zeigt. Dies wird dann auch vorher erwähnt.

Der Zweite Punkt ist auch richtig, allerdings die einzige Möglichkeit zu beweisen das ein Betrugsfall vorliegt, und wird im Rechtsfall nicht verfolgt.

Antwort
von chanfan, 144

Das kann (höchstwahrscheinlich9 einfach nur Zufall sein. Ich bekomme auch regelmäßig Anrufe, wo ich angeblich - irgendwo etwas gewonnen habe. Die wollen mir dann einreden, ich hätte dort wirklich mitgemacht. Ich meine, das ich wohl wissen muss, wo und bei welchen Preisausschreiben ich mitmache.

Die angezeigt Telefonnummer muss noch nicht mal stimmen und kann aus WerWeissWo kommen. Z.B. aus der Türkei.

Zumindest ist solch ein Anruf Bauernfängerei.

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Aber wie? Kann diese Person wissen, dass ich meinen Namen, Wohnort und Email Adresse, mit dem Geburtsdatum meiner Mutter kombiniere, wo diese doch wegen einer Trennung auch noch nen anderen Nachnamen hat?!

Kommentar von chanfan ,

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. natürlich kann es auch vorkommen, das selbst REWE die Daten weiter verscherbelt. Wobei REWE selber schon genauer hinschaut, das alles mit rechten Dingen abläuft. EV. war das Preisausschreiben gar nicht von REWE direkt, sondern REWE war nur der Auftraggeber und die nehmen es nicht so genau. Du kannst REWE doch mal anschreiben. Die nehmen solche Sachen eigentlich sehr wichtig, wenn es um ihre Kundenzufriedenheit geht.

Antwort
von BOZZZZ, 117

Ein Wort: ABZOCKE!
Die bekamen deine Daten, weil du einfach was unterschrieben hast, ohne es vorher durchzulesen. Du hast denen also erlaubt, deine persönlichen Daten an Dritte weiterzugeben. Halte dich in Zukunft von solchen Gewinnspielen fern. DU wirst auch in Zukunft noch ne ganze Menge Anrufe von den verschiedensten Abzocker-Firmen bekommen, die dir irgendein Abo anbieten wollen.

Antwort
von Leisewolke, 117

Der Anruf war nur dazu da, um euch ein Zeitschriftenabo anzudrehen. Das die Firma eure Daten hat, stand wahrscheinlich auf dem Blatt, das du bei REWE ausgefüllt hast um zu gewinnen.

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Wie gesagt, das war Online.

Kommentar von Leisewolke ,

wahrscheinlich stand dort irgendwo: Weiterleiten der Anschrift an unsere Werbepartner wird genehmigt. Oder ähnlich. Widerruf ist per Mail an die und die Mailadresse möglich. Nur wenn du dort widerrufst, nimmst du auch nicht am Gewinnspiel teil. Das sagen sie zwar nicht, ist aber zu befürchten und das Gegenteil kannst du nicht beweisen. Merke: Die wollen dir nur etwas verkaufen !! Und mit dem Gewinnspiel gibst du ihnen auch noch kostenlos deine Anschrift etc.

Antwort
von padalica, 110

Ich würd einfach mal zum Rewe hin, wo das Gewinnspiel stattfand, und dort mal nachfragen wie es sein kann das man von geschätzten Kunden die Daten weitergibt...

Kommentar von MetallHyperon35 ,

ZUR INFO AN ALLE: DAS GEWINNSPIEL WAR ONLINE


Kommentar von padalica ,

dann hast du jetzt gelernt, dass man solche Gewinnspiele NICHT online macht! 😧

Kommentar von MetallHyperon35 ,

Wo mir doch gerade einfällt, dass ich meine Handynummer nicht angegeben habe... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten