Wie komme ich mit 1000 Netto durch den Monat?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wohnung ist definitiv zu teuer. Man  muss sich nicht andauernd ein neues Spiel kaufen. Essen benötigst Du auch nicht so viel. Putzmittel brauchst Du auch nicht jeden Monat zu kaufen.Lebensmittel, Kosmetikartikel usw. immer im Angebot kaufen.Haushaltsbuch führen, wenn man was will, dann schafft man das auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rudaka
04.11.2015, 13:47

Das stimmt, danke für die Tipps von euch.

Naja Spiele sind meine einzige Nebenbeschäftigung und Freude, es gibt sonst echt gar nichts in meinem Leben, das Zocken will ich nicht auch noch aufgeben.

Ich habe beim Essen echt geschaut, also 4 Euro pro Tag für Essen&Getränke sind schon knapp, und das ist nur Mineralwasser und Discounter Essen, nichts frisches, nur verpacktes und sehr billiges und Angebote nutzen, aber selbst dann ists knapp.

Hm stimmt, das fällt vermutlich doch deutlich geringer aus.

Kosmetikartikel kaufe ich ohnehin nur No-Name Sachen, die sind günstiger als die Marken-Sachen die im Angebot sind, aber ich kann mich bei den No-Name Sachen nicht nur auf Angebote beschränken, dann steh ich irgendwann ohne Klingen da.

Wie führt man so ein Haushaltsbuch? Alle nötigen Ausgaben exakt aufschreiben und gucken wo man sparen kann? 

0

Du musst auf jeden Fall warten, bis du eine bessere passendere Wohnung gefunden hast. Egal wie groß der Stress Zuhause ist, ein paar Monate mehr oder weniger sollten schon drin sein, denn eine geeignete Wohnung zu finden ist wie du siehst für viele Dinge entscheidend. Ich bin vor etwa 6 Wochen in meine erste eigene Wohnung gezogen, bis dahin hat es schon ziemlich gedauert. Ich bin Studentin und habe noch nichtmal ein Einkommen (nur Bafög) und ich finde sogar meine Wohnung ziemlich cool. Mein Tipp zur Wohnungssuche: Schraub erst die Ansprüche zurück (brauchst du wirklich 2 / 3 Zimmer?) und schau überall herum (Zeitungen, Schwarzes Brett, Internet und sogar bei Facebook). Dann guck dir einfach die Wohnungen an, wenn sie im Budget drin sind (450-500 warm wär doch vielleicht eine gute Obergrenze, achte erstmal nicht auf Lage/...). Du wirst bei der Besichtigung merken, dass alles oft ganz anders ist als man denkt. Ich wohne in einem 1-Zimmer-Apartment und habe auch vor hier 3 Jahre zu wohnen - zahle 295€ warm und habe alles was ich brauche... Du wirst schon eine bessere Wohnung finden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rudaka
04.11.2015, 13:59

Ich komme schon mit 1 Zimmer klar, mehr habe ich mir eh nie erhofft.

Ich schau jetzt auf diversen Websiten nach, die einige hier auch gepostet haben, meinen Dank nochmal.

Naja im Gegensatz zu dir wohne ich dort wohl 30 und nicht 3 Jahre, zumindest wenns gut läuft ^^

0

600€ Miete ist bei dem Gehalt deutlich zu viel! Man sagt ca. 1/3 des Gehalts sollte für die Miete drauf gehen. Es gibt deutlich günstiger Wohnungen (z.B. WG-Zimmer). Wenn du erstmal eine günstiger Wohnung gefunden hast, hast du auch gleich mehr Geld zum Leben. Eine weiter Sache wo man sparen kann ist bei den Lebensmitteln. 100€ im Monat reichen auch schon, wenn man etwas Ahnung vom kochen hat. Da gibt es auch zahlreiche Tricks günstiger einzukaufen und trotzdem auf nicht zu verzichten. Ansonsten kann man auch Coupons nutzen. Nur mit einer so hohen Miete wirst du nicht glücklich und sparst am falschen Ende. Du musst doch auch bedenken, das du vielleicht ab und zu was mit Freunden machen willst, in den Urlaub fahren willst oder auch irgendwann über ein Auto nachdenken willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rudaka
04.11.2015, 14:16

Jep das mit der Wohnung kann man besser regeln, danke für eure Tipps, WG kommt wie gesagt nicht in Frage.

Wie macht ihr alle das mit den Lebensmitteln denn? Kann mir da eventuell jemand nen genaueren Tipp geben? Ich achte schon auf Angebote, aber selbst dann ists knapp.

Eigentlich habe ich gar keine Ausgaben für sowas wie Alk, Freunde und Party oder sowas, das gibt es in meinem Leben nicht, nur irgendwann mal in den Urlaub wäre schon schön.

0
Kommentar von Jeally
04.11.2015, 14:29

Warum willst du denn keine WG? Das ist meistens die günstigste Variante
Bei den Lebensmitteln geht es nicht darum nur auf Angebote zu achten. Gemüse und Obst ist sein deutlich günstiger auf dem Wochenmarkt. Wenn man Reis oder Bohnen kauft ist es auch besser getrocknete, in großen Säcken zu kaufen. Die halten sich lange und sind günstiger. Dazu kann ich dir auch nochmal eine Videoreihe von dem YouTubeKanal Brothers Green Eat empfehlen. Die haben es geschafft von 3$ am Tag zu leben und haben trotzdem gut gegessen

0
Kommentar von Jeally
04.11.2015, 14:49

Es gibt auch nette Mitbewohner, die auch lieber ihre Ruhe haben. Ansonsten kann man vielleicht auch mit einem Freund zusammen ziehen oder man hat das Glück und findet eine WG bei der die Mitbewohner häufig weg sind. Danach schauen würde ich auf alle Fälle mal

0

rentner müssen mit weniger auskommen, deine wohnung ist zu teuer, du findest etwas günstigeres, schau mal auf einschlägigen seiten im net

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackforestlady
04.11.2015, 13:32

Rentner müssen in der heutigen Zeit noch arbeiten gehen um über die Runden zu kommen.

0
Kommentar von Rudaka
04.11.2015, 13:33

Habe ich schon, ich wohne in Ratingen und ich kann nicht aufs Land ziehen, dort findet sich keine Arbeit, es ist schon eine 1 Zimmer-Wohnung, nur 1 Bad und 1 Zimmer, es ist echt verdammt bescheiden, ich finde nichts billigeres, ich wüsste zumindest nicht wie.

Schön und gut was Rentner tun müssen, das ist mir grade wirklich egal, meine Großeltern habens mit ihrer Rente offensichtlich ziemlich gut.

0

Es gibt Portale im Internet, bei denen du dir ein paar Euro dazu verdienen kannst. Es gibt viel unseriöses, aber auch einige wenige gute. Verdiene selbst nebenher Geld im Internet! :-))

wenn du Fragen dazu hast, kontaktiere mich gerne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mach dir mal mut: ich muss auch mit 1000 netto leben und bin 750 € im minus auf der bank... juhu.. wenn du einen trick findest über die runden zu kommen verrate ihn mir...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rudaka
04.11.2015, 14:03

Mein Abbild der Zukunft, wie es aussieht ^^

0
Kommentar von Punktsetzung
04.11.2015, 14:15

:D... wovon ich dir auf jeden fall abraten kann ist nie bankkarten dabei zuhaben.. es verlockt einfach zu sehr hier und da mal n zwanni abzuheben und dann verliert man die übersicht... und besser ist es keinen dispokredit zu haben.. es ist schwer da wieder rauszukommen

0

Du könntest bei der hohen Miete, wenn es nichts preiswerteres gibt, zum Amt gehen und einen Mietzuschuss beantragen. Das sollte dann klappen, die kennen den Mietspiegel genau und wissen ob das mit der Miete gerechtfertigt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rudaka
04.11.2015, 13:59

Ok, wie läuft das dann ab, muss ich mich dafür einfach beim Arbeitsamt melden und die vermitteln mich weiter?

0

Halllo

Erst einmal warum ist es zu Hause so? Muss es gleich eine Wohnung sein?

Wohngemeinschaft wäre auch was. Also so kannst Du nicht ausziehen, dass hat keine solide Grundlage.

Manche Paare ziehen ja gemeinsam zu Hause aus und zusammen, das ginge dann wieder. (Kostenteilung)

Du darfst im Moment froh sein, dass Du noch zu Hause wohnen kannst.

Nutze das, spare für Deinen Auszug.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rudaka
04.11.2015, 14:01

In einer WG käme ich nicht gut klar, ich kann nicht gut mit Menschen und will mein eigener "Herr" sein.

