Wie komme ich über meine ehemalige aller beste Freundin hinweg?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Maja001,

ich verstehe Dich sehr gut. Mir erging es mal ähnlich, allerdings waren meine Freundin u. ich schon in der Studienzeit u. an unterschiedlichen Orten. Das machte es erträglicher.

Es tut erstmal weh, man fühlt sich zurückgesetzt, im Stich gelassen, versteht es einfach nicht, findet es unfair ... ABER: Es ändert nichts an der Situation. Deine Gefühle scheinen ihr am Popo vorbeizugehen.

Ich habe ehrlich gesagt nicht den Eindruck, dass sie es wert ist, ihr hinterherzulaufen. Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass sie nicht einmal Deine Zuneigung und Freundschaft wert ist. Denn wer sich so wie sie verhält, ist keine wirkliche Freundin.

Eine Freundin ist ehrlich, zuverlässig etc. u. wendet sich nicht ohne jede Erklärung ab. Ich denke, ihr habt Euch in verschiedene Richtungen entwickelt und das ist etwas völlig Normales.

Inzwischen sehe ich es so, dass alle Menschen Wegbegleiter/innen sind. Mit den einen geht man kurze, mit anderen lange Wege gemeinsam. Wenn ich also das Gefühl habe, die Wege trennen sich wieder, dann lasse ich die andere Person in Liebe und Frieden los, mache mich frei von ihr und gehe selbst meinen Weg weiter.

Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, 'wo eine Tür zugeht, geht eine andere auf'. Soll heißen: Die eine Freundschaft geht zu ende u. man ist zugleich frei für eine andere Freundschaft.

Lasse Dich bitte nicht weiter von ihr verletzen u. schließe dieses 'Kapitel' ab. Wenn Du das Bedürfnis hast, über das Ende zu trauern, okay, aber dann konzentriere Dich wieder auf Dein Leben u. neue Kontakte.

Es muss auch nicht immer eine Freundin aus der Schule sein. Es gibt sicherlich nettere u. liebenswertere Freundinnen für Dich :-)

Alles Gute

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buddhishi
16.11.2016, 21:47

Danke für den Stern :)

0

Hi Maja, das tut mir total Leid für dich! Es ist sehr traurig, dass deine Freundin momentan so wenig Rücksicht auf deine Gefühle nimmt.

Ich möchte dir dennoch gern den Tipp geben, mit ihr in der nächsten Zeit nicht nochmal über dieses Thema zu sprechen. Du hast es nun oft genug angesprochen, und sie geht darauf bisher sowieso nur sehr halbherzig ein.

Je mehr Druck du ihr damit weiterhin machst, desto mehr verbindet sie auch genau diese negativen Momente (Weinen, Vorwürfe, Forderungen, ...) mit dir. Mit den anderen hingegen hat sie dann Spaß, und so bringst du dich unbewusst immer mehr ins freundschaftliche Abseits.

Sie weiß leider auch viel zu gut, wie sehr du sie vermisst, und dass du quasi auch sofort "springen" würdest, wenn sie dich zwischendurch doch mal brauchen sollte. Diese Situation würde ich an deiner Stelle ab jetzt rigoros ändern; gib' deiner Freundin nicht mehr so viel Macht über dich.

Versuche bitte auch, mit anderen Leuten aus deiner Klasse/Stufe in Kontakt zu treten- es gibt ganz bestimmt viele Optionen auf neue Freundschaften. Du kannst dich wirklich gut ausdrücken, und bist ganz bestimmt ein nettes und schlaues Mädchen. Mit dir werden viele befreundet sein wollen, wenn du ihnen nur die Chance dazu gibst.

Alles Liebe für dich, und bitte höre jetzt schnell auf mit dem Weinen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung