Frage von skskakdjsjka, 46

Wie komme ich mit dem Druck klar?

Hallo, ich gehe in die 11. Klasse und würde nächstes Jahr mein Abi machen. Jedoch habe ich das große Problem, dass ich mir sehr viel Druck aufbaue. Wenn ich für Klausuren lernen, lern ich immer übertrieben viel, da ich Angst habe etwas zu vergessen oder nicht zu wissen. Ich halte diesen enormen Druck nicht mehr stand, ich breche fast jeden Abend in Tränen aus, weil ich so große Angst hab. Ich weiß echt nicht mehr wie ich das schaffen soll und bin am überlegen ob ich überhaupt noch weiter mache. Ich zerstöre mich innerlich selbst und wie soll das dann nächstes Jahr werden. Das Leben ist für mich im Moment die reinste Qual. Ich versuche auch mich abzulenken, aber ich schaffe das immer nicht, nach kurzer Zeit denke ich schon wieder nur an die Klausur oder was mit Schule. Die Schule zerstört mich so dermaßen... Ich hoffe mir kann wer Tipps geben...

Antwort
von pupupuia, 21

Hallo,

Ich weiß was du durch machst, das gleiche Problem hatte ich auch. Tatsächlich war bei mir die 11. Klasse etwas schwieriger, weil meine Noten etwas abgeschweift sind, und ich mir sehr viel Stress gemacht habe. Darauf kam auch der Stress von meinen Eltern, die hohe erwartungen haben etc. 

Also ich kann gut Verstehen wie deine Lage ist.

Am Besten du machst dir einen Plan, Lern viel, nicht zu viel, habe auch noch Zeit für andere Sachen, am besten du lernst so, dass du Abends für dich selbst Zeit hast um dich mit Freunden zu treffen, Fern zu sehen oder ein Buch zu lesen.

Vielleicht ist es garnicht so viel für die Schule. Es hat sich bei mir rausgestellt dass es viel weniger war als ich dachte und ich viel mehr Zeit für mich hatte.

Plan deine Zeit ein und den Stoff den du lernen musst. Vor allem im Abitur ist dies wichtig. Denk nie es ist nicht zu schaffen, denn es ist möglich. Ich habe in der 11. Klasse praktisch nichts mehr geschafft und es einfach für eine Zeit aufgegeben und dann in der 12. Gut aufgeteilt und genug gearbeitet, das es für ein Abitur von 1,3 gereicht hat. Und zugegebenermaßen habe ich wirklich nicht viel fürs Abitur etc. gemacht.

Also zusammengefasst:
Mach dir einen Plan, habe genug Freitzeit, ernähr dich gut, mach Sport und hab nicht nur die Schule im Kopf :)

Kommentar von skskakdjsjka ,

Danke für die Antwort, das mit dem Plan ist ein guter Vorschlag, so ähnlich hatte ich es auch schon probiert. Aber ich komm einfach nicht damit klar, nicht zu lernen. Ich versuche das jedes Mal, aber es klappt nie. Trotzdem vielen Dank

Kommentar von pupupuia ,

Vielleicht hast du deine perfekte Lernmethode noch nicht gefunden. Das ist bei mir jetzt an der Universität so. Sehr viel Stoff in wenig Zeit. Es hat lange gedauert bis ich die Perfekte Methode fand, du musst am besten auch mehrere ausprobieren und schauen welche für dich die effektivste ist. :)

Antwort
von Lance3015, 13

ich hab morgen mein geographie kolloquim, und ich fange morgen früh an zu lernen :) ja ich bin sehr unter druck, aber da ich die letzten 2 jahre nie gelernt habe, bin ich den druck schon gewohnt. schau, wenn ich ohne irgendetwas zu machen bis zum abi gekommen bin, dann brauchst du auch nicht so viel machen. es reicht schon wenn man 1-2 tage vor der klausur lernt. vorm mathe abi hab ich auch nur 4 tage gelernt :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community