Ich bin single und daran wird sich auch nichts ändern.

Ich darf ja eben nicht mehr zuhause wohnen, Eltern machen Druck und ich selbst finds auch nicht toll, ich darf hier noch bis zum Ende der Ausbildung und dann 6 Monate bleiben, dann schleppt mich hier Notfalls die Polizei raus.

Für den Auszug spare ich seit ich 14 bin...

0

Das wir sehr schwierig. Über 600€ für die Miete, bei 1000€ Netto ist definitiv zu hoch. Klar, man kann überleben. Aber als junger Mensch willst du dir sicher in Zukunft auch einmal etwas gönnen, Urlaub, Auto oder einfach mal in eine Kneipe gehen.

Wenn der Job so schlecht bezahlt ist, kann ich dir nur empfehlen, dich nach deiner Ausbildung weiterzubilden, oder eine komplett andere Ausbildung anzuhängen.

Klar, ist eine schwierige Sache, die sich dann noch paar Jahre hinzieht. Aber mit so wenig Geld, wie du beschrieben hast, dein komplettes künftiges Leben zu bestreiten ist auf Dauer frustrierend.

Bitte verstehe mich nicht falsch, es geht im Leben nicht nur um Geld und ich bin sicher nicht reich. Aber mit so wenig, sind die Sorgen und Probleme sicher.

Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rudaka
04.11.2015, 13:51

Klar wäre das schön, auf's Auto kann ich Notfalls verzichten, auf in die Kneipe gehen auch, aber alle 4-5 Jahre mal in den Urlaub wäre schon schön, ich meine den Rest meines Lebens nur hier sitzen ist ja auch nicht die Erfüllung...

Ich habe zwar einen Realschulabschluss aber mich interessiert nichts wirklich, hatte mir mal so ein Büchlein besorgt in welchem 400 Ausbildungsberufe aufgelistet waren, in die engere Auswahl kamen grade mal 12 und von denen eignete ich mich (nach Angaben) am Besten für den Einzelhandelskaufmann.

Mir gehts auch nicht nur um Geld, aber mehr kann ich mir erstmal nicht erhoffen, ich bin nicht wirklich attraktiv und Freundschaften habe ich auch keine, also mit engerem Kontakt zu Menschen ist erstmal auch nichts.

Danke dir auch für deine Antwort und Hilfe :)

0

Such dir doch erstmal ein wg zimmer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

ich habe was gefunden;)

Die Müllgebühr ist schon in der Warmmiete drin;)

Spass beiseite, die anderen hier haben schon recht, die Miete ist viel zu hoch. Wohnst du München Innenstadt,:)?

Wenn du nicht sofort was passendes günstiges findest, muss vielleicht erst einmal ein WG Zimmer her. Und dann in Ruhe gucken bis sich was ergiebt. Vielleicht kannst du auch eine kleine Wohnung kaufen, ist bei den jetzigen Zinsen billiger als mieten. Aber das will gut überlegt und ausgerechnet sein!

Du wirst doch sicher nach Tarifvertrag mit Lohnerhöhungen rechnen können, nach ein paar Jahren. ausserdem scheinst du ja nicht dumm zu sein und die Stelle des stellvertretenden Filialleiters/in ist für dich wie gemacht;)

Also Miete runter dann wird das was.

LG

Edgar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rudaka
04.11.2015, 13:56

Gut dann kann ich die schonmal aus der Rechnung streichen.

Ratingen, ob Innenstadt oder nicht ist mir eigentlich egal, aber ich muss irgendwie ne Buslinie in der Nähe haben um zum Markt zu kommen.

In WG's komme ich glaube ich schlecht klar, habe schon zuhause Probleme und möchte so bald wie möglich raus, Kaufen kann ich nichts, ich habe kein Geld und kann wenn dann Mieten&etwas einrichten.

Mit Lohnerhöhungen habe ich nicht zu rechnen und mehr als eben der normale Einzelhandelskaufmann macht werde ich auch nicht tun, Regale einräumen, im Lager schleppen, ordnen und Artikel aussortieren/einsortieren, Schilder verteilen und bei Mangel an Mitarbeitern mal an die Kasse oder in die Frucht&Gemüseabteilung. (Man kanns wohl schon erraten, EDEKA ^^)

Jep bei der Miete kann ich wohl sparen, eventuell gibt es dann mehr Freiräume.

0