Frage von horvur, 127

Wie komme ich wieder raus aus dem Bett?

Ich habe Depressionen. Ich habe das Gefühl das bei mir alles bergab geht und ich komme nichtmehr aus dem Bett bzw komme zu garnichts mehr und mir machen kaum mehr irgendwelche Aktivitäten Spaß. Ich komme zwar in Therapie aber das geht nur sehr schleppend voran und bevor ich einen Psychologen bekomme muss ich erst noch 4 Testungen machen (Körperlich, IQ). Ich kann nicht solange warten und die Sache ist die, Ich gehe kaum zur Schule und hab mich auch in die 9.te zurückstufen lassen weil ich zu viel verpasst hab. Ich komme immernoch nicht aus dem Bett und fehle sehr viel, ich habe versucht heute in die Schule zu gehen hab aber angefangen zu weinen und mir schreckliche Vorwürfe zu machen. Was kann ich dagegen tun? Ich muss einfach wieder zur Schule gehen aber ich fühle mich nicht dazu in der Lage...

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von iceman100, 77

Ich bin selber kein Therapeut, deswegen will ich mir nicht anmaßen, dir eine hilfreiche anwort geben zu können, aber hier ist ein Video, dass ich sehr unterhaltsam fand und auch etwas informativ. Vielleicht muntert dich das etwas auf. Ich wünsche dir alles Gute für deinen weiteren Weg!

Kommentar von iceman100 ,

Da wird auch auf dieses "nicht aus dem Bett kommen" Bezug genommen. Deswegen komme ich drauf.

Kommentar von horvur ,

Danke, diese Videos helfen mir jetzt nicht konkret dabei wieder erfolgreich aus dem Bett zu kriechen aber ich weiß nun zumindest genauer was mit mir los ist und wie ich mir helfen kann. Danke!

Kommentar von iceman100 ,

Gerne!

Antwort
von MeinNameIstEasy, 73

Sorry wenn das jetzt hart klingt, aber du darfst nicht in deinem Selbstmitleid versinken. Du musst aufstehen, du musst dich zwingen. Ich kenne das sehr gut und Therapie o.ä. hat bei mir überhaupt nicht's geholfen. Du musst das aus eigener Kraft tun, die du auch ganz sicher hast, du musst nur einen Weg finden diese Kraft freizusetzen. Bei mir hilft Sport, frische Luft und soziale Kontakte. Auch wenn das mamchmal hart ist, sobald du den Schritt gewagt hast, etwas zu tun wirst du dich besser fühlen. Werde aktiv und verschwende nicht deine kostbare Zeit damit dich selbst zu bemitleiden. Ich hab das lange genug getan und bereue das im nachhinein sehr! Und es ist nicht schlimm wenn du mal was nicht so hinbekommst wie du es dir vorstellst. Die Hauptsache ist dass du es immer und immer wieder versuchst! Lg

Antwort
von Schocileo, 49

Dann lass dich in eine geschlossene einweisen, eine ambulante Therapie hilft da glaube ich nicht mehr viel. In einer Klinik kannst du den Kopf ausschalten und dich auf dich konzentrieren und vielleicht schon bald wieder in die Schule einsteigen :)

Kommentar von horvur ,

Das mag vielleicht komisch klingen aber mir wurde das schon oft vorgeschlagen aber ich würde mich zu sehr in meiner Freiheit eingeschränkt fühlen.

Kommentar von Schocileo ,

Und was soll das für eine Freizeit sein?

Komm bitte auf den Boden der Tatsachen zurück. Ohne Schulabschluss kannst du vielleicht als Reinigungskraft oder so arbeiten, willst du das oder willst du was aus deinem Leben machen und deine Freizeit dann eigenmächtig gestalten können?

Antwort
von bartman76, 73

So blöd das auch klingt: Zähne zusammen beißen und Beine aus dem Bett.

Such dir Aktivitten, die dich Beschäftigen. Bei Depressionen hat sich Sport bewährt.

Kommentar von Mamue1968 ,

Das ist Unsinn , Er ist nicht nur einfach depressiv, sondern Er hat eine Krankheit mit dem Namen Depression, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, bei Seinem Beschwerdebild ist dringend ärztliche Hilfe notwendig !

Kommentar von bartman76 ,

Was soll daran Unsinn sein? Ich habe ja nicht behauptet ihn zu heilen und es schließt auch eine ärztliche Behandlung nicht aus. Helfen würde es, wenn er dazu nicht in der Lage ist, tut es mir leid, aber deswegen ist das kein Unsinn.

Kommentar von horvur ,

Das versuche ich schon seit einem halbem Jahr und wenn es so einfach wäre dann hätte ich diese Frage nicht gestellt... aber trotzdem danke für deinen Rat

Antwort
von Mamue1968, 68

Gehe entweder als Notfall zum Facharzt für Psychiatrie oder zum Hausarzt und lass Dir ein Antidepressivum verschreiben !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten