Frage von Linkboy007, 48

Wie komme ich raus aus dem Alltagstrott?

Ok halten wir es kurz ich 15 J mache jede Woche immer gleiche Sachen unter der Woche schule nachmittag Fernsehen lernen Hausaufgaben Wochenende zocken 2-3 Stunden und lernen... Wenn ich jetzt zum Beispiel nicht genau um 17 Uhr lerne fange ich an zu hyperventiliieren weil das nicht mein Standard Alltag ist ich weiß nicht wie reingekommen bin aber ich will das los werden...

Antwort
von PicaPica, 21

Bin insgesamt der Meinung von Laraik.

Frage dich doch mal, ob du es unbedingt nötig hast, genau ab 17 Uhr dein Lernpensum runter zu spulen oder ob bzw. wie weit du den Lehrstoff schon kannst und dementsprechend später, oder überhaupt nicht lernen musst.

Und Vielen würde eine solche Routine sehr guttun. Wo du etwas ändern kannst, ist deine Freizeitbeschäftigung.

Statt zu zocken, könntest du ja auch mal rausgehen, dich mit Freunden treffen, mal ein gutes Buch lesen, Hobbies nachgehen.

Kommentar von Linkboy007 ,

ich zock ja nicht immer ich fahr auch Fahrrad

Kommentar von PicaPica ,

Das ist doch schon mal sehr gut.

Wie gesagt, sieh zu, dass du einen guten Abschluss machst und wenn du mit deinem Alltagstrott da am Weitesten kommst, warum denn nicht - nach deinem Schulabschluss wird sich sowieso eine andere Routine einstellen, oder auch erstmal gar keine.

Es kann auch helfen, mit anderen Menschen über ihre Lebenspläne bzw. deren Erreichen zu sprechen. Lernen kann man da immer was und wenn Manche nur als abschreckendes Beispiel dienen. Wünsche dir noch viel Erfolg in deinem Leben, LG.

Antwort
von DerPolak, 19

Du musst dich langsam an andere Sachen ab oder angewöhnen. 

Antwort
von Emmilie15, 14

Mach was mit deinen Freunden, lerne neue Leute kennen und gehe feiern.

Antwort
von Laraik, 21

Genies es solange du noch nicht arbeiten musst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten